Translation
Inhalt

Fachinfo: Jeweils nachschlagen unter Haut bzw. dem Bereich des Hauptsymptoms. Wichtige Erkrankungen, die die Abwehrfähigkeit des Menschen fördern.

Psychosomatische Bedeutung

Glauben an den Kalender, gesellschaftliche Maßstäbe und Gesetze. Glaube an Epidemien.

Widerstand gegen Veränderungen, die das Kind nicht unbedingt verhindern konnte (> Infektionen). Es kollidiert mit der Haltung der Eltern/Gesellschaft, die ihm die Anpassung an neue Umstände u.U. zu schwer erscheinen lassen. Hier können die Eltern überdenken, mit welcher Hilfestellung / Denkanstoß sie für das Kind annehmbare Reize setzen können, die die neuen Umstände / Umgebung angenehmer und erstrebenswerter erscheinen lassen. Vielleicht ist das Kind auch Kraft der anstrengenden Umstände nicht ausreichend gelobt, bestätigt und gestützt worden. Es wurde (bei Halsbeteiligung) vielleicht nicht ausreichend in seiner Leistung anerkannt – dabei ist es nicht entscheidend, wie diese Leistung absolut zu bemessen ist, sondern wie diese vom Umfeld aufgenommen wurde. Anerkennung und Lob fehlen.

Neues Denken und Fühlen

Affirmation der Eltern

Dieses Kind steht unter göttlichem Schutz und ist in Liebe geborgen.

Wir beanspruchen mentale Immunität.

Wir gehen frei und liebevoll miteinander um.

Wir schätzen und lieben einander.

Wir sind jeder immer gut genug.

 

Weitere Verfahren, Möglichkeiten

Hintergrund:

  • Kinder entwickeln sich von völlig abhängigen zu selbständigen Menschen, indem sie sich an ihren stets verfügbaren Vorbildern, den Eltern und Geschwistern orientieren. Sie versuchen, in Harmonie und Freundschaft die anfängliche Abhängigkeit zu kompensieren und mit einem möglichst lächelnden Gesicht ein friedliches Versorgt- und Geschütztsein sicherzustellen. Im Laufe der Zeit jedoch müssen sie eigene Maßstäbe für ihr Leben entwickeln, um sich auch außerhalb der Familie durchsetzen und überleben zu können. Vieles machen sie ihren Eltern nach, weil kein anderes Vorbild existiert, das kopiert werden könnte.
  • Da sie jedoch eigenständige Individuen sind, müssen sie auch eigene Wege gehen. Dazu müssen sie ausprobieren, was alles gehen könnte. In diesen Phasen kollidieren sie mit der vorherrschenden Vorgehensweise. Werden sie damit nicht leicht und locker fertig, so geraten sie unter Druck, der vermeintlich nicht lösbar erscheint. Ist die Situation scheinbar ausweglos, so verlagert sich das Problem auf die körperliche Ebene und erzeugt Fieber (Widerstand), Röte (Wut) oder auch Schmerz (Alarmzeichen). Wenn wir in diesem Zusammenhang die Symptome einer Kinderkrankheit betrachten, so können wir unserem Nachwuchs vielleicht helfen, einen eigenen Weg zu finden, den er für sich akzeptieren kann, weil wir ihm versichern, ihn auch in seiner Andersartigkeit anzunehmen und zu lieben.

Therapievorschläge

und weiterführende Informationen finden Sie hier:

Bücher

Dieser Inhalt ist Auszug aus verschiedenen Büchern:

Der Sanfte Weg zur Gesundheit, Gisa

Akupunktur, Akupressur, Gisa

Krankheit, der Ruf der Seele nach Heilung, Gisa

Heilen – nicht nur reparieren, Gisa

978393899408-5, Mini

Astrologisches Wissen

Astrologie I, Einführung in die Astrologie der Heilkunde, Gisa

Astrologie 2, Astrologische Urprinzipien in der Krankheit, Gisa

Astrologie 3, So lebe ich gut und fühle ich wohl, Gisa

Astrologische Auswertung mit Geburtsdaten (Ort, Datum, Uhrzeit) auf Anfrage

 

 

Kommentieren ist momentan nicht möglich.

Hier können Sie uns unterstützen:

Spende

Seiten Links

Bücher zu diesen Themen / der Autorin:
Alraunen-Verlag

Artikel zu gesellschaftlichen Hintergründen
Bilder & Worte

Mitarbeiter

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen