Inhalt

Fachinfo: Gaster, Abdomen

Psychosomatische Bedeutung

Der Magen nimmt all die neuen (fremden) Vorstellungen und Gedanken auf. Er muss mit ihnen umgehen. Fremdes kann uns Angst machen; dann hat unser Magen Probleme. Wenn wir aufstoßen, versuchen wir diese Angst wieder loszuwerden. Haben wir die Reisekrankheit (Übelkeit), lautet die Aussage der Angst: Ich bin eingesperrt, unterliege fremder Kontrolle, fremder Gewalt (z.B. auf See, in der Luft). Brennt die Magenschleimhaut, haben sich in uns fremde Vorstellungen und Gedanken entzündet. Hierbei empfinden wir unter Umständen etwas ganz Bekanntes als „fremd“: z.B. die Vorstellungen von Eltern, Vorgesetzten oder Partnern; „fremd“ heißt deshalb „nicht von uns selbst erzeugt“, aber in uns aufgenommen und wir müssen damit umgehen.

Solche Vorstellungen und Ideen können uralt sein; vielleicht haben wir sie uns in der Kindheit zu Eigen gemacht. Vorstellungen sind Bilder, die wir in uns tragen und leben. Übernehmen wir Vorstellungen von anderen Menschen, die ihrerseits von uns natürlich verschieden sind, passen diese Vorstellungen unter Umständen gar nicht zu unserem selbst entwickelten Weltbild. Dann geraten wir oft auf Kollisionskurs zu unseren Wünschen.

Neue Gedanken und Vorstellungen können sich tief in uns hineinbrennen. Sie erzeugen nun ein Loch, das wir Geschwür nennen. Sie bedrohen uns und wir haben Angst. Ganz starke Angst, die in uns das Gefühl aufkommen lässt, wir seien nicht gut genug. Krampft der Magen, krampft das Weiterkommen; es entsteht Stillstand. Bei einer Kolik sind wir obendrein ungeduldig, gereizt und verärgert über die Umgebung. Jede Art der Entzündung und ihre Folgen sind nagende Probleme, die wir Kraft fremder Vorstellungen haben. Erbrechen wir uns, erbrechen wir auch diese Gedanken und Vorstellungen. Wir wehren uns heftig möglicherweise gegen Neues.

Hier geht es also um meine Annahmefähigkeit, meine Hingabefähigkeit, meine Gefühlswelt sowie meine Fähigkeit, etwas wohlmeinend zu akzeptieren. Hier manifestieren sich Gedanken und Ideen als Eindrücke. Hier fühle ich.

Homöopathie

Details im Lexikon

Bauchweh, Völle nach dem Essen

Adicum muriaticum, Acidum nitricum, Acidum phosphoricum, Agaricus, Agnus castus, Alumina, Anacardium, Antimonium crudum, Arnica, Arsenicum album, Belladonna, Calcium sulphuricum, Calcum carbonicum, Carbo vegetabilis, Causticum, Chamomilla, Chelidonium, China, Cicuta virosa, Cocculus, Colchicum, Colocynthis, Conium, Digitalis, Ferrum, Ferrum jodatum, Graphites, Hepar sulfuris, Ignatia, Jodum, Juglans regia, Kalium bichromicum, Kalium carbonicum, Kalium jodatum, Kalium muriaticum, Kalium phosphoricum, Kalium sulphuricum, Lachesis, Laurocerasus, Lilium tigrinum, Lycopodium, Magnesium muriaticum, Magnesium sulphuricum, Myrica cerifera, Natrium arsenicosum, Natrium sulphuricum, Nux vomica, Paris, Petroleum, Phosphorus, Pulsatilla, Rhododendron, Rhus toxicodendron, Sarsaparilla, Sepia, Silicea, Spigelia, Spiraea ulmaria, Spongia, Stannum, Staphisagria, Sulphur, Thuja, Veratrum album, Viola tricolor, X-Ray, Zincum, Zincum phosphoricum

Hernie, Leistenbruch

Acidum sulfuricum, Alumina, Arsenicum album, Aurum muriaticum, Belladonna, Calcium carbonicum, Calcium fluoratum, Cantharis, Cocculus, Coffea, Echinacea, Gelsemium, Kreosotum, Lachesis, Lycopodium, Magnesium carbonicum, Nux vomica, Petroleum, Platinum, Rhus toxicodendron, Secale cornutum, Sepia, Silicea, Sulfur, Veratrum album

Ascites, Bauchwassersucht

Acidum aceticum, Acidum benzoicum, Acidum nitricum, Aconitum, Adonis vernalis, Allium Cepa, Aloe, Ammonium carbonicum, Anagallis arvensis, Apis, Apocynum cannabium, Arsenicum album, Aurum, Berberis vulgaris, Blatta orientalis, Bryonia, Cactus grandiflorus, Calcium arsenicosum, Calcium carbonicum, Calcium phosphoricum, Calendula, Camphora, Cannabis sativa, Cantharis, Capsicum, Carbo vegetabilis, Chimaphila, China, Coccus cacti, Colchicum, Colocynthis, Conium maculatum, Convallaria, Crataegus, Digitalis, Graphites, Helleborus, Hepar sulfuris, Juniperus communis, Kalium aceticum, Kalium carbonicum, Kalium jodatum, Lachesis, Leptandra, Levisticum, Lycopodium, Magnesium muriaticum, Naja tripudians, Natrium muriaticum, Natrium sulfuricum, Nux vomica, Petroselinum, Pilocarpinum muriaticum, Plumbum, Podophyllum, Prunus spinosa, Quassia amara, Ranunculus bulbosus, Scilla maritima, Sepia, Spigelia, Strophanthus, Tartarus boraxata, Terebinthina, Veratrum album, Zingiber

Peritonitis

Aconitum, Apis, Arsenicum album, Atropinum sulfuricum, Belladonna, Bryonia, Ferrum phosphoricum, Gelsemium, Kalium chloratum, Mercurius solubilis, Mercurius sublimatus, Podophyllum, Sulfur

Therapievorschläge

und weiterführende Informationen finden Sie hier:

Bücher

Dieser Inhalt ist Auszug aus verschiedenen Büchern:

Der Sanfte Weg zur Gesundheit, Gisa

Akupunktur, Akupressur, Gisa

Krankheit, der Ruf der Seele nach Heilung, Gisa

Heilen – nicht nur reparieren, Gisa

978393899408-5, Mini

Astrologisches Wissen

Astrologie I, Einführung in die Astrologie der Heilkunde, Gisa

Astrologie 2, Astrologische Urprinzipien in der Krankheit, Gisa

Astrologie 3, So lebe ich gut und fühle ich wohl, Gisa

Astrologische Auswertung mit Geburtsdaten (Ort, Datum, Uhrzeit) auf Anfrage