Translation
Inhalt

Psychosomatische Bedeutung

„Die Krallen zeigen“: Was beim Tier die Krallen sind, sind bei uns die Nägel. Sie sind unsere Verteidigungs- und Angriffswaffen, mit der uns die Natur ausgestattet hat. Mit unseren Nägeln setzen wir uns zur Wehr. Nägel, so unterstellen wir, beweisen unser Temperament in sexueller Hinsicht (kreatives, aber auch aggressives Potential); hier liegt der Grund für den roten Lack, denn Rot („er sieht rot“) signalisiert Potenz. Nägel machen damit auf unsere Bereitschaft zur Aktion und Reaktion aufmerksam: Sich mit Zähnen und Nägeln zur Wehr setzen. Die Augen auskratzen. Sich bei jemandem einkratzen.

Die Nägel sind an Fingern und Zehen angeordnet. Da jeder Finger bzw. Zeh auch einer Zuordnung unterliegt, können wir bei Fehlwuchs oder Störungen einiges an Ursachen ableiten, die sich auf unseren inneren Verhältnisse beziehen. Hier findet sich vieles auch in der Hand- und Fußreflexzonendiagnostik wieder, was wir gut verwenden können.

Die Nägel stellen meinen Schutz dar. Sie sind meine Krallen, die ich symbolisch zeigen kann.

Rot bemalte Nägel signalisieren blutige Nägel. Zwei Perspektiven, wie dies zu verstehen ist: einmal Krallen, die sich irgendwo hineingeschlagen haben (Kampf, Streit), andererseits Nagelbetten, die bereits bluten (der Kampf ist verloren).

Astrologie – beteiligte Prinzipien

  • Widder
  • Steinbock

Bücher

Dieser Inhalt ist Auszug aus verschiedenen Büchern:

Der Sanfte Weg zur Gesundheit, Gisa

Akupunktur, Akupressur, Gisa

Krankheit, der Ruf der Seele nach Heilung, Gisa

Heilen – nicht nur reparierenk, Gisa

978393899408-5, Mini

Astrologisches Wissen

Astrologie I, Einführung in die Astrologie der Heilkunde, Gisa

Astrologie 2, Astrologische Urprinzipien in der Krankheit, Gisa

Astrologie 3, So lebe ich gut und fühle ich wohl, Gisa

Astrologische Auswertung mit Geburtsdaten (Ort, Datum, Uhrzeit) auf Anfrage

 

Kommentieren ist momentan nicht möglich.

Hier können Sie uns unterstützen:

Spende

Seiten Links

Bücher zu diesen Themen / der Autorin:
Alraunen-Verlag

Artikel zu gesellschaftlichen Hintergründen
Bilder & Worte

Mitarbeiter

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen