Inhalt
Bücher und mehr
Hier können Sie uns unterstützen:

Spende

Archiv für die Kategorie „01. Kompendium, Symptomenverzeichnis“

Seiten: <-- 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 ... 29 30 31 -->

Seidenpflanze, Schwalbenwurz

Körper:

Trockene und eitrige Brustfellentzündung

Psyche, Verhalten:

Gefühle im familiären Kreis sind verloren gegangen. Partnerschaftliche Gemeinsamkeit und Verbundenheit fehlen. Kampf auf Leben und Tod. Es gärt innerlich.

Vergleichsmittel:

Natrium sulfuricum

Antidote:

Verat.


Dies ist mein Notizbuch der homöopathischen Arzneimittel. Es erhebt keinerlei Anspruch auf Vollständigkeit. 

Das Nachlesen in größerem Umfang kann über andere MMs erfolgen.

1 Band, ca. 150 Mittel, Materia Medica, Gisa

3 Bände, Stauffer, Materia Medica

in der Bibliothek des Clubs

Als Repertorium (Such-Literatur) kann der Boger, General Analysis & Repertorium,genutzt werden, das ich in Kürze hier hochladen werde. Dann zu finden in der Menüleiste / Boger.

Haselwurz

Körper:

Gesicht gelblich. Schwach und empfindlich, fröstelt leicht, sehr lichtscheu. Sitzende Leute, brauchen Anregungsmittel. Irgendwie auf dem Rückzug. Kann gut nach OP in Frage kommen.

Frostig, auch bei Fieber. Fiebrige, grippeartige Erkrankungen des Verdauungstraktes. Durchfälle akut. Diuretikum.

Modalitäten:

Schlimmer: bei kaltem, trockenem Wetter; durchdringende Geräusche. Berührung.

Besser: beim Waschen; bei feuchtem, nassem Wetter.

Psyche, Verhalten:

Die Person entwickelt Hysterie, denn sie hat ein überempfindliches Nervensystem. Dabei ist sie äußerst geräuschempfindlich. Sie steht unter hoher Spannung und Angst. Schaudern bei Gemütsbewegung. Gedanken verschwinden wie beim Einschlafen. Sie hat das Gefühl, in der Luft zu schweben. Dabei fürchtet sie ständig, die Selbstbeherrschung zu verlieren.

Informationen kann sie nicht verdauen und in eigenes Kapital umwandeln. Dadurch steht sie permanent unter Druck, gefolgt von Angst und emotionalem Stress, der sich in allen möglichen Formen äußern kann. Sie reagiert verschnupft auf ihr Umfeld und ist ein Hasenfuß.

Vergleichsmittel:

Coffea; Ipecacuanha; Veratrum album; Valerianum; Iris; Belladonna; Gelsemium; Cimicifuga; Aristolochia

Antidote:

Acet-ac., Camph.


Dies ist mein Notizbuch der homöopathischen Arzneimittel. Es erhebt keinerlei Anspruch auf Vollständigkeit. 

Das Nachlesen in größerem Umfang kann über andere MMs erfolgen.

1 Band, ca. 150 Mittel, Materia Medica, Gisa

3 Bände, Stauffer, Materia Medica

in der Bibliothek des Clubs

Als Repertorium (Such-Literatur) kann der Boger, General Analysis & Repertorium,genutzt werden, das ich in Kürze hier hochladen werde. Dann zu finden in der Menüleiste / Boger.

Zehrwurzel

Körper:

Heiserkeit der Sänger und Redner. Septische Prozesse mit Neigung zu Blutungen

Psyche, Verhalten:

Gehemmt, fühlt sich unmündig, ist verlegen, kommt sich vor wie ein Versager. Lampenfieber, kann kaum sprechen und glaubt, an den Problemen zu ersticken. Kann nicht im Rampenlicht stehen, fühlt sich dort verlassen und bemüht sich um Rückzug (oft nach OP).

Vergleichsmittel:

Mercurius cyanatus; Acidum nitricum; Lachesis; Hepar sulf. calc.; Arnica; Apis mellifica; Kalium bichromicum


Dies ist mein Notizbuch der homöopathischen Arzneimittel. Es erhebt keinerlei Anspruch auf Vollständigkeit. 

Das Nachlesen in größerem Umfang kann über andere MMs erfolgen.

1 Band, ca. 150 Mittel, Materia Medica, Gisa

3 Bände, Stauffer, Materia Medica

in der Bibliothek des Clubs

Als Repertorium (Such-Literatur) kann der Boger, General Analysis & Repertorium,genutzt werden, das ich in Kürze hier hochladen werde. Dann zu finden in der Menüleiste / Boger.

Beifuß, Fliegenkraut

Körper:

Nervenleiden. Epilepsie. Augenleiden. Wurmmittel.

Psyche, Verhalten:

Themen: Mit dem Leben nicht ausgewogen umgehen können. Nicht hinschauen wollen. Sich von Fremdem besetzt fühlen.

Vergleichsmittel:

Nux vomica; Agaricus; Abrotanum; Cicuta virosa; Cina; Quassia


Dies ist mein Notizbuch der homöopathischen Arzneimittel. Es erhebt keinerlei Anspruch auf Vollständigkeit. 

Das Nachlesen in größerem Umfang kann über andere MMs erfolgen.

1 Band, ca. 150 Mittel, Materia Medica, Gisa

3 Bände, Stauffer, Materia Medica

in der Bibliothek des Clubs

Als Repertorium (Such-Literatur) kann der Boger, General Analysis & Repertorium,genutzt werden, das ich in Kürze hier hochladen werde. Dann zu finden in der Menüleiste / Boger.

Arsenjodid

Körper:

Brennen der Schleimhäute. Dyskrasie. Skrofulose. Diphtherie. Krupp

Modalitäten:

Schlimmer: Mitternacht, Bewegung

Besser: warme Umschläge, Stuhl- und Blähungsabgang.

Psyche, Verhalten:

Nervöse Erschöpfungszustände. Ruhelos, zwanghafter Impuls, sich mit dem Messer zu verletzen. Kinder nehmen die Praxis auseinander und hinterlassen ein Chaos. Sie können sich nicht zusammennehmen oder die Kräfte zügeln (tarent, verat).

Angst vor Gewalt, weil nicht ausreichend genährt (iod). Damit will er vor sich hin leiden, wird zum Schwarzseher und lehnt selbst geliebte Personen ab. Er sträubt sich gegen das Glück und die gesamte Umgebung. Dies führt zur Verweigerung des Lebensgenusses.

Es mangelt an Austausch; damit wächst der Widerstand.

Vergleichsmittel:

Aconitum; Apis mellifica; Apocynum cannabium; Argentum nitricum; Camphora; Carbo vegetabilis; China; Sulfur; Allium cepa; Mercurius; Cuprum arsenicosum; Ipecacuanha; Phosphorus; Veratrum album; Acidum nitricum; Lachesis; Echinacea

Antidote:

Bry.


Dies ist mein Notizbuch der homöopathischen Arzneimittel. Es erhebt keinerlei Anspruch auf Vollständigkeit. 

Das Nachlesen in größerem Umfang kann über andere MMs erfolgen.

1 Band, ca. 150 Mittel, Materia Medica, Gisa

3 Bände, Stauffer, Materia Medica

in der Bibliothek des Clubs

Als Repertorium (Such-Literatur) kann der Boger, General Analysis & Repertorium,genutzt werden, das ich in Kürze hier hochladen werde. Dann zu finden in der Menüleiste / Boger.

Osterluzei

Auftreten:

Gedrückt, verdrossen, ärgerlich.

Körper:

Frauenmittel (puls). Macht Blutandrang zum kleinen Becken, befördert Lochialfluss, Darmkatarrh mit Blutausscheidung. Hämorrhagische Nephritis. Äußerliches Wundheilmittel. Frostschäden. Klimax: Gelenkschwierigkeiten.

Psyche, Verhalten:

Sie ist gedrückt, verdrossen und ärgerlich. Plötzliche Attacken tauchen auf, intensiv, irrational, „…er wird mich verlassen!“. Sie kann Leben und Arbeit nicht bewältigen. So befindet sie sich am Rande der Tränen, sehr empfindsam, reagiert die ganze Zeit. Sie hat sich weder emotional noch intellektuell unter Kontrolle.

Oft ein Frauenmittel, denn die eigene Mutter hat in Frauenfragen im Stich gelassen, was die Pubertät zu einer schwierigen Zeit gemacht hat. Vor der Mensis wird alles schlimmer, da diese Blutung Ausdruck des Frau-Seins ist. Fällt dann in sich zusammen. Hormonelles Ungleichgewicht. Schwangerschaft oft nur mit hormoneller Behandlung erfolgreich. Kommt die Treppe nur mit Schwierigkeiten hoch. Begehren scheint lebensgefährlich.

Vergleichsmittel:

Pulsatilla, Arnica, Bellis, Senecio, Ferrum


Dies ist mein Notizbuch der homöopathischen Arzneimittel. Es erhebt keinerlei Anspruch auf Vollständigkeit. 

Das Nachlesen in größerem Umfang kann über andere MMs erfolgen.

1 Band, ca. 150 Mittel, Materia Medica, Gisa

3 Bände, Stauffer, Materia Medica

in der Bibliothek des Clubs

Als Repertorium (Such-Literatur) kann der Boger, General Analysis & Repertorium,genutzt werden, das ich in Kürze hier hochladen werde. Dann zu finden in der Menüleiste / Boger.

Silber

Immer mit arg-n vergleichen!

Ängstliche Unruhe. Hast. Besteht ausdrücklich auf seinem Recht. Auftreten, Selbstdarstellung (Aszendent).

Körper:

Fast immer identisch mit Arg-n. Neurotisch mit reizbarer Nervenschwäche. Alt aussehender Magenpatient, Neurotiker, mit fortschreitender Abmagerung. Wutausbrüche, Lampenfieber. Isst gerne Zucker, was Sodbrennen, Blähungen und Durchfall verursacht. Vergrößerungsgefühl bei Magen, Bauch, linkem Eierstock.

Langsame, tiefgreifende Nervenleiden; wie elektrisch überreizt; Abmagerung, trocknet langsam ein. Linksseitige Schmerzen. Schwäche. Atemnot mit Verlangen nach frischer Luft. Bettnässen der Kinder (Missachtung). Steifer Nacken. Zerschlagenheit. Glieder erstarrt. Essattacken, Diabetes, Durchfall.

Kinder: Angst vor Verlassenwerden, Trennung von der Mutter, nicht gewollt sein, unerwünscht, unehelich, versuchte Abtreibung, übernommene Ängste der Mutter. Geburtstrauma bei eingeleiteter Geburt, obwohl noch nicht bereit zu kommen. Erwartungsspannung, die sich daraus entwickelt.

Hyperaktiv, reagiert heftig auf neue Ereignisse, flippt aus, zittert, stolpert über Worte und Beine; versucht sich durch technische Perfektion zu retten. Wirkt gehetzt wie angetrieben von einer Peitsche im Rücken. Kann der Situation nicht Herr werden. Häufiges Wasserlassen (Splitterschmerz) und Durchfall. Appetitstörungen, chronischer Durchfall: rot, grün, zerhackt, blähungsreich und dünn-schleimig herausspritzende Massen; besonders nach Zucker und Süßem. Mittel solange geben, bis Süßes vertragen wird.

Modalitäten:

Periodisch

Durch: evtl. Impfungen

Schlimmer: morgens, vormittags, mittags. Berührung

Besser: beim Gehen im Freien, nachts (Husten), Liegen(entgegengesetzt Hyos.).

Psyche, Verhalten:

Immer mit arg-n vergleichen!

Ängstliche Unruhe. Hast. Besteht ausdrücklich auf seinem Recht. Auftreten, Selbstdarstellung (Aszendent). Es geht um die Zeit, innerhalb derer ich etwas schaffe; es geht um das Timing. Problemlösung wird innerhalb einer bestimmten Zeit angestrebt. Ist im Kopf immer schon woanders in der Zeit. Struktur der Zeit. Zeitdruck (typisch für die heutige Zeit). Der wandelnde Terminkalender. Repräsentation, sei es ein Foto, ein Satz oder die Wettervorhersage. Der Kopf ist mit dem Abbild des Ziels beschäftigt.

Braucht Fürsorge und menschliche Zuwendung, da er selbst sich nicht annehmen kann. Mangelnde Selbsteinschätzung. Pedant. Materie ist enorm wichtig. Lehnt neue Umstände und Ideen ab. Intellektuelle Prägung ohne emotionale Beziehungen. Wie erdrückt. Kein Urvertrauen. Leidet unter Dogmen. Verschlossen für Neues.

Nervöse Unruhe, reizbar. Erregte Phantasie, eilig, hastig, glaubt zu spät zu kommen. Apathisch, Schwermütig.

Fehlende Unterstützung – fehlende Nestwärme. Niemand hilft mir! Alle sind böse / schaden mir. Kindlicher Ansatz. Ist Unsicher und es fehlt die Wärme des Lebens. Emotionaler Stress. Keine Möglichkeit, mit der Familie in Einklang zu kommen. Möchte alles ändern, wagt sich dafür aber nicht vor die Tür. Es fehlt die Süße des Lebens. So entsteht langsam das Gefühl der Rache.

Angst, Seufzen, redet ständig über das eigene Leben, Ruhelos, muss Verpflichtungen nachkommen, Angst zu spät zu sein. Kein Vertrauen in die eigenen Möglichkeiten. Will sich aus dem Fenster stürzen. Glaubt nicht an die eigenen Gefühle, Traditionen scheinen wichtiger zu sein. Die eigene Individualität ist noch nicht entwickelt. Fühlt sich deshalb von der Umgebung stark unter Druck gesetzt.

Vergleichsmittel:

Aurum; Arsenicum album; Mercurius; Acidum nitricum; Anacardium; Stannum; Carbo animalis; Agaricus; Alumina; Tuberculinum; Indium, Cadmium

Antidote:

Merc., Puls.


Dies ist mein Notizbuch der homöopathischen Arzneimittel. Es erhebt keinerlei Anspruch auf Vollständigkeit. 

Das Nachlesen in größerem Umfang kann über andere MMs erfolgen.

1 Band, ca. 150 Mittel, Materia Medica, Gisa

3 Bände, Stauffer, Materia Medica

in der Bibliothek des Clubs

Als Repertorium (Such-Literatur) kann der Boger, General Analysis & Repertorium,genutzt werden, das ich in Kürze hier hochladen werde. Dann zu finden in der Menüleiste / Boger.

Gartenkreuzspinne

Körper:

Hochgradige Unruhe, Todesangst.

Hydrogenoide Konstitution v. Grauvogl’s. Rheumatisch. Skrophulose, Blutarmut, oft Milzleiden

Rheuma. Frostig, Kältegefühl bes. an d. Extremitäten. Periodisch wiederkehrend. Knochenschmerzen. Hand: 4./5. Finger. Hände dick, angeschwollen, morgens wie eingeschlafen. Frostigkeit, große Kälte der Glieder.

Modalitäten:

Periodisch wiederkehrende Beschwerden in kürzeren und längeren Pausen.

Schlimmer: nasskaltes Wetter (wie natr-s, rhus-t, rod, dulc)., Wetterwechsel, feuchte Wohnung, in der Nähe von Binnensee. Spät am Nachmittag u. um Mitternacht.

