Inhalt

Jeder Mensch verfügt über eine rechte und linke Körperhälfte. Diese stehen für jeweils männliche und weibliche Anteile. Der kleine Unterschied liegt in einer geringfügigen prozentualen Verschiebung von ca. 0,5 % über oder unter den 50 Prozent-Marke maskuliner bzw. femininer Verteilung. Nur dieser minimale Betrag unterscheidet Frau von Mann.

Jeder von uns, ob Mann oder Frau, hat diese femininen und maskulinen Kräfte. Deshalb verfügen beide über Gefühle und Verstand, über Intuition und Sachbezogenheit, über väterliche und mütterliche Fähigkeiten. Wir alle sollten darauf achten, dass wir dies in unserem Leben auch berücksichtigen. Wir sollten auf Suche gehen, um unsere persönlichen Möglichkeiten aufzufinden. Wir sollten deshalb uns selbst und auch unsere Partner heil lassen – oder wieder heil werden lassen. Dann können wir Berge versetzen.

Jeder von uns ist auf seine Weise intelligent. Die Art der Intelligenz ist ganz verschieden. So gibt es eine Verstandes-Intelligenz. Dies ist jedoch nicht die einzige. Jemand, der gut mit einem Werkzeug hantieren kann, besitzt möglicherweise Werkzeugintelligenz. Zu nennen ist da auch die Herzensintelligenz, bei der jemand imstande ist, sich liebevoll einem Anderen zuzuwenden und auf ihn einzugehen. Die künstlerische Intelligenz weiß Bilder zu schaffen. Die schöpferische Intelligenz der Natur – wenn Sie wollen, sagen Sie „Gott“ – beschert uns unseren Lebensraum, die Erde.

Wir alle kochen mit denselben Gewürzen der Intelligenz, die Art der Mengenzumessung ist unterschiedlich; zum Schluss gibt es immer ein 100%iges Essen. Es ist alles nur eine Frage der Verteilung.

Gehen wir also mit unseren Mitmenschen und auch mit uns selbst liebevoll und zugewandt um, denn jeder von uns ist gleich viel wert – nur können wir nicht immer sofort erkennen, wo die persönlichen Stärken liegen.

Bei einer Krankheit und dem Versuch, die dahinter verborgenen Botschaften zu verstehen, sollten wir uns als erstes damit befassen, ob in erster Linie die rechte oder die linke Seite betroffen ist, denn das informiert uns darüber, welcher grundsätzlichen Tendenz wir folgen und welche Fähigkeiten wir vernachlässigen. Erst dann ist es sinnvoll, sich auch der einzelnen Krankheitserscheinung (Symptom) zu widmen.

Die linke Seite des Körpers

Die linke Seite des Körpers steht für Empfänglichkeit, Aufnehmen, feminine Energie, die Frauen und die Mutter; für die Gefühle, die Intuition, die Eingebungen und die Phantasie. Da jeder Mensch, egal ob Mann oder Frau, über diese feminine Energie verfügt, ist dieser Bereich auch für beide Geschlechter maßgeblich.

Die rechte Seite des Körpers

Die rechte Seite des Körpers steht für Ausgeben, Loslassen, die maskuline Energie: Männer, der Vater oder der Einsatz intellektueller Arbeit. Bei Störungen der einen Seite ist die andere zu dominant in diesem Spiel der Kräfte. Vielleicht ist sie zu sehr/lange in ihren Möglichkeiten unterdrückt worden und überlagert nun die gegenüberliegende Seite. Dieser Vorgang funktioniert in beide Richtungen.