Inhalt

Psychosomatische Bedeutung

Habe ich mit diesem Körperbereich Schwierigkeiten, dann weist das meine Starrheit gegenüber den Anforderungen des Lebens aus. Ich kann mich diesen nicht richtig stellen. Ich unterlasse notwendige Anpassungen. Ich versuche, den Dingen nicht ins Auge zu schauen. Ich verharre evtl. hartnäckig (harter Nacken) in alten Mustern. Schiebe ich den Nacken mit der Halswirbelsäule nach vorne, dann ziehe ich damit den Kopf ein; dies ist Ausdruck emotionaler Ängste.

Neues Denken und Fühlen

Mit großer Leichtigkeit wende ich mich meinen Aufgaben zu.

Biegsam und geschmeidig finde ich viele Möglichkeiten,

zu sehen und zu tun, was mich voranbringt.

Ich bin sicher und ruhe in mir selbst.

Homöopathie

Details im Lexikon

Aconitum, Barium carbonicum, Belladonna, Bryonia, Caulophyllum, Cimicifuga, Glonoinum, Juncus effusus, Magnesium carbonicum, Oleum animale, Petroleum, Plumbum, Pulsatilla, Rhus radicans, Secale cornutum, Staphisagria, Zincum

Therapievorschläge

und weiterführende Informationen finden Sie hier:

Bücher

Dieser Inhalt ist Auszug aus verschiedenen Büchern:

Der Sanfte Weg zur Gesundheit, Gisa

Akupunktur, Akupressur, Gisa

Krankheit, der Ruf der Seele nach Heilung, Gisa

Heilen – nicht nur reparieren, Gisa

978393899408-5, Mini

Astrologisches Wissen

Astrologie I, Einführung in die Astrologie der Heilkunde, Gisa

Astrologie 2, Astrologische Urprinzipien in der Krankheit, Gisa

Astrologie 3, So lebe ich gut und fühle ich wohl, Gisa

Astrologische Auswertung mit Geburtsdaten (Ort, Datum, Uhrzeit) auf Anfrage