Besser: Bewegung in frischer Luft. Beim Tabakrauchen.

Psyche, Verhalten:

Die Person empfindet hochgradige Unruhe und Todesangst. Es besteht Bewegungsdrang, dem durch eine Übermacht Zurückhaltung auferlegt wird. Sie wehrt sich bis zur totalen Erschöpfung und fürchtet Kontrolle. Das Selbstwertgefühl scheint verloren. Sie fühlt sich ohnmächtig. Gefühle belasten, braucht Stabilität.

Vergleichsmittel:

Natrium sulphuricum und nitricum; Thuja; China.; Arsenicum album; Cedron; Ammonium carbonicum; Chamomilla; Latrodectus

Antidote:

Tabak rauchen


Dies ist mein Notizbuch der homöopathischen Arzneimittel. Es erhebt keinerlei Anspruch auf Vollständigkeit. 

Das Nachlesen in größerem Umfang kann über andere MMs erfolgen.

1 Band, ca. 150 Mittel, Materia Medica, Gisa

3 Bände, Stauffer, Materia Medica

in der Bibliothek des Clubs

Als Repertorium (Such-Literatur) kann der Boger, General Analysis & Repertorium,genutzt werden, das ich in Kürze hier hochladen werde. Dann zu finden in der Menüleiste / Boger.

Amerikanische Narde

Körper:

Anfall von Bronchialasthma, gleich nach dem ersten Einschlafen. Schleimhäute der oberen Luftwege. Krampf- und Kitzelhusten. Heuschupfen.

Psyche, Verhalten:

Die Person kann alte Dogmen nicht loslassen, klammert an alten Grundsätzen. Unterstützt alle Äußerungen mit Gesten und Gebärden. Sie leidet vermehrt unter Verantwortungsgefühlen und vermeidet sie, so gut es geht. Ist geistig schnell erschöpft, weil geistige Eindrücke sehr mitnehmen können. Dies kann zu Lungenerkrankungen und Atemnot führen.

Versucht zu flüchten, ist dabei hysterisch und sehr leicht reizbar (Husten weckt alle 2 Std.). Damit leidet sie unter der eigenen Vorstellungskraft, die veranlasst zu glauben, vergiftet zu werden. Der innere Widerstand findet keine eigenen Worte und bleibt unterdrückt.

Vergleichsmittel:

Hyoscyamus niger; Arsenicum album; Lobelia inflata; Euphorbium; Mephitis; Justitia

Antidote:

Merc.


Dies ist mein Notizbuch der homöopathischen Arzneimittel. Es erhebt keinerlei Anspruch auf Vollständigkeit. 

Das Nachlesen in größerem Umfang kann über andere MMs erfolgen.

1 Band, ca. 150 Mittel, Materia Medica, Gisa

3 Bände, Stauffer, Materia Medica

in der Bibliothek des Clubs

Als Repertorium (Such-Literatur) kann der Boger, General Analysis & Repertorium,genutzt werden, das ich in Kürze hier hochladen werde. Dann zu finden in der Menüleiste / Boger.

Kanadischer Hanf, Hundswürger, Indianerhanf

Körper:

Große körperliche und geistige Schwäche, schläfrig und doch kein Schlaf.

Wassersucht mit Schwäche. Herzfehler, Herzasthma, Arrhythmie. Druck auf der linken Brust mit Schmerz. Heftiges Erbrechen. Kann nicht schwitzen. Nierenschwäche. Alkoholismus. Zahnungsdurchfälle der Kinder. Haut geschwollen, bes. im Gesicht unter den Augen.

Kinder: Zahnungsbeschwerden, Durchfälle (Aeth.) mit großer Schwäche. Lang anhaltendes Niesen und Schniefen (Samb.). Erkältet sich leicht.

Modalitäten:

Schlimmer: kaltes Wetter, kalte Getränke, Aufdecken, kalte Umschläge, nach Schlaf morgens beim Erwachen, gleich nach dem Essen.

Besser: starke Wärme

Psyche, Verhalten:

Der Patient wirkt verwirrt, benommen, unfähig zu denken, traurig und niedergeschlagen. Er hat eine große körperliche und geistige Schwäche ausgeprägt, ist schläfrig und findet doch kein Schlaf. Wenn überhaupt, dann will er dabei sitzen.

Diese Person braucht mehr Platz, hat aber Angst, diesen einzunehmen. Phantastische Vorstellungen produzieren Druck, diese umzusetzen. Da das oft nicht gelingt, fühlt man sich gedemütigt und unterdrückt. Es erfolgen unkontrollierte Befreiungsversuche, die oft missglücken. Jetzt fühlt sie sich erst recht ohnmächtig. Ihr fehlt der Zugang zu Gefühlen und ihrem Ausdruck, aus denen sie sich zurückgezogen hat.

Vergleichsmittel:

Arsenicum album; Apis mellifica; Oleander; Adonis vernalis; Scilla; Podophyllum; Phosphorus; Helleborus


Dies ist mein Notizbuch der homöopathischen Arzneimittel. Es erhebt keinerlei Anspruch auf Vollständigkeit. 

Das Nachlesen in größerem Umfang kann über andere MMs erfolgen.

1 Band, ca. 150 Mittel, Materia Medica, Gisa

3 Bände, Stauffer, Materia Medica

in der Bibliothek des Clubs

Als Repertorium (Such-Literatur) kann der Boger, General Analysis & Repertorium,genutzt werden, das ich in Kürze hier hochladen werde. Dann zu finden in der Menüleiste / Boger.

Goldschwefelspießglanz, Schwefelantimon, Stibium sulfuratum aurantiacum

Körper:

Hauptmittel für Bronchialleiden (vgl. ant-a); Lungenemphysem; Asthma alter Leute. Juckreiz, Nagelspaltung, verunstaltete Nägel. Verdauungsstörungen der Alten.

Psyche, Verhalten:

Themen: Protest. Kann keine Gefühle in den Austausch einbringen. Verhärtet. Keine Abwehrfähigkeit mehr vorhanden. Das Gefühl der Reue. Abschluss gegen das Neue, das nicht mehr umgesetzt und ins Leben eingebracht werden kann. Würde sich gerne befreien, kann das aber nicht mehr.

Vergleichsmittel:

Thuja; Graphites; Causticum; Silicea; Calcium fluoricum; Barium; Arsenicum album; Acidum sulfuricum; Antimonium crudum


Dies ist mein Notizbuch der homöopathischen Arzneimittel. Es erhebt keinerlei Anspruch auf Vollständigkeit. 

Das Nachlesen in größerem Umfang kann über andere MMs erfolgen.

1 Band, ca. 150 Mittel, Materia Medica, Gisa

3 Bände, Stauffer, Materia Medica

in der Bibliothek des Clubs

Als Repertorium (Such-Literatur) kann der Boger, General Analysis & Repertorium,genutzt werden, das ich in Kürze hier hochladen werde. Dann zu finden in der Menüleiste / Boger.

Grauspießglanz, Antimon-Sulfit, geschlämmtes Schwefelantimon, Antimonit, Stibium sulfuratum nigrum

Körper:

Korpulenter, verfetteter Stoffwechseltyp, gedunsen. Widerspenstiges Kind. Wunde Nase, Sommerdurchfall. Milcherbrechen. Saures verschlechtert. Verdrießliche Erwachsene, gichtig-rheumatisch. Schwielen, Hornhaut, Hühneraugen. Extreme Hitze und Kälte, Kaltwaschen und Baden werden nicht vertragen.

Aber auch hager und dünn. Das Gesicht gelblich. Empfindlich

Rheuma, Gicht, Fettsucht. Stoffwechselstörung (Kinder, Greise). Erschöpft, will liegen, bes. bei heißem Wetter. Schläfrig nach dem Essen. Haut rau. Dick weiß belegte Zunge. Reaktionsarm. Stuhl und Urin gehen gleichzeitig ab. Verhärtungen an den Fußsohlen. Erstes Mittel bei Impetigo. Pflockgefühl.

Kinder: Oft rundlich und pastös. Müde, abgespannt und träge. Widerwillen gegen das Essen, das auch verschlechtert. Kinder widerspenstig beim Ansehen / Berühren. Störrisch, mürrisch, schreiend bei Ansehen und Berühren. Sträuben sich gegen Kaltwaschen und -baden.

Modalitäten:

Folgen von Viel- und Durcheinanderessen mit Übelkeit, von Kaltbaden. Nasse Umschläge. Berührt, betrachtet werden. Anstrengung.

Schlimmer: Kaltbaden, Kinder sträuben sich gegen Kaltwaschen und -baden. Saure Speisen. Sonnenhitze, Erhitzung und Überhitzung. Wut, Husten. Vor der Menses. Getragen werden. Laute Geräusche, Lärm, Musik. Milch.

Besser: durch Liegen, im Freien, in der Ruhe. Bei feuchter Wärme. Sex.

Psyche, Verhalten:

Störrisch, verdrießlich und abweisend wirkt dieser Mensch; dabei auch übelgelaunt und gefräßig. Mürrisches Kind (cham), verträgt es nicht, berührt oder angesehen zu werden.

Lebensüberdruss kommt eher im Erwachsenen-Alter vor. Die Person befindet sich in einem erotischen, sentimentalen, verliebten Zustand, bes. bei Mondschein. Sie liegt oft wach und schlaflos im Bett; wenn sie schlafen kann, dann auf dem Bauch. Die Stimmung wechselt zwischen fröhlich, ekstatisch, mit viel Komik – und Apathie, Verzweiflung, Depression, Melancholie und drohendem Selbstmord (Pistole). Teilweise wirkt die Person auch hochmütig. Schwelgt in der Vergangenheit in der Beziehung zur geliebten (evtl. verstorbenen) Menschen. Sie klammert an der vergangenen Beziehung, obwohl der Schwefelanteil das Loslassen vorgibt.

Sie ist der gefallene Engel. Liebesverlust. Verlust der Kreativität. Sie glaubt vom Partner nicht gehört zu werden; opfert sich dabei für den Geliebten auf. Oft machen diese Leute das auch zum Beruf (Künstler, Maler, Schriftsteller, Sänger, Priester, Arzt und Medizinmann; Werbung, PR). Dabei glauben sie zeitweilig nicht an die eigenen Möglichkeiten. Dann verstecken sie sich. Oder sie nehmen die Opposition gegenüber Autorität ein. Es scheint sehr wichtig, auf den Schein zu achten. Wenn das nicht mehr der Fall ist, wirkt die Person verwahrlost und faul. Sie nimmt nicht mehr am Leben teil und macht sich zum Opfer der Gegebenheiten. Sie tritt nicht für sich selbst ein. Stattdessen flieht sie in Geschichten über Adelshäuser etc., oder sie ergeht sich in nächtlichem Schreiben und Malen. Sie möchte in einer anderen Welt leben, denn diese hier geht zu sehr unter die Haut.

Vergleichsmittel:

Nux vomica; Pulsatilla; Alumina; Causticum; Thuja; Graphites; Sulfur; Petroleum; Calcium carbonicum; Carbo vegetabilis; Natrium muriaticum; Lycopodium; Magnesiumgruppe, Magnesium carbonicum; Chamomilla; Senecio; Cina, Cuprum, Ipecacuanha, Mercurius, Plumbum, Sarracenia

Antidote:

Calc., Hep., Merc., Puls.


Dies ist mein Notizbuch der homöopathischen Arzneimittel. Es erhebt keinerlei Anspruch auf Vollständigkeit. 

Das Nachlesen in größerem Umfang kann über andere MMs erfolgen.

1 Band, ca. 150 Mittel, Materia Medica, Gisa

3 Bände, Stauffer, Materia Medica

in der Bibliothek des Clubs

Als Repertorium (Such-Literatur) kann der Boger, General Analysis & Repertorium,genutzt werden, das ich in Kürze hier hochladen werde. Dann zu finden in der Menüleiste / Boger.

Chemisches Element Sb, kombiniert mit Arsen

Körper:

Atmungstrakt: Atemnot, Beklemmung, Schleimansammlung in der Lunge. Bronchitis. Emphysem.

Modalitäten:

Rechts

Psyche, Verhalten:

Themen: Angst. Liebe nicht leben können. Pessimist, denkt, von anderen nichts erwarten zu dürfen; kann sich nicht austauschen. Kann keine Gefühle in den Austausch einbringen. Erstickt in Gefühlen.

Vergleichsmittel:

Ammonium carbonicum; Phosphorus; Bacillinum; Ammonium jodatum; Opium; Ipecacuanha; Tartaricum emeticus; Senega


Dies ist mein Notizbuch der homöopathischen Arzneimittel. Es erhebt keinerlei Anspruch auf Vollständigkeit. 

Das Nachlesen in größerem Umfang kann über andere MMs erfolgen.

1 Band, ca. 150 Mittel, Materia Medica, Gisa

3 Bände, Stauffer, Materia Medica

in der Bibliothek des Clubs

Als Repertorium (Such-Literatur) kann der Boger, General Analysis & Repertorium,genutzt werden, das ich in Kürze hier hochladen werde. Dann zu finden in der Menüleiste / Boger.

Anis, Pimpinella anisum

Körper:

Rippenschmerzen. Eitriger Auswurf. Phthisis. Akuter Katarrh mit wässrigen Absonderungen. Zerschlagenheitsschmerz. Drei-Monats-Kolik der Säuglinge. Gestörter Schlaf.

Psyche, Verhalten:

Themen: schwierige Familienverhältnisse. Mag nicht hinschauen. Kann sich weder emotional noch gedanklich mit der Gruppe befassen; als wäre die Kommunikation abgebrochen.


Dies ist mein Notizbuch der homöopathischen Arzneimittel. Es erhebt keinerlei Anspruch auf Vollständigkeit. 

Das Nachlesen in größerem Umfang kann über andere MMs erfolgen.

1 Band, ca. 150 Mittel, Materia Medica, Gisa

3 Bände, Stauffer, Materia Medica

in der Bibliothek des Clubs

Als Repertorium (Such-Literatur) kann der Boger, General Analysis & Repertorium,genutzt werden, das ich in Kürze hier hochladen werde. Dann zu finden in der Menüleiste / Boger.

Peyotl, Devils’s root

Körper:

Hirnreizungszustände, mit Ekstase. Unsinnige Handlungen. Schlechtes Benehmen. Redefaul, apathisch. Halluzinationen. Optische Täuschungen. Leuchtende Punkte, Muster, Flächen, Körper. Abgestorbenes Gefühl in Extremitäten. Gefühl wie abgestorben. Fällt um oder aus dem Stuhl. Geschmacksirritationen. Veränderung des Zeitbegriffs. Hinterkopf-Schmerzen, Müdigkeitsgefühl im Kopf, Übelkeit. Muskelzittern, lebhafter Patellarsehnenreflex (Knie) und Verlust der Koordinationsfähigkeit. Verlangsamung des Pulses, leichte Schwäche und flache Atmung; Impffolgen.

Modalitäten:

Durch: Impfung. Drogen-Missbrauch

Schlimmer: beim Schließen der Augen. Bewegung (Übelkeit und Schwäche). Starke Abneigung gegen das Bewegen.

Besser: Hinlegen.

Psyche, Verhalten:

Zeit vergeht zu langsam; Intervalle zwischen den Worten und Sätzen erscheinen außerordentlich lang. Kann nicht das richtige Wort finden, mit Schwierigkeiten bei der Aussprache. Scheint eine geteilte Persönlichkeit zu besitzen. Misstrauisch und verstimmt; glaubt, dass seine Gefährten über ihn lachen; möchte ihnen Gewalt antun.

Bewusstheit von ungewöhnlicher Energie und intellektuellem Vermögen, was jedoch bei Überprüfung nicht vorhanden war (richtig gesehen?). Gefühl von Überlegenheit und Wohlbefinden. Gefühl von Niedergeschlagenheit und Minderwertigkeit.

Mangel an Verbundenheit. Geschwätzig, heftig, streitsüchtig. Zu viel Selbstkritik. Er will zwar etwas Besonderes sein, was es aber schwierig macht, in die Gruppe integriert zu werden. Er sieht die Verhältnisse nicht richtig, fühlt sich mit den Anderen nicht verbunden und ist zutiefst isoliert.

Vergleichsmittel:

Cannabis indica; Gelsemium; Belladonna; Stramonium, Opium, Picrinicum acidum; Piper methysticum; Coffea; Coca; Platinum; Psorinum

Antidote:

Succ-ac. (Bernstein-Säure)


Dies ist mein Notizbuch der homöopathischen Arzneimittel. Es erhebt keinerlei Anspruch auf Vollständigkeit. 

Das Nachlesen in größerem Umfang kann über andere MMs erfolgen.

1 Band, ca. 150 Mittel, Materia Medica, Gisa

3 Bände, Stauffer, Materia Medica

in der Bibliothek des Clubs

Als Repertorium (Such-Literatur) kann der Boger, General Analysis & Repertorium,genutzt werden, das ich in Kürze hier hochladen werde. Dann zu finden in der Menüleiste / Boger.

Bonplandia trifoliata, Galipea officinalis, Rutaceae

Körper:

Krampfige Schmerzen der Muskeln. Knochenschmerzen und Knocheneiterungen. Antirheumatikum.

Modalitäten:

Schlimmer: morgens, Sitzen

Besser: nachts, Bewegung in frischer Luft.

Psyche, Verhalten:

Themen: ausgetrocknete Dominanz, will sich nicht bewegen oder anpassen. Stabilität ist in Frage gestellt. Hass und Ärger.

Vergleichsmittel:

Cuprum; Rhus toxicodendron; Causticum; Aurum; Acidum fluoricum; Stillingia; Kalium Jodum; Asa foetida; Ruta graveolens

Antidote:

Bry., Chel., Coff.


Dies ist mein Notizbuch der homöopathischen Arzneimittel. Es erhebt keinerlei Anspruch auf Vollständigkeit. 

Das Nachlesen in größerem Umfang kann über andere MMs erfolgen.

1 Band, ca. 150 Mittel, Materia Medica, Gisa

3 Bände, Stauffer, Materia Medica

in der Bibliothek des Clubs

Als Repertorium (Such-Literatur) kann der Boger, General Analysis & Repertorium,genutzt werden, das ich in Kürze hier hochladen werde. Dann zu finden in der Menüleiste / Boger.

Körper:

Gicht der kleinen Gelenke (act-sp). Harnsaure Diathese, larvierend. Fazialislähmung.

Modalitäten:

Durch: geringste Zugluft

Schlimmer: 1-3°°

Besser: Kaffee und saure Speisen.

Psyche, Verhalten:

Ammonium phosphoricum hat Furcht vor Gewitter, Bezug zu Geschwistern und jeder Kommunikation. Oft ist es geplagt von Neid und Groll. Es kann das Leben nicht handhaben und erstickt im eigenen Widerstand gegenüber den nahen Verwandten. Dadurch wird es gallig, wenn die ursprünglichen Hoffnungen nicht erfüllt werden; dabei wird die Schuld auf die anderen projiziert und der Kontakt abgebrochen. Wenn es in einer Ausbildung zu Unstimmigkeiten kommt, können diese Menschen kurzerhand die Lehre / Ausbildung abbrechen.

Oft haben sie zu schnell Kontakte und Freundschaften geschlossen. Das Ideal geht den Bach runter und sie grollen. Auch hier ist ein „Held“ vom Sockel gefallen. Oder ein alter Freund ist gestorben und an ihm wird jeder neue Kontakt gemessen. Da dieser Freund (unangemessen) hoch eingeschätzt wird (er hatte nur keine Zeit zu versagen), kann kein lebendiger Mensch diesen Anforderungen gerecht werden. Also verschließt sich die Persönlichkeit (oft durch eigene Behinderung) vor weiteren Kontakten und reagiert zynisch auf die Welt.

Vergleichsmittel:

Ammoniumgruppe, Causticum, Acidum nitricum, Nitricum­gruppe, Phosphorgruppe


Dies ist mein Notizbuch der homöopathischen Arzneimittel. Es erhebt keinerlei Anspruch auf Vollständigkeit. 

Das Nachlesen in größerem Umfang kann über andere MMs erfolgen.

1 Band, ca. 150 Mittel, Materia Medica, Gisa

3 Bände, Stauffer, Materia Medica

in der Bibliothek des Clubs

Als Repertorium (Such-Literatur) kann der Boger, General Analysis & Repertorium,genutzt werden, das ich in Kürze hier hochladen werde. Dann zu finden in der Menüleiste / Boger.

Körper:

Entzündungen der Atemwege und Lungen. Bronchitis der Kinder und Greise (am-br).

Atmung:

Kehlkopf: eitriger, blutgemischter Auswurf.

Bronchialhusten: zur Verhütung von Lungenentzündung.

Lungenentzündung: jede Art, und bes. bei Lungenwassersucht. Durch Skrofulose entstanden.

Tuberkulose: stimmlos, blutig streifiger Auswurf.

Psyche, Verhalten:

Schwierigkeiten mit der näheren Familie. Kann sich nicht artikulieren oder Wünsche zum Ausdruck bringen. Protest.

Vergleichsmittel:

Fluoricum acidum, Kalium fluoricum, Magnesium fluoricum, XY fluoricum


Dies ist mein Notizbuch der homöopathischen Arzneimittel. Es erhebt keinerlei Anspruch auf Vollständigkeit. 

Das Nachlesen in größerem Umfang kann über andere MMs erfolgen.

1 Band, ca. 150 Mittel, Materia Medica, Gisa

3 Bände, Stauffer, Materia Medica

in der Bibliothek des Clubs

Als Repertorium (Such-Literatur) kann der Boger, General Analysis & Repertorium,genutzt werden, das ich in Kürze hier hochladen werde. Dann zu finden in der Menüleiste / Boger.

Allgemein

Fatalismus, Ermüdung: Herzleiden, mit Ohnmacht, Herzstörung, zur Belebung, Seufzen

Atmung

Stimmlosigkeit mit Rauheit und Wundheit im Halse (am-br). Tiefen Atmen, Beengung, der Kranke schnappt nach Luft

Sinusitis: rote Nase, chronisch verstopft. Heiserkeit.

Knochen, Muskulatur

Rheumatismus

Psyche, Verhalten:

Die Feststellung, dass die Idealvorstellung nicht realistisch ist und dass das Leben aus anderen Voraussetzungen besteht, führt zu starkem Groll. Die Person ist zutiefst enttäuscht, was in Hass und Ärger ausarten kann. Entrüstet und zynisch reagiert sie auf Lebensäußerungen. Sie fühlt sich als Opfer der Gegebenheiten und klagt das große „Unrecht“ an. Sie wird nachtragend und zieht sich in die „guten alten Zeiten“ zurück. Auch das kann später zu einer Demenz führen.

Vergleichsmittel:

Bryonia

Antidote:

Acet-ac.


Dies ist mein Notizbuch der homöopathischen Arzneimittel. Es erhebt keinerlei Anspruch auf Vollständigkeit. 

Das Nachlesen in größerem Umfang kann über andere MMs erfolgen.

1 Band, ca. 150 Mittel, Materia Medica, Gisa

3 Bände, Stauffer, Materia Medica

in der Bibliothek des Clubs

Als Repertorium (Such-Literatur) kann der Boger, General Analysis & Repertorium,genutzt werden, das ich in Kürze hier hochladen werde. Dann zu finden in der Menüleiste / Boger.

Ammoniumbromid, Kohlenstoffserie

Körper:

Kehlkopfkatarrh, Heiserkeit, Kitzelhusten. Hals dunkelrot und gereizt, wie wund. Heiserkeit und Kehlkopfschmerz. Räuspert sich. Mittel der Sänger und Redner. Bronchiektasien, Lungenentzündung.

Allgemeine Krankheiten

Plötzliches Auftreten: Ein plötzliches Verlangen zu husten, so plötzlich, dass es Würgen verursacht. Plötzlicher, kurzer Husten morgens beim Aufstehen durch Ansammlung von Schleim im Rachen. Plötzlicher heftiger Drang mit durchfälligem Stuhl.

Atmungstrakt

Mittel der Sänger und Redner: D6 i.W.m. Argentum nitricum D6, speziell bei Kitzelhusten.

Hartnäckige Heiserkeit, Trockenheit, starker, heftiger Reiz in Kehlkopf und Luftröhre, heiser, Laryngospasmus; Kehle wie zugeschnürt. D 3, wenn Jodum versagt; Pfeifen, Schleimrasseln, Angstzustände, Blutwallungen, diphtheritischer und falscher Krupp.

Mandelentzündung. Speziell bei Diphtherie. D 3, von der Nase aus fortschreitender Katarrh mit Heiserkeit und Wundheitsgefühl, Besserung durch äußere Wärme und warme Getränke.

Haut, Drüsen, Lymphsystem

D 3, Jugendliche mit skrofulöser Veranlagung, hartnäckige parenchymatöse Form, Zusammenschnürungsgefühl, Schleimansammlung, Pfeifen, Heiserkeit, Angstzustände, Blutwallungen zum Kopf, Schwindel, Herzvergrößerung, besonders bei skrofulösen blonden, blauäugigen Jugendlichen mit weißer Haut. Autonomes Adenom; Basedow.

Magen-Darm-Trakt

Erweiterung der Speiseröhre.

Herz, Kreislauf, Durchblutung

Blutandrang, auch zum Gehirn, als stünde ein Schlaganfall bevor.

Nervensystem

Lähmung der Beine, von Hüfte bis Knie. Neuralgie, Gefühl wie ein Band um den Kopf.

Modalitäten:

Schlimmer: Sprechen, Singen.

Vergleichsmittel:

Ammonium jodatum

Hintergründe, Details

Kehlkopfkatarrh, Heiserkeit, Kitzelhusten = Widerstand, will sich nicht anpassen.

Hals dunkelrot und gereizt, wie wund = Sehr aggressiv und gereizt, weil die eigenen Bedürfnisse nicht zur Geltung zu kommen scheinen.

Heiserkeit und Kehlkopfschmerz = Widerstand.

Räuspert sich = Widerstand, aber passt sich an.

Heiserkeit der Sänger und Redner = Schwierigkeiten, den eigenen Standpunkt zum Ausdruck zu bringen.

Psyche, Verhalten:

Grollt über berufliche und wirtschaftliche Umstände. Widerstand, der nicht artikuliert wird. Hat Angst vor dem Scheitern, vor Kritik und Widerstand im Leben. Befürchtet, vergebliche Anstrengungen zu unternehmen. Mag nicht erkannt werden, was Erfolge verhindert. Da die Ursache für diesen Menschen aber immer außerhalb seiner selbst liegt, ist er schnell über etwas wütend und spricht zynisch über die anderen. Zieht sich verbittert zurück. Kann sich emotional nicht einlassen.


Dies ist mein Notizbuch der homöopathischen Arzneimittel. Es erhebt keinerlei Anspruch auf Vollständigkeit. 

Das Nachlesen in größerem Umfang kann über andere MMs erfolgen.

1 Band, ca. 150 Mittel, Materia Medica, Gisa

3 Bände, Stauffer, Materia Medica

in der Bibliothek des Clubs

Als Repertorium (Such-Literatur) kann der Boger, General Analysis & Repertorium,genutzt werden, das ich in Kürze hier hochladen werde. Dann zu finden in der Menüleiste / Boger.

Ammoniumbenzoat

Auftreten, Benehmen

Grollt über Missstände, Dominanzstreben, Unzufriedenheit, innerlich aufgewühlt.

Körper:

Gesicht ödematös. Weniger, scharfer Harn, Rheumatoid, Gicht der kleinen Gelenke (act-sp). Chron. Gicht. Harnsaure Diathese.

Urogenitaltrakt

Harn, Geruch, scharf, wenig. Eiweißharnen und wassersüchtige Anschwellung des Gesichts.

Inkontinenz, unfreiwilliger Harn oder Kot bei alten Leuten. Harn sehr wenig und saturiert, scharf riechend.

Knochen, Muskulatur

Rheumatische, herumziehende Schmerzen, mehr subakut. Gichtknoten an den kleinen Gelenken und Neuralgien. Mit großem Vorteil gegeben bei chronischer Gicht.

Hintergründe, Details

Weniger, scharfer Harn = aggressive Gefühle, die anders nicht geäußert werden können.

Rheuma, Gicht der kleinen Gelenke = Klammern an Altem. Kann die eigenen Vorstellungen nicht ins Leben bringen.

Harnsaure Diathese = Aggression und Groll bestimmen das Leben. Möchte herrschen.

Psyche, Verhalten:

Grollt über Missstände. Ausgeprägtes Dominanzstreben, innere Unzufriedenheit, aufgewühlt. Muss lernen, sich selbst zu vergeben, um einen Neuanfang zu ermöglichen. Bis dahin verbleibt er in inneren Abhängigkeiten; halt sich für inkompetent und kann sich zu eigenen Handlungsansätzen nicht entscheiden. Würde er aber nie zugeben – stattdessen der Groll über die Missstände.

Vergleichsmittel:

Acidum nitricum; Lachesis; Chimaphila; Lycopodium; Sepia; Sarsaparilla; Coccus cacti; Mercurius; Acidum aceticum; Ledum; Colchicum; Caulophyllum; Natrium muriaticum; Hepar sulfuris; Berberis; Lithium; Kalmia; Pulsatilla; Spigelia; Spongia


Dies ist mein Notizbuch der homöopathischen Arzneimittel. Es erhebt keinerlei Anspruch auf Vollständigkeit. 

Das Nachlesen in größerem Umfang kann über andere MMs erfolgen.

1 Band, ca. 150 Mittel, Materia Medica, Gisa

3 Bände, Stauffer, Materia Medica

in der Bibliothek des Clubs

Als Repertorium (Such-Literatur) kann der Boger, General Analysis & Repertorium,genutzt werden, das ich in Kürze hier hochladen werde. Dann zu finden in der Menüleiste / Boger.

Zahnstocher-Ammei

Körper:

Funktionelle Koronarinsuffizienz. Kopfschmerz über den Augen, sehr lichtempfindlich. Rheuma. Bronchialkatarrh der Alten. Nierensteine.

Herz, Kreislauf, Durchblutung

Herzschmerzen, bei Beschwerden, Krampf und Enge

Psyche, Verhalten:

Themen: Sich der Zuwendung und Liebe öffnen. Lehnt Neues ab, weil dies Kopfschmerzen und Probleme bereitet. Kann sich nicht anpassen und in die Gemeinschaft einbringen. Protest gegen nahe Verwandte. Alles geht an die Nieren.

Vergleichsmittel:

Ruta, Senega, Balsamum peruvianum; Tartarus emeticus; Pareira, Rubia.

 


Dies ist mein Notizbuch der homöopathischen Arzneimittel. Es erhebt keinerlei Anspruch auf Vollständigkeit. 

Das Nachlesen in größerem Umfang kann über andere MMs erfolgen.

1 Band, ca. 150 Mittel, Materia Medica, Gisa

3 Bände, Stauffer, Materia Medica

in der Bibliothek des Clubs

Als Repertorium (Such-Literatur) kann der Boger, General Analysis & Repertorium,genutzt werden, das ich in Kürze hier hochladen werde. Dann zu finden in der Menüleiste / Boger.

Absonderung des Pottwals

Auftreten, Benehmen

Mangelnde Kontaktfähigkeit. Dran denken verschlimmert alle Beschwerden (oxal-ac). Zu schüchterne Menschen. Unruhig, hastig. Furchtsam, melancholisch. Stimmung wechselt schnell. Geschäftliches kann sofort deprimieren; ebenso Tod von Verwandten. Macht sich ständig Sorgen um die Meinung anderer. Schlaffe, schwammige Personen, alte Leuten, geistige Reize fehlen von nervösen Störungen, bes. bei mageren Männern.

Körper:

Neuropathie. Weniger organische als funktionelle Störungen. Nervöser Zusammenbruch. Dünn, mager, schlank; sanft. Reaktionsmittel bei Nachlassen der nervalen Spannkraft.

„Harnstottern“, kann in Gegenwart anderer den Urin nicht (nat-m) oder nur portionsweise lassen. Gebärmutterblutungen nach hartem Stuhl oder großem Spaziergang. Bei vorzeitigem Altern, überhaupt ein gutes Altersmittel. Nervöse Schwäche des Gehirns und der Sinnesorgane. Schlaflosigkeit, Neurasthenie. Hysterie, nervöses Asthma. Schmerz geht von rechts oben nach links unten.

Kinder: Will sich nicht entwickeln, möchte zuhause sein; kann sich nicht integrieren. Schwierigkeiten, erwachsen zu werden. Scheut die Konfrontation mit der Unabdingbarkeit des Lebens. Verlegen und kindlich. Riesiger Erwartungsdruck. Glaubt, alles perfekt abliefern zu müssen. Weder Fisch noch Fleisch. Ist erregbar und nervös.

Allgemeine Krankheiten

Fieber: Füße, Anschwellung, oder Brennen in Fußsohlen. Körper, Unterschenkel, Hände, Füße, bei mageren Personen.

Absonderungen: bläulich oder blaugrauer Schleim.

Kinder mit Nervenschwäche.

Alterserscheinungen: Nervenschwäche, Schwindel, Schwanken beim Gehen, Erweichen von Gehirn und Mark, geistige Leistungsfähigkeit lässt nach. Frühes Altern, trostlos, verzagt.

Urogenitaltrakt

Wundheit, stark, an Unterleib und zwischen den Beinen, Wundheit der äußeren Schamlippen. Haut wund durch Reibung gegeneinander. Jucken.

Fluor, Weißfluss mit Juckreiz.

Schwangerschaft: Seelisch: Angst, leicht erregbar, ruhelos, nervös. Körperlich: Verstopfung. Jucken der Vagina. Schlaflos.

Wechseljahre mit Zwischenblutungen, fliegender Hitze mit Herzangst, Herzklopfen und -flattern.

Atmungstrakt

Kehlkopf, Wundheit und Kratzen im Larynx, kann Losgehustetes nicht auswerfen. Aufstoßen von Luft nach dem Husten. Atemnot im Liegen. Bei skrofulösen Kindern, mit Nervenschwäche.

Haut, Drüsen, Lymphsystem

Urogenital, Wunde Oberschenkel.

Flechten brennend und stark juckend. Auch unterdrückt.

Basedow. Kropf, Struma.

Knochen, Muskulatur

Kopf zu klein. Steifigkeit der Glieder im Kreuz beim Aufstehen vom Sitzen. Eingeschlafenes Gefühl in Füßen und Beinen, Taubheit und Prickeln beim Draufliegen.

Migräne bei Nervenleiden, bes. bei Hysterie. Schwindel. Schwanken. Krämpfe im Gesicht.

Hitze der Fußsohlen, streckt die Füße aus dem Bett, auch kalte Füße brennen

Magen-Darm-Trakt

Zahnfleischbluten stark und reichlich.

Laktose-Intoleranz. Nervöse, magere Menschen.

Krampfhaftes Aufstoßen bei alten Leuten. Blähungen mit Drücken, Reißen, Schneiden. Hartnäckige Verstopfung bei mageren Frauen, auch nervöse; Wochenbett bei elend aussehenden, mageren Frauen.

Herz, Kreislauf, Durchblutung

Hitze, fliegend, mit Herzangst, Herzklopfen und Flattern. Vegetative Störungen.

Herzleiden, Gefühl, wie ein Klumpen in linker Brust, Flattern am Herz. Angina pectoris mit Beklemmung. Kollapsneigung, besonders durch äußere Eindrücke.

Tachycardie, Herzklopfen durch äußere Eindrücke, auch Atemnot. Krampfadern, Hämorrhoiden, Blutung mit Stuhlgang, wässriger Durchfall. Beinvenenverschluss. Atemnot, bei Menschen die zum Erröten neigen. Häufig stellt er / sie sich die Frage nach dem Sinn des Lebens, sitzt wie Jonas im Walfisch und sucht nach dem Ausgang. Fühlt sich ohnmächtig, schüchtern.

Arteriosklerose: D 4, Schwerhörigkeit, Schwindel, Müdigkeit, Vergesslichkeit, Gliedertaubheit und -einschlafen, Schlaflosigkeit, Kältegefühl im Leib.

Krampfadern, Blutung mit Stuhlgang, wässriger Durchfall. Beinvenenverschluss.

Nervensystem

Neurasthenie. Vegetative Dystonie. D 6, nervöse, geistige oder körperliche Erschöpfung infolge von Krankheiten oder Sorgen; schmächtige, abgemagerte Personen, unruhig, hastig, überreizt, geschwätzig oder gleichgültig und teilnahmslos, Schwindel, Muskelschwäche, Denkunfähigkeit, Schlaflosigkeit; mangelnde Reaktion, alte Leute, sehr vergesslich.

Zitternde Hände beim Schreiben; Erregung, Anwesenheit fremder Personen. Zuckungen, auch im Gesicht.

Hydrozephalus bei jungen Leuten mit greisenhafter Erscheinung. Spinalirritation.

Schwindel: Arterienverkalkung mit Gedächtnisschwäche, Schwindel und Schwäche. Schwindel begleitet die meisten Beschwerden; Folge von Schwäche. In Gesellschaft Schwindel, Gedankenschwund, leicht Erröten. < Aufrichten, Gehen oder Stehen auf freien Plätzen; Schwanken, von Gehirn- oder Rückenmarksschwäche; Mittelohr-Erkrankung.

Schlaflosigkeit durch Sorgen, mit Zucken, Krämpfen bei mageren nervösen Männern, kann trotz Müdigkeit nicht schlafen. Folgen nervöser Überreizung oder Erschöpfung, besonders bei älteren Leuten; schmächtige, abgemagerte Personen, unruhig, hastig, geschwätzig oder gleichgültig und teilnahmslos, Schwindel, Denkunfähigkeit

Augen: Entzündung mit Trübsehen wie durch Nebel, und vielen roten Äderchen im Augenweiß.

Modalitäten

Folgen von anhaltenden Sorgen, von Aufregungen, auch von geistiger Übermüdung und geschlechtlichen Exzessen. Schicksalsschlägen. Altern, zu frühes nach schweren Erkrankungen und Kummer.

Schmerz geht von rechts oben nach links unten.

Schlimmer: in Gegenwart Dritter, Menschenmenge. Denken an Beschwerden. Morgens beim Erwachen. Musik. Geräusche. Verlegenheitshusten. Wärme; Essen; liegen auf der kranken Seite; berufl. Überarbeitung, Verheben, überfülltes Zimmer, warmes Zimmer, nach dem Essen, nach dem Schlaf, abends, morgens, im Frühling.

Besser: langsame, fortgesetzte Bewegung im Freien, gelindes Gehen; Liegen auf der schmerzhaften Seite; kalte Getränke.

Vergleichsmittel:

Ignatia; Gelsemium; Cimicifuga; Valeriana; Calcium carbonicum; China; Asa foetida; Oxalicum acidum; Castoreum; Crocus cacti; Natrium muriaticum; Sumbulus

Antidote:

Camph., Coff., Nux-v., Puls., Staph.

Hintergründe, Details

Harnstottern = Kann den Überhang an Gefühlen nicht loslassen.

Gebärmutterblutungen nach hartem Stuhl oder großem Spaziergang = Lebenskraft schwindet stark unter Leistung, die meist nicht von einem selbst ausgeht sondern Anforderungen entspricht.

Altersmittel = Zum Altern gehört Mut. Hier aber wird Altern der Aktivität des Lebens vorgezogen.

Nervöse Schwäche des Gehirns und der Sinnesorgane = ängstlich.

Schlaflosigkeit = Wagt es nicht, sich den eigenen Gefühlen zu nähern.

Hysterie = überschießende Angst.

nervöses Asthma = schlechter Umgang mit der direkten Umgebung; kann sich nicht austauschen.

Schmerz geht von rechts oben nach links unten = Gedanken bedrohen das emotional Eigene.

Psyche, Verhalten:

Es besteht mangelnde Kontaktfähigkeit. Das Dran-Denken verschlimmert alle Beschwerden (oxal-ac). Es sind oft zu schüchterne Menschen. Sie sind unruhig und hastig, furchtsam und melancholisch. Die Stimmung wechselt schnell. Geschäftliches kann sofort deprimieren; ebenso Tod von Verwandten. Ambra macht sich ständig Sorgen um die Meinung anderer.

Die Person hat Schwierigkeiten, erwachsen zu werden. Sie scheut die Konfrontation mit der Unabdingbarkeit des Lebens und wirkt verlegen und kindlich. Riesiger Erwartungsdruck. Glaubt, alles perfekt abliefern zu müssen (kali).

Sie altert früh, weil dieses Leben so sehr erschöpft. Dabei fühlt sie sich unsicher und weiß nicht, wohin es geht. Sie kann sich nicht entscheiden.

Sie ist ausgesprochen verspannt und verkrampft, erkennt sie die eigenen Bedürfnisse nicht. So verliert sich schnell die Lebenskraft, als ob sie davon fließe. Sie flüchtet von Ort zu Ort. Es ist der Versuch, alles zusammenzuhalten, um bei sich selbst zu bleiben.

Ein Leben, bei dem die mittleren 40 Jahre scheinbar übersprungen werden. Erst ist sie Kind, das sich nicht integrieren kann, dann alter Mensch, der in Gleichgültigkeit versinkt.

Weder Fisch noch Fleisch. Sie hat in ihrer Entwicklung vergessen, sich aufzurichten, und ist dauerhaft unentschlossen (Pubertät). Sie macht alles mit, ohne sich selbst dabei zu definieren. Dabei traut sie sich einfach nicht, erwachsen zu werden. Verdrängung von Sexualität aus Scham. Die Scham dehnt sich auf alle Absonderungen, auch Geräusche und menschliche Äußerungen aus. So bekommt sie schnell einen heißen Kopf, errötet und schwitzt. Deshalb meidet sie alle Kontakte nach außen und verharrt in der Ursprungsfamilie; bemüht, dort perfekt zu sein.

„Perfekt“ jedoch heißt „abgeschlossen“, also tot. Es wird zu einem ungelebten Leben.

Flückiger:

Weder Fisch noch Vogel, schwimmt mit


Dies ist mein Notizbuch der homöopathischen Arzneimittel. Es erhebt keinerlei Anspruch auf Vollständigkeit. 

Das Nachlesen in größerem Umfang kann über andere MMs erfolgen.

1 Band, ca. 150 Mittel, Materia Medica, Gisa

3 Bände, Stauffer, Materia Medica

in der Bibliothek des Clubs

Als Repertorium (Such-Literatur) kann der Boger, General Analysis & Repertorium,genutzt werden, das ich in Kürze hier hochladen werde. Dann zu finden in der Menüleiste / Boger.

Körper: Leber, erhöhter Harnsäuregehalt des Blutes.


 

Dies ist mein Notizbuch der homöopathischen Arzneimittel. Es erhebt keinerlei Anspruch auf Vollständigkeit. 

Das Nachlesen in größerem Umfang kann über andere MMs erfolgen.

1 Band, ca. 150 Mittel, Materia Medica, Gisa

3 Bände, Stauffer, Materia Medica

in der Bibliothek des Clubs

Als Repertorium (Such-Literatur) kann der Boger, General Analysis & Repertorium, genutzt werden, das ich in Kürze hier hochladen werde. Dann zu finden in der Menüleiste / Boger.

Die Kanadische Hemlocktanne (Tsuga canadensis)

Körper

Magenbeschwerden, Gebärmutter-Verlagerung, oft schlechte Ernährung. Mühsame Herztätigkeit und Atmung. Dauernd müde, Haut kalt und feucht. Große Schwäche.

2. Urogenitaltrakt

Prolaps: Gebärmutter-Verlagerung. Erschlaffung der Organe.

6. Magen-Darm-Trakt

Magenbeschwerden, Brennen im Magen, elend, verlangt Unverdauliches, Hunger. Nagen, Brennen, Schwäche. Erschlaffung der Organe.

Hintergründe, Details

Hochjagende Magensäure = Ich bin sauer! Ich bin aggressiv! (Säure ist aggressiv.) Oder ich reagiere gar nicht (nach außen). In jedem Fall gehe ich mit meiner Aggression falsch um.

Gebärmutter-Verlagerung = Als Symbol meiner Weiblichkeit ist die Gebärmutter gleichzeitig auch Stellvertreterin für meine Kreativität. Mit dieser kann ich bei Problemen nicht besonders gut umgehen. Ich bin von meinen Zielen abgekommen und finde nicht mehr in meine schöpferische Mitte.

Schlechte Ernährung = wagt es nicht, Information zuzulassen

Mühsame Herztätigkeit und Atmung = mangelnde Harmonie und Austausch

Haut kalt und feucht = schlechte Kontaktflächen

Gemüt, Verhalten

Informationen wirken belastend, Ich fresse alles in mich hinein. Furcht und Angst, sich dem Anderen zu stellen, seien es Umstände oder Menschen und ihre Gedanken. Ich verdränge alles ins Dunkle = Unbewusste.


Dies ist mein Notizbuch der homöopathischen Arzneimittel. Es erhebt keinerlei Anspruch auf Vollständigkeit. 

Das Nachlesen in größerem Umfang kann über andere MMs erfolgen.

1. Kleiner Umfang in der Materia Medica, Gisa

2. im größeren Umfang im Stauffer, Materia Medica

3. in der Bibliothek des Clubs

Als Repertorium (Such-Literatur) kann der Boger, General Analysis & Repertorium, genutzt werden, das ich in Kürze hier hochladen werde. Dann zu finden in der Menüleiste / Boger.

Seiten: <-- 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 ... 29 30 31 -->

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen