Inhalt

Nach einem alten japanischen Verfahren (Do In) kann mit einer Bauchmassage sehr viel erreicht werden, um die Energien auszugleichen und wieder in Fluss zu bringen. Dies ist sowohl beim eigenen Körper als auch bei einem Gegenüber möglich; die Wirkung bleibt die Gleiche.

Beim Blicken auf die Bauchdecke stellen wir uns eine Uhr vor, deren Mittelpunkt dem Bauchnabel entspricht.

Nun legen wir um 900 und um 300 die Hände auf – ganz leicht und locker. Dann kreisen wir im Uhrzeigersinn, wobei eine Hand abhebt, sobald sich die Arme kreuzen.

Dies machen wir ca. eine Viertelstunde lang, bis sich eine innere Entspannung breit macht.

Zum Abschluss können wir, wenn wir etwas loslassen wollen, im Liegen mit angezogenen Beinen den Mittelfinger auf einen Punkt 2 Querfinger unterhalb des Bauchnabels auflegen (noch völlig ohne jeden Druck), tief einatmen, bei hochgewölbtem Bauch die Luft anhalten, und gleichzeitig den Mittelfinger tief in die Bauchdecke eindrücken. Im selben Moment, wo wieder ausgeatmet wird, lässt auch der Finger völlig locker.

Diese Übung insgesamt 3 x ablaufen lassen.

Bei bestehendem Stuhlgangproblem kann es zum Reiz kommen, nun die Toilette aufzusuchen.