Translation
Inhalt

Fachinfo: Krampfender Kopfschmerz, u.U. verbunden mit Schwindel, Übelkeit und anderen Beschwerden

Psychosomatische Bedeutung

Bei einer Migräne setzen sich Gefühle mit Gewalt durch, die ich versuche, aus meinem Denken zu verdrängen. Oft haben diese Gefühle etwas mit dem Bereich der Sexualität zu tun. Junge Mädchen neigen im Laufe der Menarche dazu, weil sie Probleme haben, mit der Pubertät in unserer Gesellschaft zurechtzukommen.

Das Problem beschränkt sich jedoch nicht auf die jungen Mädchen, denn unsere Gesellschaft hat ein Problem mit allem, was Sexualität auch nur am Rande berührt. Sie wird bei uns oft nur indirekt angesprochen, die verwandten Ausdrücke sind in der Mehrzahl aus anderen Lebensbereichen entliehen, weil wir (außer im Mediziner-Deutsch) keine eigenständigen Ausdrücke für die einzelnen Geschlechtsteile und -aktivitäten haben. Unser so genanntes freiheitliches Denken wird durch die Erziehung, die jeder von uns genossen hat, gleich wieder eingeschränkt. So sind wir oft schon im Ansatz überfordert, wenn sich uns etwas Sexuelles nähert; wir wissen nicht damit umzugehen – und bekommen (eigentlich ging es doch nur um den Job?!?) Migräne.

Wir werden eng-stirnig, ein-seitig. Das Denken verläuft verkrampft. In falschen Bahnen. Schmerzhafte Attacken stellen sich ein. Wenn ich mich nun bemühe herauszufinden, welches Gefühl mir knapp vorher durch den Kopf gegangen ist, kann ich u.U. den „Stein des Anstoßes“ finden und den Sinn der Alarm-Schaltung verstehen. Da es um meine Schmerzen geht, lohnt sich der Aufwand. Das „Fehl-Gefühl“, die „Fehler-Quelle“ finde ich in meinen Gedanken knapp vor der ersten Attacke.

Wenn ich nun lichtscheu bin, dann will ich das Problem nicht sehen. Ist mir übel, ist mir „zum Kotzen“. Bin ich depressiv, bin ich „reizbar“ an der falschen Stelle. Probe aufs Exempel: Wird mir besser, wenn ich masturbiere? Traue ich mich das überhaupt? Erscheinen mir innerlich Menschen, die das verbieten? Habe ich das Gefühl, der Teufel ist dann hinter mir her? Und wenn es nicht klappt, sollte ich einmal darüber nachdenken, warum.

Neues Denken und Fühlen

Ich bin entspannt und heiter.

Ich finde leicht und offen einen Weg zu mir selbst.

Ich werde allen meinen Bedürfnissen gerecht.

Ich lasse Liebe und Zuwendung für mich zu.

Das Leben macht mir Freude.

Therapievorschläge

und weiterführende Informationen finden Sie hier:

Bücher

Dieser Inhalt ist Auszug aus verschiedenen Büchern:

Der Sanfte Weg zur Gesundheit, Gisa

Akupunktur, Akupressur, Gisa

Krankheit, der Ruf der Seele nach Heilung, Gisa

Heilen – nicht nur reparieren, Gisa

978393899408-5, Mini

Astrologisches Wissen

Astrologie I, Einführung in die Astrologie der Heilkunde, Gisa

Astrologie 2, Astrologische Urprinzipien in der Krankheit, Gisa

Astrologie 3, So lebe ich gut und fühle ich wohl, Gisa

Astrologische Auswertung mit Geburtsdaten (Ort, Datum, Uhrzeit) auf Anfrage

 

Kommentieren ist momentan nicht möglich.

Hier können Sie uns unterstützen:

Spende

Seiten Links

Bücher zu diesen Themen / der Autorin:
Alraunen-Verlag

Artikel zu gesellschaftlichen Hintergründen
Bilder & Worte

Mitarbeiter

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen