Inhalt

Psychosomatische Bedeutung

Körperlich steif heißt geistig-seelisch steif, stur und evtl. starrsinnig. Wenn ich morgens steif aus dem Bett aufstehe, bin ich noch nicht beweglich (auch geistig nicht = Morgenmuffel). Wenn sich die Steifigkeit auf andere Bereiche meines Daseins ausstreckt, ist auch meine geistige Beweglichkeit eingeschränkt. Bein: Zukunft, Arm: Gegenwart, Rücken: emotionale (oben), geistige (Mitte) und materielle (unten) Furcht.

Neues Denken und Fühlen

Ich bin beweglich und passe mich den Erfordernissen an.

Ich ruhe in mir selbst und fühle mich wohl.

Ich weiß mich und meine Leistung zu schätzen.

Mir geht es gut und ich lebe in Freude.

Homöopathie

Details im Lexikon

Ambra grisea, Aristolochia clematis, Barium carbonicum, Berberis vulgaris, Bryonia, Capsicum, Caulophyllum, Cimicifuga, Conium maculatum, Dioscorea villosa, Dulcamara, Eugenia, Euphorbium, Ferrum carbonicum, Ferrum phosphoricum, Glonoinum, Lycopodium, Magnesium carbonicum, Niccolum, Oleander, Petroleum, Phytolacca, Rhododendron, Rhus radicans, Sanguinaria, Silicea, Stellaria media

Therapievorschläge

und weiterführende Informationen finden Sie hier:

Bücher

Dieser Inhalt ist Auszug aus verschiedenen Büchern:

Der Sanfte Weg zur Gesundheit, Gisa

Akupunktur, Akupressur, Gisa

Krankheit, der Ruf der Seele nach Heilung, Gisa

Heilen – nicht nur reparieren, Gisa

978393899408-5, Mini

Astrologisches Wissen

Astrologie I, Einführung in die Astrologie der Heilkunde, Gisa

Astrologie 2, Astrologische Urprinzipien in der Krankheit, Gisa

Astrologie 3, So lebe ich gut und fühle ich wohl, Gisa

Astrologische Auswertung mit Geburtsdaten (Ort, Datum, Uhrzeit) auf Anfrage