Inhalt

Fachinfo: Vulva = Scheide, Labien = Schamlippen

Psychosomatische Bedeutung

Die Schamlippen sind ein letzter weicher, zarter Schutz meiner Weiblichkeit. Hier bin ich äußerst verletzlich.

Die Behaarung dieses Areals ist äußerst wichtig, da hier Drüsen sind, die meine „Geruchsnote“ versorgen und für meine Partnerwahl von entscheidender Bedeutung sind: nur mit diesem „Stallgeruch“ ziehe ich den Mann an, der für mich der passende Partner und für mein Kind der notwendige Vater ist. Neben ihrer Aufgabe, mich vor dem Eindringen zu schützen, vergrößern diese Haare die Oberfläche der Duftstoffe und ermöglichen eine wesentlich verbesserte Wahrnehmung.

Nur Babys und Kinder bedürfen dieser Haare nicht, da sie noch in einem unselbständigen und geschlechtslosen Zustand leben. Als Frau jedoch sollte ich mich definieren und eine gezielte Wahl treffen können.

Neues Denken und Fühlen

Es ist gut, weiblich zu sein.

Ich bin immer gut geschützt.

Ich bin in der Mitte meines Seins.

Ich bin stark und selbstbewusst.

Ich bin immer gut genug.

Therapievorschläge

und weiterführende Informationen finden Sie hier:

Bücher

Dieser Inhalt ist Auszug aus verschiedenen Büchern:

Der Sanfte Weg zur Gesundheit, Gisa

Akupunktur, Akupressur, Gisa

Krankheit, der Ruf der Seele nach Heilung, Gisa

Heilen – nicht nur reparieren, Gisa

978393899408-5, Mini

Astrologisches Wissen

Astrologie I, Einführung in die Astrologie der Heilkunde, Gisa

Astrologie 2, Astrologische Urprinzipien in der Krankheit, Gisa

Astrologie 3, So lebe ich gut und fühle ich wohl, Gisa

Astrologische Auswertung mit Geburtsdaten (Ort, Datum, Uhrzeit) auf Anfrage