Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 ... 59 60 61 -->
Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 ... 59 60 61 -->
Inhalt
1 2 3 61
Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 ... 59 60 61 -->

Psychosomatische Bedeutung

Eigentlich müssen wir erst einmal darüber nachdenken, was wir unter „seelisch“ verstehen wollen. Als Seele könnten wir hier das beschreiben, was wir unter „nicht logisch erklärbar“ katalogisieren können. Also all die Erscheinungen, die sich äußern, bevor ein Problem manifest wird (sich als körperliches Symptom äußert). Da es sich der Logik entzieht (was keineswegs eine Aussage über seinen Wert sein kann!), ist es in scheinbar unpassenden Aktionen und Reaktionen zu finden.

All diese Erscheinungen sind Äußerungsformen, die sich dann ergeben, wenn wir vor Problemen stehen, zu denen uns eine Lösung fehlt. Grundlage unserer Heilung sollte deshalb sein:

  • Erkennen, was uns zusetzt
  • Lösungswege suchen
  • mit Anderen über diese Wege sprechen (um für uns selbst möglichst wenig „Fehler“ zu machen, denn wir stehen ja schon unter Erfolgszwang)
  • die Realisierbarkeit der Vorschläge überprüfen
  • uns für eine Möglichkeit entscheiden
  • Uns zurücklehnen und schauen, ob sich das Problem und seine „seelische“ Äußerungsform erledigt.

Mit dieser Vorgehensweise machen wir uns das Leben einfacher und können darauf hoffen, gesundheitlich in eine bessere Situation zu geraten.

Homöopathische Zusammenfassung vieler verschiedener Gemütszustände (alphabetisch):

Ärger, Begeisterung, berauscht, Eifersucht, empfindlich, Fluchen, gehässig, geringschätzig, geschäftig, Gewissen, hellseherisch, klatschsüchtig, Kummer, Kritik, launisch, misstrauisch, Stolz, unfreundlich, unzufrieden / missmutig, Verantwortung, verdrießlich, verschlossen / verdrossen, vertrauend, verzagt, verzweifelt, Wahnideen, willensschwach, zertörend, zänkisch, zerstreut, zornig, zusammenschrecken

(Homöopathische Kürzel hier)

Homöopathie

Details im Lexikon

Ärger

Acidum muriaticum, Acidum nitricum, Alumina, Bismuthum, Calcium carbonicum, Carbo vegetabilis, Causticum, Chelidonium, Cina, Cocculus, Coffea, Corallium rubrum, Gratiola, Helonias dioica, Hepar sulfuris, Hydrastis, Kalium bichromicum, Kalmia latifolia (abends), Kreosotum, Lactuca virosa, Laurocerasus, Lycopodium, Magnesium carbonicum, Manganum carbonicum, Marum verum, Mercurius solubilis, Mezereum, Natrium muriaticum, Nux vomica, Paris quadrifolia, Phellandrium, Platinum, Ratanhia, Ruta graveolens, Sambucus niger, Sanguinaria, Sarsaparilla, Scilla maritima, Senega, Silicea, Stannum, Staphisagria, Strontium sulfuricum, Vinca minor

Begeisterung, Enthusiasmus

Nitrogenium oxydatum, Phosphorus, Sulfur, Sumbulus, Tuberculinum

Berauscht, Kopf wie

absin, acon, act-sp, aesc, agar, ail, aloe, ambr, am-c, anac, apis, aran, aran-s, arn, ars, ars-met, asc-t, aur, bapt, bell, berb, bry, bufo, cahin, caj, calc, calc-caust, cann-i, caps, carb-ac, carb-an, carb-v, caust, c-di-o, chel, chin, cimic, cocc, coloc, cor-r, croc, croto-t, cycl, euphr, eupi, fagu. ferr, form, gels, glon, graph, grat, hell, hydr-ac, hyosin-s, iod, iodof, kali-bi, kali-c, kali-n, kiss, kreos, lact, lapa, laur, led, lol, mag-m, menthol, mez, nabal, nat-c, nat-m, nit-ac, nux-m, nux-v, op, par, ph-ac, phos, ptel, puls, querc, rhod, rhus-t, sabad, samb, sec, sep, sin-a, spig, sul-ac, sulph, tanac, tarax, til, tus-f, valer, xero, zinc

Eifersucht

Apis, Aurum muriaticum, Ferrum phosphoricum, Hyoscyamus niger, Ignatia, Lachesis

Empfindlich, überempfindlich

absin, achy, acon, acon-l, act-sp, adren, aesc, aeth, agar, agki-p, agn, agra, ail, alco, all-c, allox, all-s, aloe, alum, alumn, alum-p, alum-sil, ambr, am-c, aml-n, am-m, anac, anag, ang, anh, ant-c, ant-s, ant-t, aphis, apis, apoc, aquil, aral, aran-ix, arg, arg-n, arist-cl, arn, ars, ars-i, ars-s-f, art-v, arum-d, arum-t, asaf, asar, aster, atro, aur, aur-ar, aur-i, aur-m, aur-s, bac, bad, bapt, bar-acet, bar-c, bar-i, bar-m, bar-s, bell, bell-p, benz-ac, berb, beryl, bor, both-a, bov, brom, bry, bufo, bung-f, buth-aust, cact, cadm, cadm-s, caj, calad, calc, calc-ar, calc-f, calc-i, calc-p, calc-s, calc-sil, calen, camph, cann-i, cann-s, canth, caps, carb-ac, carb-an, carbn-o, carbn-s, carb-v, carc, card-b, card-m, carl, cast, caul, caust, cere-s, cham, chel, chen-a, chim, chim-m, chin, chin-ar, chin-b, chin-m, chin-s, chlol, chlor, chol, cic, cimic, cina, cinnb, cist, citl-l, clem, coca, coc-c, cocc, coff, colch, coloc, colocin, con, convo-s, cop, cor-r, cortico, croc, crot-h, cub, cupr, cupr-s, cur, cycl, cypr, dam, daph, der, dict, dig, digin, dios, dros, dulc, echi-a, elaps, erio, euph-pi, euphr, eup-per, eup-pur, ferr, ferr-ar, ferr-p, ferr-p-h, fic-i, fl-ac, gaert, gast, gels, gins, glon, gran, graph, grat, guai, guare, haem, ham, hell, helod-c, hep, hipp, hippoz, hist, hura, hydr, hyos, hyper, ign, ilx-p, ind, iod, ip, ipom, irid-m, junc, just, kali-ar, kali-bi, kali-br, kali-c, kali-chl, kali-i, kali-m, kali-n, kali-p, kali-s, kali-sil, kalm, kreos, lac-ac, lac-c, lac-d, lac-f, lach, lachn, lact, lat-m, laur, led, lept, lil-t, lob, lol, loxo-r, lyc, lycpr, lycps, lyss, mag-c, mag-m, mag-p, mag-s, manc, mand, mang, m-arct, m-art, m-aust, med, meli, menth, meny, meph, merc, merc-c, merc-i-f, merc-i-r, merc-k-i, merc-v, meth-ae-ae, mez, mill, mim-p, morph, morph-s, mosch, mur-ac, murx, mygal, nabal, naja, nat-ar, nat-c, nat-m, nat-p, nat-s, nat-sil, nicc, nit-ac, nit-m-ac, nitro-o, nuph, nux-m, nux-v, oci, olnd, onop, onos, op, orig, osm, ov, ox-ac, paeon, pall, par, parth, paul-p, petr, ph-ac, phlor, phos, phos-h, phys, phyt, piloc, pin-s, pip-m, pitu-a, plan, plat, plb, plect, podo, polyg, prot, psil-c, psor, ptel, puls, puls-n, pyrog, quill, ran-b, ran-s, raph, rauw, rhod, rhodi-o-n, rhus-t, rhus-v, rumx, ruta, sabad, sabal, sabin, sac-l, samb, sang, sanguin-n, sanic, sapin, sars, schran-u. scut, sec, sel, senec, seneg, sep, sieg, sil, sin-n, slag, solid, solin, spig, spong, squil, stann, staph, stict, stram, stront-c, stry, sul-ac, sul-i, sulph, sumb, symph, syph, tab, tama, tanac, tarax, tarent, tarent-c, tax, tela, tell, ter, tet, teucr, thea, ther, thuj, thyr, til, trif-p, tub, tus-p, upa, upa-a, uran-n, ust, uva, valer, vario, verat, verat-n, verat-v, verb, vesp, viol-o, viol-t, vip, visc, voes, wild, xan, x-ray, yuc, zinc, zinc-c, zinc-cy, zinc-p, zinc-pic, zinc-val, zing

Fluchen

Anacardium

Gehässig, boshaft, heimtückisch

abrot, acon, agar, alco, aloe, ambr, am-c, am-m, anac, anh, arn, ars, ars-s-f, aur, aur-ar, bar-c, bell, berb, bor, bry, bufo, calc, calc-s, cann-s, canth, caps, carb-an, caust, cham, chin, cic, clem, cocc, coloc, com, con, croc, cupr, cycl, fl-ac, gall-ac, glon, guai, haem, hep, hydr, hyos, ign, ip, kali-c, kali-i, lac-c, lach, led, lyc, mang, meli, merc, mosch, nat-c, nat-m, nicc, nit-ac, nux-v, op, opun-v, osm, pall, par, ped, petr, phos, pitu-a, plat, ran-b, sarr, sec, sep, skat, sol-m, spong, squil, stann, staph, stram, stront-c, syph, tarent, thuj, tub, tus-f, verat, zinc, zinc-p

Geringschätzig, verächtlich

agn, agn, alco, aloe, alum, anac, anh, arn, ars, aur, aur-s, bar-c, bar-i, bry, canth, caps, cham, chin, cic, cina, cob, com, cop, croc, cub, cycl, gran, guai, hell, hyos, ign, ip, lac-ac, lac-c, lach, lyc, m-arct, merc, mosch, naja, nat-ar, nat-m, nit-ac, nux-v, pall, par, pin-s, plat, puls, sec, sil, spong, stram, thuj, tub, ulm-p

Geschäftig, geistig rege

absin, acon, aloe, apis, arg-n, arn, ars, aur, bar-c, bell, bor, brom, bry, calad, calc, cann-s, canth, caps, cere-b, cimic, cina, clem, cocc, con, cycl, dig, fel, ferr-p, helon, hyos, ign, indg, iod, ip, kali-bi, kali-br, kalm, lach, lil-t, lyc, mag-c, mag-m, mangi, m-arct, m-art, mosch, nat-c, nux-m, op, opun-v, pip-m, sep, stann, staph, stram, sul-ac, sulph, tarent, ther, valer, vani-p, verat

Gewissen, schlechtes, Gewissensangst

achy, agki-p, agn, alum, alum-p, alum-sil, am-c, anac, anath, arn, ars, ars-s-f, atro, aur, aur-ar, aur-s, bell, bung-f, cact, calc, calc-acet, calc-p, canth, carb-an, carbn-s, carb-v, carc, caust, cere-b, cham, chel, chin, chin-b, cina, clem, cob, cocc, coff, con, croc, cupr, cur, cycl, dig, ferr, ferr-ar, ferr-p, fic-i, graph, ham, hell, helod-c, hip-ac, hyos, ign, kali-bi, kali-br, kali-p, kalm, lac-c, lac-f, lach, led, lil-t, loxo-r, lyc, lyss, mag-c, mag-m, mag-s, manc, m-arct, m-aust, med, merc, mez, myric, nat-c, nat-m, nit-ac, nux-v, olnd, orig-v, ph-ac, phos, plat, plb, podo, psor, puls, rheum, rhus-t, rob, ruta, sabad, sarr, sec, sel, sep, sil, spira, spirae, staph, stram, stront-c, sulph, syph, tarent, thuj, uran-n, verat, vinc, zinc, zinc-o

Hellseherisch, prophetisch

Trauminhalte; zukünftige Ereignisse, prophetisch: acon, asaf, bov, camph, cann-i, cortico, mang, m-arct, olnd, ph-ac, phos, rad-br, staph, sulph

Todesahnung; sagt die Todeszeit voraus: acon, agn, aloe, alum, apis, arg-n, cench, coff, cupr-ar, hell, lac-d, thea, thuj

Klatschsüchtig

Paris quadrifolia, Nux vomica, Sulfur

Kummer, Trauer

Acidum benzoicum, Acidum muriaticum, Acidum nitricum, Acidum phosphoricum, Acidum sulfuricum, Aconitum, Agnus castus, Anacardium, Asarum europaeum, Borium, Cactus, Chelidonium, Clematis, Ferrum metallicum, Granatum, Graphites, Hepar sulfuris, Hydrocotyle asiatica, Iberis amara, Ignatia, Jodum, Kalium bichromicum, Kalium carbonicum, Kalium nitricum, Lachesis, Leptandra, Magnesium carbonicum, Magnesium muriaticum, Manganum carbonicum, Menyanthes, Moschus, Oleander, Oleum animale, Phellandrium, Phosphorus, Pulsatilla, Rhus toxicodendron, Sarsaparilla, Secale cornutum, Senecio aureus, Sepia, Silicea, Stannum, Staphisagria, Stramonium, Sulfur, Veratrum album, Vinca minor, Viola tricolor, Zincum

Liebeskummer

Acidum phosphoricum, Hyoscyamus niger, Ignatia, Jodum, Kalium carbonicum, Lachesis, Malus domestica, Natrium muriaticum, Natrium phosphoricum, Nux moschata, Pinus sylvestris, Platinum, Pulsatilla, Rosaceae, Scrophularia nodosa, Tilia, Veratrum album

Kritik, Tadel

Acidum picrinicum, Agaricus, Arsenicum album, Gelsemium, Hamamelis, Ignatia, Medorrhinum, Spongia

Launisch

Ammonium carbonicum, Anacardium, Arsenicum album, Asa foetida, Aurum, Calcium arsenicosum, Capsicum, Chamomilla, China, Ignatia, Iris versicolor, Kalium phosphoricum, Lycopodium, Natrium bromatum, Natrium muriaticum, Nux moschata, Phosphorus, Platinum, Psorinum, Pulsatilla, Sepia, Spongia

Misstrauen, argwöhnisch

acon, act-sp, agar, age-a, ambr, anac, anath, androc, ang, anh, ant-c, apis, arn, ars, ars-s-f, aur, aur-s, bapt, bar-acet, bar-c, bar-m, bar-s, bell, bor, bry, cact, cadm, cadm-s, calc, calc-p, calc-s, cann-i, cann-s, canth, caps, carbn-s, carb-v, caust, cench, cham, chin, chin-ar, cic, cimic, coca, cocc, con, crot-c, crot-h, croto-t, cupr, dig, dros, dubin, dulc, graph, hell, hyos, ign, ip, kali-ar, kali-br, kali-p, lac-c, lach, lyc, lycps, macrin, m-arct, med, meli, meli-a, meny, merc, mez, mur-ac, nat-ar, nat-c, nat-p, nat-s, nit-ac, nux-v, oci, op, pall, ph-ac, phos, plb, puls, rhus-t, ruta, sanic, sarr, sec, sel, sep, sil, stann, staph, stram, sul-ac, sul-i, sulph, syph, thuj, thyr, verat, verat-v, viol-t

Acidum sulfuricum, Apis, Aurum, Barium, Hyoscyamus niger, Lachesis

Stolz, Hochmut, Überheblichkeit, Arroganz

acon, agar, agn, alco, alum, anac, anath, arn, ars, asar, aur, bac, cann-i, cann-s, caust, chin, cic, cina, coloc, con, cupr, dulc, elaps, ferr, ferr-ma, gran, graph, grat, guai, ham, hell, hep, hyos, ign, ip, kali-c, kali-i, lach, lil-t, lyc, merc, nat-m, nitro-o, pall, par, phel, phos, plat, puls, rob, sabad, sec, sep, squil, staph, stram, stront-c, sulph, thuj, uran-n, verat, verat-v

Unfreundlich, verstimmt

Ammonium carbonicum, Digitalis, Jodum, Kalium chloratum, Sarsaparilla, Taraxacum ( morgens )

Unzufrieden

Acidum muriaticum, Agnus castus: , Angustura, Causticum, China, Hepar sulfuris, Ledum palustre, Lycopodium, Mercurius solubilis, Natrium muriaticum, Paris quadrifolia, Petroleum, Platinum, Pulsatilla, Silicea, Spigelia, Stannum, Thuja

Missmutig

Acidum nitricum, Angustura, Argentum nitricum, Barium, Bismuthum, Borax, Dulcamara, Eugenia, Ferrum metallicum, Gratiola, Hydrocotyle asiatica, Kalium nitricum, Laurocerasus, Ledum palustre, Manganum carbonicum, Mercurius solubilis, Oleum animale, Paeonia, Pulsatilla, Ruta graveolens, Sabina, Spigelia, Valeriana

Verantwortung

Acidum fluoricum, Acidum phosphoricum, Ambra, Argentum nitricum, Aurum, Barium carbonicum, Bromum, Calcium carbonicum, Calcium lacticum, Causticum, Cocculus, Cyclamen, Helonias dioica, Ignatia, Kalium arsenicosum, Kalium carbonicum, Kalium jodatum, Kreosotum, Lilium tigrinum, Lycopodium, Magnesium muriaticum, Medorrhinum, Natrium arsenicosum, Natrium carbonicum, Natrium muriaticum, Natrium sulfuricum, Phosphorus, Pulsatilla, Ranunculus bulbosus, Sepia, Thuja

Verdrießlich

Acidum nitricum, Aesculus, Angustura, Antimonium crudum, Antimonium tartaricum, Asarum europaeum, Barium, Belladonna, Bryonia, Calcium carbonicum, Cannabis, Carbo vegetabilis, Chelidonium, China, Clematis, Colocynthis, Corallium rubrum, Croton tiglium, Cyclamen, Guajacum, Jatropha, Kalium bromatum, Kalium nitricum, Lactuca virosa, Magnesium carbonicum, Marum verum, Niccolum, Prunus spinosa, Rheum, Rhus toxicodendron, Scilla maritima, Strontium, Viola tricolor, Viscum album, Zincum

Verschlossen, verdrossen

Acidum muriaticum, Cactus, Cuprum, Eugenia, Indigo, Ipecacuanha, Pulsatilla, Ratanhia, Sabadilla, Stannum, Tabacum

Vertrauend

Ignatia, Pulsatilla, Taraxacum

Verzagt

Agaricus, Agnus castus: , Anacardium, Angustura, Aurum, Barium, Graphites, Jodum, Kalium nitricum, Silicea

Verzweifelt, hoffnungslos

Acidum nitricum, Ambra, Arsenicum album, Aurum, Carbo vegetabilis, Cocculus, Crataegus, Helleborus, Kreosotum, Plumbum, Stramonium

Wahnideen

Ambra grisea, Ammonium muriaticum, Anacardium orientalis, Arsenicum, Asarum europaeum, Aurum, Baptisia, Cannabis indica, Drosera, Glonoinum, Hyoscyamus niger, Kalium bromatum, Petroleum, Platinum, Psorinum, Ptelea trifoliata, Secale cornutum, Silicea, Stramonium, Terebinthina, Thuja, Veratrum album, Veratrum viride

Willensschwach

Helleborus, Ignatia, Ruta graveolens

Zänkisch

Chelidonium, China, Digitalis, Dulcamara, Ignatia, Moschus, Niccolum, Nux vomica, Ratanhia, Silicea, Spongia, Stramonium, Sulfur

Zerstreut

Arum triphyllum, Cannabis, Melissa, Oleander, Sarracenia, Spongia, Stannum, Veratrum album

Zerstörend

Acidum nitricum, Moschus, Phosphorus, Veratrum album

Zornig

Acidum fluoricum, Acidum muriaticum, Acidum Nitricum, Ammonium carbonicum, Caladium seguinum, Cannabis, Causticum, Chamomilla, Chelidonium, Conium maculatum, Granatum, Graphites, Ignatia, Kalium carbonicum, Lachesis, Ledum palustre, Lycopodium, Mercurius solubilis, Natrium muriaticum, Niccolum, Oleander, Petroleum, Ranunculus bulbosus, Ruta graveolens, Senega, Sepia, Silicea, Stannum, Strontium, Sumbulus, Thuja, Viscum album, Zincum, Gelsemium, Hyoscyamus niger, Mercurius solubilis, Nux vomica, Rhus toxicodendron, Stramonium, Strontium carbonicum, Veratrum album

Zusammenschrecken, Zusammenfahren

Acidum sulfuricum, Ambra, Borax, Calcium carbonicum, Cina, Cuprum, Cuprum, Ferrum phosphoricum, Hyoscyamus niger, Iberis amara, Kalium carbonicum, Moschus, Opium, Phosphorus, Sambucus niger, Senega, Sepia, Silicea, Zincum

Sonstige Therapievorschläge

und weiterführende Informationen finden Sie hier:

Bücher

Dieser Inhalt ist Auszug aus verschiedenen Büchern:

Der Sanfte Weg zur Gesundheit, Gisa

Akupunktur, Akupressur, Gisa

Krankheit, der Ruf der Seele nach Heilung, Gisa

Heilen – nicht nur reparieren, Gisa

978393899408-5, Mini

Astrologisches Wissen

Astrologie I, Einführung in die Astrologie der Heilkunde, Gisa

Astrologie 2, Astrologische Urprinzipien in der Krankheit, Gisa

Astrologie 3, So lebe ich gut und fühle ich wohl, Gisa

Astrologische Auswertung mit Geburtsdaten (Ort, Datum, Uhrzeit) auf Anfrage

Info: Eine Spinalirritation kann durch blockierende Wirbel zustandekommen. Hier die jeweiligen Bereiche der HWS, BWS und LWS berücksichtigen. Sollte dies nicht vorliegen, so ist an einen Mangel an Vitamin B12 sowie D3 zu denken.

Psychosomatische Bedeutung

Verletzungen und Schocks. Gewissensbisse. Ängste, die teilweise sehr plötzlich auf-/eingetreten sind. Der organische Platz der Störung ermöglicht eine Zuordnung zur Auffindung des seelischen Traumas.

Tiefe Verletzung. Lange bestehender Groll oder Angst. Tiefes Geheimnis oder Trauer, die am Selbst nagen. Evtl. Hass in sich. Empfindet Sinnlosigkeit.

Neues Denken und Fühlen

Liebevoll löse ich mich von der Vergangenheit.

Ich richte meine Aufmerksamkeit auf diesen neuen Tag.

Ich beschließe, meine Welt mit Freude zu füllen.

Ich liebe und akzeptiere mich.

Alles ist gut.

Homöopathie

Details im Lexikon

Rückenmark, Schwindsucht

Acidum nitricum, Acidum phosphoricum, Acidum picronitricum, Aconitum, Aesculus, Alumina, Apomorphinum, Argentum nitricum, Arnica, Arsenicum, Aurum, Cadmium sulfuricum, Calcium carbonicum, Calcium phosphoricum, Causticum, Cerium oxalicum, China, Cicuta virosa, Cocculus, Colocynthis, Cuprum aceticum, Ergotinum, Kalium bromatum, Kalium chloratum, Kalium jodatum, Magnesium phosphoricum, Natrium nitricum, Natrium sulfuricum, Nux vomica, Phosphorus, Plumbum, Plumbum jodatum, Rhus toxicodendron, Secale cornutum, Silicea, Stramonium, Thuja, Veratrum album, Zincum

Spinalirritation

Hierbei berücksichtigen, dass Wirbel blockierend die Beschwerden ausbilden können. Eine chiropraktische Behandlung ist dann sehr empfehlenswert.

Acidum oxalicum, Acidum phosphoricum, Acidum picronitricum, Agaricus, Alumina, Ambra grisea, Anacardium, Argentum nitricum, Arnica, Artemisia vulgaris, Calabar, Calcium fluoratum, Causticum, Chininum sulfuricum, Cocculus, Conium maculatum, Cuprum, Dulcamara, Ferrum phosphoricum, Gelsemium, Hypericum perforatum, Ignatia, Kalium jodatum, Lathyrus sativus, Manganum carbonicum, Menispermum canadense, Mercurius solubilis, Natrium phosphoricum, Nux vomica, Phosphorus, Platinum, Rhus toxicodendron, Secale cornutum, Silicea, Stramonium, Sulfur, Zincum

Sonstige Therapievorschläge

und weiterführende Informationen finden Sie hier:

Bücher

Dieser Inhalt ist Auszug aus verschiedenen Büchern:

Der Sanfte Weg zur Gesundheit, Gisa

Akupunktur, Akupressur, Gisa

Krankheit, der Ruf der Seele nach Heilung, Gisa

Heilen – nicht nur reparieren, Gisa

978393899408-5, Mini

Astrologisches Wissen

Astrologie I, Einführung in die Astrologie der Heilkunde, Gisa

Astrologie 2, Astrologische Urprinzipien in der Krankheit, Gisa

Astrologie 3, So lebe ich gut und fühle ich wohl, Gisa

Astrologische Auswertung mit Geburtsdaten (Ort, Datum, Uhrzeit) auf Anfrage

Info: tumor = Schwellung, Volumen vergrößert, weiteres siehe Allgemein

Psychosomatische Bedeutung

Pflegt alte Verletzungen und Schocks. Gewissensbisse. Ängste, die teilweise sehr plötzlich auf-/eingetreten sind. Der organische Platz des Tumors ermöglicht eine Zuordnung zur Auffindung des seelischen Traumas (siehe auch Hamer, Onkologie I). Falls die Position des Tumors nicht lebensbedrohlich ist, sollte immer vorher an eine geistig-seelische Auflösung des Konfliktes gedacht werden. (>“unheilbar“)

Tiefe Verletzung. Lange bestehender Groll oder Angst. Tiefes Geheimnis oder Trauer, die am Selbst nagen. Evtl. Hass in sich. Empfindet Sinnlosigkeit.

Neues Denken und Fühlen

Liebevoll löse ich mich von der Vergangenheit.

Ich richte meine Aufmerksamkeit auf diesen neuen Tag.

Ich beschließe, meine Welt mit Freude zu füllen.

Ich liebe und akzeptiere mich.

Alles ist gut.

Homöopathie

Details im Lexikon

Immer daran denken: Tumor heißt Schwellung, das ist kein Urteil!!!

Acidum aceticum, Acidum carbonicum, Acidum nitricum, Apomorphinum, Arnica, Arsenicum album, Arsenicum jodatum, Artemisia vulgaris, Aurum, Barium carbonicum, Belladonna, Benzochinon, Calcium carbonicum, Calcium fluoratum, Carbo animalis, Causticum, Conium maculatum, Crocus sativus, Glonoinum, Graphites, Hekla lava, Hippoz., Hydrastis, Hyosin., Jodum, Kalium bromatum, Kalium jodatum, Kreosotum, Lachesis, Mercurius, Mercurius auratus, Mercurius cyanatus, Mercurius i.r., Nux vomica, Phosphorus, Plumbum, Plumbum jodatum, Sepia, Silicea, Spongia, Sulfur, Syphilinum, Thuja, Tuberculinum

Sonstige Therapievorschläge

und weiterführende Informationen finden Sie hier:

Bücher

Dieser Inhalt ist Auszug aus verschiedenen Büchern:

Der Sanfte Weg zur Gesundheit, Gisa

Akupunktur, Akupressur, Gisa

Krankheit, der Ruf der Seele nach Heilung, Gisa

Heilen – nicht nur reparieren, Gisa

978393899408-5, Mini

Astrologisches Wissen

Astrologie I, Einführung in die Astrologie der Heilkunde, Gisa

Astrologie 2, Astrologische Urprinzipien in der Krankheit, Gisa

Astrologie 3, So lebe ich gut und fühle ich wohl, Gisa

Astrologische Auswertung mit Geburtsdaten (Ort, Datum, Uhrzeit) auf Anfrage

Info: „Wasserkopf“, zu viel Flüssigkeit im Schädel, welche das Gehirn damit unter Druck setzt und in der Funktion behindert.

Psychosomatische Bedeutung

„Karmische“ Lebensbedingungen. Menschen mit dieser Einschränkung sind sehr oft die Fröhlichsten der Welt, denn ihr Blick ist nicht von Ängsten begrenzt.

Neues Denken und Fühlen

Ich löse mich, entspanne mich und lasse los.

Ich bin in Sicherheit im Leben.

Homöopathie

Details im Lexikon

Acidum picrinicum, Ambra grisea, Antimonium tartaricum, Apis, Apocynum cannabium, Calcium phosphoricum, Cypripedium pubescens, Ferrum picrinicum, Gelsemium, Graphites, Hedera helix, Helleborus, Hepar sulfuris, Ignatia, Kalium bromatum, Natrium muriaticum, Nux vomica, Phosphorus, Stramonium, Sulfur, Vanilla, Zincum

Sonstige Therapievorschläge

und weiterführende Informationen finden Sie hier:

Bücher

Dieser Inhalt ist Auszug aus verschiedenen Büchern:

Der Sanfte Weg zur Gesundheit, Gisa

Akupunktur, Akupressur, Gisa

Krankheit, der Ruf der Seele nach Heilung, Gisa

Heilen – nicht nur reparieren, Gisa

978393899408-5, Mini

Astrologisches Wissen

Astrologie I, Einführung in die Astrologie der Heilkunde, Gisa

Astrologie 2, Astrologische Urprinzipien in der Krankheit, Gisa

Astrologie 3, So lebe ich gut und fühle ich wohl, Gisa

Astrologische Auswertung mit Geburtsdaten (Ort, Datum, Uhrzeit) auf Anfrage

Info: Comotio, bei einem Aufprall wird das Gehirn gegen einen der schützenden Knochen katapultiert, so dass es zu einer Prellung und evtl. auch zu einer Schwellung kommt. Diese Schwellung kann gefährlich sein.

Psychosomatische Bedeutung

→ Unfall, plötzliches Ereignis

Neues Denken und Fühlen

Ich löse mich, entspanne mich und lasse los.

Ich bin in Sicherheit im Leben.

Homöopathie

Details im Lexikon

Apis, Arnica, Belladonna, Cicuta virosa, Hypericum perforatum, Natrium sulfuricum, Opium, Veratrum album, Zincum

Sonstige Therapievorschläge

und weiterführende Informationen finden Sie hier:

Bücher

Dieser Inhalt ist Auszug aus verschiedenen Büchern:

Der Sanfte Weg zur Gesundheit, Gisa

Akupunktur, Akupressur, Gisa

Krankheit, der Ruf der Seele nach Heilung, Gisa

Heilen – nicht nur reparieren, Gisa

978393899408-5, Mini

Astrologisches Wissen

Astrologie I, Einführung in die Astrologie der Heilkunde, Gisa

Astrologie 2, Astrologische Urprinzipien in der Krankheit, Gisa

Astrologie 3, So lebe ich gut und fühle ich wohl, Gisa

Astrologische Auswertung mit Geburtsdaten (Ort, Datum, Uhrzeit) auf Anfrage

  • Abies-n = Abies nigra
  • Abrot = Abrotanum
  • Acon = Aconitum
  • Adon = Adonis vernalis
  • Aesc = Aesculus hippocastanum
  • Aeth = Aethusa cynapium
  • Aethi-a = Aethiops antimonialis
  • Agar = Agaricus
  • Agn = Agnus castus
  • Ail = Ailanthus glandulosa
  • Alet = Aletris farinosa
  • Aloe = Aloe
  • Alum = Alumina
  • Am-be = Ammonium benzoicum
  • Ambr = Ambra
  • Am-br = Ammonium bromatum
  • Am-c = Ammonium carbonicum
  • Am-m = Ammonium muriaticum
  • Ammi-v = Ammi Visnaga
  • Anac = Anacardium
  • Ang = Angustura
  • Anh = Anhalonium
  • Ant-ar = Antimonium arsenicosum
  • Ant-c = Antimonium crudum
  • Ant-s-a = Antimonium sulfuratum aurantiacum
  • Ant-s-n = Antimonium sulfuratum nigrum
  • Ant-t = Antimonium tartaricum
  • Ant-t = Tartarus emeticus
  • Apis = Apis mellifica und Apisinum
  • Apoc = Apocynum
  • Aral = Aralia racemosa
  • Aran = Aranea diadema
  • Arg = Argentum metallicum
  • Arg-n = Argentum nitricum
  • Arist-cl = Aristolochia clematis
  • Arn = Arnica
  • Ars = Arsenicum album
  • Ars-i = Arsenicum jodatum
  • Art-v = Artemisia vulgaris
  • Arum-m = Arum maculatum
  • Arum-t = Arum triphyllum
  • Asaf = Asa foetida
  • Asar = Asarum
  • Atro-s = Atropinum sulfuricum
  • Aur = Aurum
  • Aven = Avena sativa
  • Bad = Badiaga
  • Bals-p = Perubalsam
  • Bapt = Baptisia
  • Bar-c = Barium carbonicum
  • Bar-i = Barium jodatum
  • Bar-m = Barium muriaticum
  • Bell = Belladonna
  • Bellis = Bellis perennis
  • Benz-ac = Acidum benzoicum
  • Berb = Berberis vulgaris
  • Berb-a = Berberis aquifolium
  • Bism-n = Bismutum nitricum
  • Blatta = Blatta orientalis
  • Bor = Borax
  • Bov = Bovista
  • Brom = Bromum
  • Bry = Bryonia
  • Bufo = Bufo
  • Cact = Cactus
  • Cadm-s = Cadmium sulfuricum
  • Calad = Caladium seguinum
  • Calc = Calcium carbonicum
  • Calc-acet = Calcium aceticum
  • Calc-ar = Calcium arsenicosum
  • Calc-br = Calcium bromatum
  • Calc-caust = Calcium causticum Segini
  • Calc-fl = Calcium fluoratum
  • Calc-hp = Calcium hypophosphorosum
  • Calc-i = Calcium jodatum
  • Calc-p = Calcium phosphoricum
  • Calc-s = Calcium sulfuricum
  • Calen = Calendula
  • Camph = Camphora
  • Cann-i = Cannabis indica
  • Cann-s = Cannabis
  • Canth = Cantharis
  • Caps = Capsicum
  • Carb-a = Carbo animalis
  • Carb-ac = Acidum carbolicum
  • Carb-v = Carbo vegetabilis
  • Card-m = Carduus marianus
  • Cast = Castoreum
  • Caul = Caulophyllum
  • Caust = Causticum
  • Cean = Ceanothus americanus
  • Cedr = Cedron
  • Cepa = Cepa
  • Cham = Chamomilla
  • Chel = Chelidonium
  • Chim = Chimaphila
  • Chin = China
  • Chin-ar = Chininum arsenicosum
  • Chin-s = Chininum sulfuricum
  • Cic = Cicuta virosa
  • Cimic = Cimicifuga
  • Cina = Cina
  • Cist = Cistus canadensis
  • Clem = Clematis
  • Cob = Kobaltum
  • Coca = Coca
  • Cocc = Cocculus
  • Coc-c = Coccus cacti
  • Cod = Codeinum & salts
  • Coff = Coffea
  • Colch = Colchicum
  • Coll = Collinsonia
  • Coloc = Colocynthis
  • Com = Comocladia dentata
  • Con = Conium
  • Cond = Condurango
  • Conv = Convallaria majalis
  • Cop = Copaiva-Balsam
  • Cor-r = Corallium rubrum
  • Crat = Crataegus
  • Croc = Crocus sativus
  • Crot = Crotalus horridus
  • Croto-t = Croton Tiglium
  • Cub = Cubeba
  • Cupr = Cuprum
  • Cupr-ar = Cuprum arsenicosum
  • Cur = Curare
  • Cycl = Cyclamen
  • Cypr = Cypripedium
  • Dig = Digitalis
  • Dios = Dioscorea villosa
  • Dol = Dolichos pruriens
  • Dros = Drosera
  • Dulc = Dulcamara
  • Echin = Echinacea purpurea
  • Elaps = Elaps corallinus
  • Elat = Elaterium
  • Equis = Equisetum
  • Erig = Erigeron canadensis
  • Ery-a = Eryngium aquaticum
  • Eucal = Eucalyptus
  • Eup-c = Eupatorium cannabinum
  • Euph = Euphorbium
  • Euphr = Euphrasia
  • Eup-p = Eupatorium perfoliatum
  • Evon = Evonymus europaea
  • Ferr = Ferrum
  • Ferr-ac = Ferrum aceticum
  • Ferr-cit = Ferrum citricum
  • Ferr-cy = Ferrum cyanatum
  • Ferr-i = Ferrum jodatum
  • Ferr-p = Ferrum phosphoricum
  • Ferr-pic = Ferrum picrinicum
  • Ferr-s = Ferrum sulfuricum
  • Fl-ac = Acidum fluoricum
  • Form = Formica rufa
  • Form-ac = Acidum formicidum
  • Frax = Fraxinus americana
  • Fucus = Fucus vesiculosus
  • Gar-c (?) = Gutti
  • Gaul = Gaultheria procumbens
  • Gels = Gelsemium
  • Gins = Ginseng
  • Glon = Glonoinum
  • Gnaph = Gnaphalium polycephalum
  • Goss = Gossypium herbaceum
  • Gran = Granatum
  • Graph = Graphites
  • Grat = Gratiola
  • Grin = Grindelia robusta
  • Guaj = Guajacum
  • Haem = Haematoxylon campechianum
  • Ham = Hamamelis
  • Hed = Hedera helix
  • Hell = Helleborus
  • Helon = Helonias dioica
  • Hep = Hepar sulfuris
  • Hydr = Hydrastis
  • Hydr-ac = Acidum hydrocyanicum
  • Hydrc = Hydrocotyle asiatica
  • Hyos = Hyoscyamus
  • Hyp = Hypericum
  • Iber = Iberis amara
  • Ign = Ignatia
  • Iod = Jodum
  • Ip = Ipecacuanha
  • Iris = Iris
  • Jatr = Jatropha curcas
  • Jug-c = Juglans cinerea
  • Jug-r = Juglans
  • Just = Justicia adhatoda
  • Kali-ar = Kalium arsenicosum
  • Kali-bi = Kalium bichromicum
  • Kali-br = Kalium bromatum
  • Kali-c = Kalium carbonicum
  • Kali-chl = Kalium chloricum
  • Kali-i = Kalium jodatum
  • Kali-m = Kalium chloratum
  • Kali-n = Kalium nitricum
  • Kali-p = Kalium phosphoricum
  • Kali-per = Kalium permanganicum
  • Kali-s = Kalium sulfuricum
  • Kalm = Kalmia
  • Kreos = Kreosotum
  • Lac-ac = Acidum lacticum
  • Lac-c = Lac caninum
  • Lach = Lachesis
  • Lap-a = Lapis albus
  • Lat-m = Latrodectus mactans
  • Laur = Laurocerasus
  • lava-h = Hekla Lava
  • Led = Ledum
  • Lept = Leptandra
  • Lil-t = Lilium tigrinum
  • Lith-c = Lithium carbonicum
  • Lob = Lobelia inflata
  • Lol = Lolium temulentum
  • Lyc = Lycopodium
  • Lycop = Lycopus virginicus
  • Mag-c = Magnesium carbonicum
  • Mag-m = Magnesium muriaticum
  • Mag-p = Magnesium phosphoricum
  • Manc = Mancinella
  • Mand = Mandragora
  • Mang-acet = Manganum aceticum
  • Med = Medorrhinum
  • Meli = Melilotus officinalis
  • Meny = Menyanthes
  • Meph = Mephitis putorius
  • Merc = Mercurius solubilis
  • Merc-a = Mercurius auratus
  • Merc-bi = Mercurius bijodatus
  • Merc-c = Mercurius corrosivus
  • Merc-cy = Mercurius cyanatus
  • Merc-d = Mercurius dulcis
  • Merc-i-f = Mercurius jodatus flavus
  • Merc-s-c = Mercurius sublimatus corrosivus
  • Merc-s-r = Mercurius sulfuratus ruber – Cinnabaris
  • Mez = Mezereum
  • Mill = Millefolium
  • Mosch = Moschus
  • Mur-ac = Acidum hydrochloricum  =  muriaticum
  • Murx = Murex purpureus
  • Myg = Mygale lasiodora
  • Myric = Myrica cerifera
  • Myris = Myristica sebifera
  • Naja = Naja tripudians
  • Naph = Naphthalinum
  • Nat-c = Natrium carbonicum
  • Nat-m = Natrium muriaticum
  • Nat-n = Natrium nitricum
  • Nat-p = Natrium phosphoricum
  • Nat-s = Natrium sulfuricum
  • Nicc = Niccolum metallicum
  • Nit-ac = Acidum nitricum
  • Nuph = Nuphar luteum
  • Nux-m = Nux moschata
  • Nux-v = Nux vomica
  • Oena = Oenanthe crocata
  • Ol-an = Oleum animale Dippeli
  • Olnd = Oleander
  • Op = Opium
  • Ox-ac = Acidum oxalicum
  • Paeon = Paeonia officinalis
  • Pall = Palladium
  • Par = Paris quadrifolia
  • Pareir = Pareira brava
  • Passi = Passiflora
  • Petr = Petroleum
  • Petros = Petroselinum
  • Ph-ac = Acidum phosphoricum
  • Phel = Phellandrium
  • Phos = Phosphorus
  • Phys = Physostigma
  • Phyt = Phytolacca
  • Pic-ac = Acidum picrinicum
  • Pip-m = Piper methysticum
  • Pix = Pix liquida
  • Plan = Plantago major
  • Plat = Platinum
  • Plb = Plumbum
  • Podo = Podophyllum
  • Pop = Populus tremuloides
  • Prun = Prunus spinosa
  • Psor = Psorinum
  • Ptel = Ptelea trifoliata
  • Puls = Pulsatilla
  • Pyrog = Pyrogenium
  • Quas = Quassia amara
  • Queb = Quebracho
  • Rad = Uran, Radium, Pechblende
  • Ran-b = Ranunculus bulbosus
  • Ran-s = Ranunculus sceleratus
  • Rat = Ratanhia
  • Rauw = Rauwolfia serpentina Benth.
  • Rheum = Rheum
  • Rhod = Rhododendron
  • Rhus-t = Rhus toxicodendron
  • Ric = Ricinus communis
  • Rob = Robinia pseudacacia
  • Rub-t = Rubia tinctorum
  • Rumx = Rumex
  • Ruta = Ruta
  • Sabad = Sabadilla
  • Sabal = Sabal serrulata
  • Sabin = Sabina
  • Sal-ac = Acidum salicylicum
  • Salx-n = Salix nigra
  • Samb = Sambucus nigra
  • Sang = Sanguinaria
  • Sanguis = Sanguisorba
  • Sars = Sarsaparilla
  • Sec = Secale cornutum
  • Sel = Selenium
  • Senec = Senecio aureus
  • Seneg = Senega
  • Sep = Sepia
  • Ser-ang = Aalserum (Serum anguillae)
  • Sil = Silicea
  • Solid = Solidago
  • Spig = Spigelia
  • Spirae = Spiraea ulmaria
  • Spong = Spongia
  • Squil = Scilla
  • Stann = Stannum
  • Stann-i = Stannum jodatum
  • Staph = Staphisagria
  • Stict = Sticta pulmonaria
  • Still = Stillingia sylvatica
  • Stram = Stramonium
  • Stront-c = Strontium carbonicum
  • Stroph = Strophanthus
  • Stry-n = Strychninum nitricum
  • Sul-ac = Acidum sulfuricum
  • Sulph = Sulfur
  • Sulph-i = Sulfur jodatum
  • Sumb = Sumbulus
  • Sym = Symphytum
  • Syzyg = Syzygium jambolanum
  • Tab = Tabacum
  • Tarax = Taraxacum
  • Tarent-c = Tarantula cubensis
  • Tarent-h = Tarantula hispanica
  • Tell = Tellurium
  • Ter = Oleum Terebinthiniae
  • Teucr = Teucrium marum verum
  • Teucr-s = Teucrium scorodonia
  • Thal = Thallium
  • Ther = Theridion
  • Thuj = Thuja
  • Trill = Trillium pendulum
  • Tub = Tuberculinum
  • Urt = Urtica
  • Ust = Ustilago maydis
  • Uza = Uzara
  • Vac = Vaccininum und Variolinum
  • Val = Valeriana
  • Verat = Veratrum album
  • Verat-v = Veratrum viride
  • Verb = Verbascum
  • Vib = Viburnum opulus
  • Vinc = Vinca minor
  • Viol-o = Viola odorata
  • Viol-t = Viola tricolor
  • Vip = Vipera berus
  • Visc = Viscum album
  • Xan = Xanthoxylon fraxineum
  • Yuc = Yucca filamentosa
  • Zinc = Zincum
  • Zing = Zingiber

 

 

Astrologie III

Lebenshilfe und Motivation aufgrund der persönlichen Prägung entsprechend den Basispositionen im Geburtshoroskop.
.
Berücksichtigt:
.
Zeichen, Planeten und Häuser
.
Die Texte sind positiv motivierend gehalten, um es zu ermöglichen, sich innerlich auf die eigenen Talente einzustellen und diesen täglich einen neuen Anschub zu ermöglichen.

.

Bestellen

Astrologie II

Einführung in das Verständnis von Krankheit und Beschwerde unter Berücksichtigung der 3 grundsätzlichen Gefühlskategorien.
.
Aufteilung der Krankheitsprinizipien analog zu den astrologischen Urprinzipien in Tabellenform.
.
Es kann je nach Tendenz einer Krankheit abgelesen werden, welchen Anteilen der jeweiligen Urprinzipien die Erscheinungen entsprechen.
.
Haupttabelle mit allen Krankheitsbegriffen (Buch), Unterteilung (CD) in die 12 Urprinzipien, gut ablesbar und bei Bedarf und Möglichkeit farbig auszudrucken.

.

Bestellen

Astrologie I

Astrologie funktioniert wie ein Karteikasten, in dem mögliche Anlagen und Voraussetzungen für die Lebensführung katalogisiert sind. Ablesbar werden sie aus der Struktur der Häuser (Lebensbereiche) und den dort plazierten Planeten (Lebenskräfte). Die persönliche Steuerung erfolgt über die Wasserhäuser (emotionale Verlagung), die grundlegend für das Lebensgefühl sind, aus denen heraus Impulse (Feuerhäuser), Gedanken (Lufthäuser) und Manifestation (Erdhäuser) erfolgen. Diese Strukturen sind systematisch aufgebaut und ermöglichen es, in knapper Form die Anlagen zu beschreiben.

 

Bestellen

Homöopathische Arzneimittel-Lehre
Dieses Buch ist geschrieben vor allem für die Mütter, die bei aktuellen Beschwerden in der Familie den Umgang mit homöopathischen Mitteln ergreifen wollen. Die Arzneimittelbilder beschreiben den Gemütszustand, in dem sich Betroffene befinden. Damit soll auch ohne medizinische Ausbildung der Einsatz von Homöopathie erleichtert werden.
.
In dieser Materia Medica finden sich 150 homöopathische Arzneimittel beschrieben:
Konstitution, Kinder, Gemüt, Leitsymptome, Modalitäten, Antidote, Vergleichsmittel.
.
Außerdem befindet sich in der Einleitung ein kleines Glossar, in dem die Diathese / generelle Veranlagungen beschrieben sind, wie sie von den klassischen Homöopathen genutzt werden. Ebenso findet sich als letztes Kapitel ein kleines Repertorium, um passende Arzneimittel aufzufinden.
.

2-teiliges Lexikon der Psychosomatik:

1. Teil: alphabetisch aufgelistet die Symptome und Beschwerden, die körperlich vorkommen, mit ihrer Bedeutung.

2. Teil: Redewendungen / Aphorismen in der deutschen Sprache, um zu erkennen, dass wir schon lange wissen, wie sehr körperliche und seelische Faktoren zusammenspielen.

Heilung erfolgt immer aus uns selbst heraus. Heilung ist der Weg der eigenen Perspektive und des eigenen Einsatzes; ger-ne mit Hilfe von außen, aber die Schritte müssen wir selbst machen.


Als Autorin ist es mir ein Anliegen, Dir dabei behilflich zu sein. Finde Deinen eigenen Weg. Meine 40 Jahre Praxis-Erfahrung machen deutlich, dass dies für Dich das Beste ist, was unter dieser Sonne existiert.

 

Bestellen

Um Gesundheit zu erlangen und zu erhalten, brauchen wir Voraussetzungen. Wir müssen zu einer inneren Einstellung gelangen, die es uns ermöglicht, mit uns selbst in Frieden und Harmonie auszukommen.


Da unsere Erziehung und der nachfolgende Fluss der Information, sei es über Schule oder Gesellschaft, nicht dazu angetan ist, dies zu erreichen, ist es unser eigener Weg, den wir hier beschreiten. Diesen Weg anzustreben und zu gehen, will dieses Buch ermöglichen.
Es ist frei von religiösen oder politischen Ideologien. Es lehnt Dogmen ab und sucht in altem und neuem Wissen den Pfad, der uns allen hilfreich sein könnte. Damit ist dieses Buch so-wohl für den Fachmann als auch für ganz normale Menschen geschrieben, die darum bemüht sind, neue Wege zu gehen.


Heilung erfolgt immer aus uns selbst heraus. Heilung ist der Weg der eigenen Perspektive und des eigenen Einsatzes; ger-ne mit Hilfe von außen, aber die Schritte müssen wir selbst machen.


Als Autorin ist es mir ein Anliegen, Dir dabei behilflich zu sein. Finde Deinen eigenen Weg. Meine 40 Jahre Praxis-Erfahrung machen deutlich, dass dies für Dich das Beste ist, was unter dieser Sonne existiert.

 

Bestellen

Psychosomatik ist für die Autorin Gisa eine der Grundvoraus­setzungen, eine Heilung zu ermöglichen. Erst, wenn die Persönlichkeit erkennen kann, welche Umstände sie bewogen haben, sich eine bestimmte Strategie zu Eigen zu machen, kann sie diese ändern. Erst diese Änderung ermöglicht es ihr, sich neu und anders mit ihrem Leben zu befassen. Erst dann kann sie erfolgreich eine andere Form ihres Lebens gestalten.

Mit dem Aufbau als Lehrbuch, das in die Grundgedanken des Verständnisses Körper-Geist-Seele einführt, kann der Leser in diese Art des Denkens und Übersetzens hineinfinden, die es ihm dauerhaft ermögliche soll, selbständig zu Heilungswegen zu finden.

Nachschlagewerk mit mehr als 50 Tabellen, aufgeteilt in Organgruppen können Krankheiten in ihrer Grundtendenz nachvollzoge4n werden. Das umfangreiche Schlagwortregister erleichtert die Suche nach einzelnen Beschwerdegruppen und Symptomenbildern.

Bestellen

Inhalt:

Nachschlagewerk mit 14 ganzseitigen Bildtafeln der Meridiane, 12 x 3 Fotos für Meridianübungen zum Energieausgleich sowie über 60 Abbildungen zur verbesserten Punktsuche. Darüber hinaus 2 Bildtafeln für die Weihe’schen Druckpunkte. Zu jedem Akupunkturpunkt, soweit bekannt, Aufzählung der analogen homöopathischen Mittel. Indikationsverzeichnis.

Die Autorin Gisa ist seit 1974 als Heilpraktikerin auf vielen Gebieten der Heilkunde tätig. Sie gibt seit Jahren Unterricht und lehrt auf Seminaren.

Für den Gebrauch am PC liegt eine CD-ROM bei, über die bei Interesse und techn. Voraussetzung große Bildtafeln ausgedruckt werden können.

Schutzumschlag, Ring-Bindung

Techn. Voraussetzungen CD-ROM: Acrobat Reader o. Window `98-XP/ Word.

 

Bestellen

Inhalt:

Ein medizinisches und psychosomatisches Nachschlagewerk mit alternativen HeilmethodenMit diesem Werk in der Neuauflage ermöglicht die Autorin jedem, für die eigene Gesundheit aktiv tätig zu werden und eine Basis eigener Beurteilung zu schaffen. Viele Tipps und Ratschläge sind für Gesunde wie weniger Gesunde ein guter Weg, sich selbst zu finden und der eigenen Mitte wieder etwas näher zu kommen. Rezepte aus Großmutters Apotheke als auch bewährte Naturheilverfahren, Farben, Aromen, Bach Blüten, Akupressur und Homöopathie sind ganzheitliche Wege zur eigenen Gesundheit. Eine neue Einstellung, erreichbar mit gezielten Gedanken, Affirmationen und Vorstellungskraft runden die Möglichkeiten ab.


Berücksichtigte Heilmethoden:

Akupressur- und Akupunkturpunkte, Homöopathische Arzneimittel, Farben, Pflanzenheilkunde, Naturheilverfahren, Bach Blüten, Edelsteine, Aroma, weitere Verfahren, Astrologische Urprinzipien, Reiki

 

Band 1:

 Einführung – Allgemeine Krankheiten – Sexual- und Harnorgane – Atmungstrakt – Haut und Drüsen


Band 2:

 Knochen und Muskulatur – Verdauungstrakt – Herz, Kreislauf, Blut – Nervensystem

 

Bestellen

Rescue stellt eine Mischung aus Star of Bethlehem, Rock Rose, Impatiens, Cherry Plum und Clematis dar.

Die Notfalltropfen sorgen dafür, dass das System schnell wieder ins Lot kommt, wenn u.a. ein Schock dafür gesorgt hat, aus allen „Normalitäten“ ausgeklinkt zu sein. Insofern sollte ein Fläschchen mit diesen Tropfen sowohl zuhause als auch unterwegs gut greifbar sein.

Körperlich:

Asthma, bedrohliche Zustände; Herzbeschwerden, Herzinfarkt; Schlaganfall, Notfall; Schmerzen, starke Schmerzen; Selbstmordgefahr, Notfall,  alle 5-10 Min. wiederholen; Sterben, Linderung der Leiden

Gisa, 27.6.2017

In der heutigen Heilkunde sind wir nicht viel weiter als vor 50-200 Jahren. Wir haben zwei Berufe in Deutschland, die daran arbeiten:

  • die Heilpraktiker (zugelassen zur Ausübung der Heilkunde ohne Bestallung*) und
  • die Ärzte (zugelassen zur Ausübung der Heilkunde mit Bestallung*).

*) Bestallung = Staatsexamen

Was in den letzten 50 Jahren zur Gesundheit wesentlich beigetragen hat, ist der Umstand, dass dieses Land keinen Krieg erlebt hat. Stattdessen wurde die gesamte Bevölkerung so gut mit Nahrung, Wasser, Kleidung, Behausung und Sicherheit versorgt, dass sie durchschnittlich über 80 Jahre alt werden kann. Das genau ist der Grund für die real existierende Langlebigkeit der Menschen in unserem Raum.

Fortschritte konnten erzielt werden in chirurgischen Bereichen als auch bei der Substitution (Organausfall und künstliche Ergänzung von Aktiv-Stoffen des Körpers wie Insulin oder L-Thyroxin…).

Heilung konnte nur dann erzielt werden, wenn der alte Spruch „Die Natur heilt, der Arzt hält den Patienten bis dahin nur bei Laune“ eingehalten wurde.

Einen schnelleren Heilungsablauf konnte die Anwendung ganzheitlicher heilkundlicher Verfahren herbeiführen (Homöopathie, Akupunktur, Ayurveda…). Die Heilung aber liegt nach wie vor in den Händen der Natur.

Offensichtlich ist diese jedoch der einen „Branche“ nicht genug. Sie versucht, vieles zu erzwingen; und zwar mit „stark wirksamer“ Medikationen. Damit werden bedauerlicherweise nur Teilerfolge herbeigeführt, die sich durch Unterdrückung vorhandener Symptome auszeichnen: Schmerzmittel, Cortison, Antibiotikum, Zytostatika etc. Was sich einer Heilung verweigert, wird oft operativ entfernt (kranke Gelenke, Teile des Magens, der Schilddrüse etc.).

Es kann allerdings niemand von „Gesundheit“ sprechen, wenn Teile des Körpers amputiert wurden. Die Erscheinung wurde lediglich „unsichtbar“ gemacht.

Um dies zu erreichen, wurde eine Armada „böser Erreger“ behauptet, die für mehr oder weniger alles verantwortlich seien, was „Krankheit“ verursacht. Ein Beweis für die Bösartigkeit von Kleinstlebewesen wurde nie erbracht; er kann auch nicht erbracht werden, jedenfalls nicht mit den heute zur Verfügung stehenden technischen Mitteln.

Dies wird jedoch ignoriert und es wird weiterhin von der Existenz dieser Armada gesprochen. Damit wird Angst geschürt und für die o.g. Medikation / Operation wird sehr viel Geld ausgegeben. Erleichtert wird dieses Vorgehen noch dadurch, dass von „Heilung“ im Rahmen von Therapien nicht gesprochen werden darf („Heilversprechen“).

All dies führt die „Zulassung zur Ausübung der Heilkunde“ ad absurdum. Es handelt sich tatsächlich um ein Glaubensbekenntnis und nicht um Handlung in Richtung auf Heilung.

In anderen Wissenschaftszweigen wird ohne Probleme eingeräumt, dass Wissen nicht vorhanden ist und auf der Basis einer Hypothese geforscht wird. Nicht so in der medizinischen Wissenschaft. Hier wird per Konsens „Tatsache“ behauptet und mit Alleinvertretungsanspruch eine enorme Macht und Gewalt ausgeübt.

Mich wundert daran, dass sich ganz normale Menschen von diesem System des „Glaubens an die Wissenschaft“ haben vereinnahmen lassen, seien es nun die Patienten (Leidenden, Geduldige), seien es die ÄrztInnen. Jeder, der diesem Glauben widerspricht, wird entweder als „Laie“ (nur in der Medizin!!!) bezeichnet (abqualifiziert) oder es wird ihm der Mund / die Ausübung der Heilkunde verboten (Dr. Hamer…).

Gleichzeitig fehlen alle Belege, die solche Mikroben zu Angreifern machen, welche ein in sich geschlossenes System (Mensch, Tier, Pflanze) erfolgreich angreifen und schädigen könnten.

Für Impfungen fehlen aussagefähige Belege, dass Krankheiten durch die Impfung zurückgegangen oder gar „ausgerottet“ seien.

Für viele Operationen fehlen die sinnvollen Indikationen, während andere Verfahren nicht ausgeschöpft wurden.

Diese „Branche“ zeichnet sich auch dadurch aus, dass sie alte und bewährte Verfahren aus dem Anwendungskatalog gestrichen hat bzw. hat sich per Kassengesetz streichen lassen.

Belege für heilenden Erfolg

Bisher kann ich keinen solchen Erfolg beobachten können. Im Detail:

Antibiotika:

Sie sollen lt. Fachinformation ausschließlich bei Bakterien Gesundheit herbeiführen. Zweifellos rotten Antibiotika Bakterien auch aus. Aber es fehlt der Beleg, dass eine Bakterie im Körper als Verursacher tätig ist. Versuche in einer Petri-Schale sind nicht aussagekräftig, da die Petri-Schale kein geschlossenes, aus sich heraus lebensfähiges System darstellt. Ein Beleg könnte nur innerhalb eines intakten Systems stattfinden, wo Bakterien gesunde und aktive Zellen angreifen und schädigen.

Impfungen:

Ob eine Impfung den versprochenen Erfolg haben kann (hier findet letztlich ein Heilversprechen statt!), wäre nur über Länder zu führen, in denen vorher vorhandene „Krankheiten“ durch Impfung ausgerottet sind. Solche Länder gibt es nicht. Es gibt zwar Länder, die durchimpft sind. Aber die Krankheiten kommen dort immer noch häufig vor.

Vielmehr ist es so, dass viele Geimpfte überall vermehrt an den anvisierten Krankheiten erkranken. Auch konnte der Rückgang von Krankheiten bisher nicht auf Impfungen zurückgeführt werden, denn diese Präparate wurden entweder erst nach dem Rückgang  entwickelt. Oder es stellte sich wie bei Poliomyelitis heraus, dass diese Krankheit durch DDT verursacht wurde (Vergiftung des NS).

Operationen:

Eine Schwangerschaft ist keine Indikation für einen Kaiserschnitt. Oft genug jedoch wird damit die Geburt „ersetzt“ und die Hebammen werden abgeschafft (viele Kliniken haben keine Geburtsstationen mehr).

Gelenke werden ersetzt, obwohl andere Heilmethoden noch gar nicht ausgeschöpft wurden, da sie rezeptfrei zu haben sind. Auch wurden die Patienten auf diese Möglichkeit nicht hingewiesen.

Organe wurde durch Operation entfernt, obwohl sie für den Körper von relevanter Bedeutung sind (Gebärmutter, Eierstöcke, Brüste, Schilddrüsen…). Notfalls wurde wie bei der Schilddrüse dann substituiert, um die nun fehlenden Hormone zu ersetzen.

Medikationen:

Zytostatika werden eingesetzt, ebenso wie Chemotherapie, obwohl Statistiken belegen, dass diese das Leben verkürzen. Zytostatika halten das Zellwachstum an – allerdings mehr oder weniger aller Zellen. Von Heilung kann hier zweifellos nicht die Rede sein.

Cortisone täuschen darüber hinweg, dass sehr wohl die ursprünglichen Probleme vorhanden sind. Sie werden für einige Zeit nur nicht wahrgenommen. Juristisch würde man das ebenso wie beim Schmerzmittel „Vorspieglung falscher Tatsachen“ nennen, denn der sog. „Laie“ weiß das nicht. Er kann die Dimension des dadurch entstehenden Schadens / Fortschreitens nicht einschätzen.

Bei jeder Medikation, die über ein rotes Rezept erfolgt, müssen wir davon ausgehen, dass es sich um ein Gift handelt. Gifte (lat. „virus“) sind den Körper schädigende Substanzen. Mit solchen Rezepten wird also versucht, mit Giften Gesundheit zu erzeugen. Im Kern ist das unlogisch, denn zu der vorhandenen Belastung kommt jetzt noch das Gift hinzu. Hier ist die Homöopathie logischer, denn sie setzt zwar auch Gifte ein, diese jedoch in einer Verdünnung, die kaum mehr als vorhanden nachweisbar ist. Hier wird dem Körper dargestellt, wie „Krankheit“ aussehen könnte, und er wird gebeten, genau diese „Krankheit“ aus der Welt zu schaffen; was er oft genug auch macht bei richtiger Arzneimittelwahl. Auf diese Medikation greift die universitäre Medizin jedoch nicht zurück und bleibt bei dem üblichen Giftcocktail.

Zusammenfassung

Solange keine Belege für Heilung durch irgendwelche Maßnahmen erbracht werden können, müssen wir davon ausgehen, dass es sich bei dem gesamten Konzept um eine Glaubensvorstellung handelt. Dies entspricht dem Gefüge einer Religion, bei der die Aussage des Priesters / Arztes nicht in Frage gestellt werden darf, denn „das ist so“ (Gott = Studien). Alle Priester / Ärzte haben sich auf einen Ablauf geeinigt, was wir auch „Konsens“ nennen können. Ein wissenschaftlich handfester Beleg ist (wie in anderen Wissenschaften) oft genug nicht vorhanden.

Wir sollten uns genau überlegen, ob wir einer neuen Religion oder bewährten alten Verfahren folgen, wenn es uns um unsere Gesundheit geht.

Passiflora

Author: Dorota Mac

 

Mandatory vaccinations have been destroying the life of Polish families in Poland! This mandate has its roots in the communist system, and is being enforced with increasing ruthlessness. The especially affects  the former Eastern Bloc countries. Families, who often experience complications from vaccinations are terrorized by severe fines, court cases, and even the threat of taking their children away from them as well as being thrown out of public clinics.

Doctors, who have the courage to speak the truth about vaccination, have cases against them in medical courts.

A social worker was put on trial because of a petition calling to an end to these pathologies.

The media shows false epidemics made up by the pharmaceutical industry. We desperately struggle for your and our children’s health.

We are aware that the illegal, aggressive pressure on citizens to vaccinate is a global issue. It is time to stand together in solidarity and say it loud: ENOUGH IS ENOUGH! For the first time we have an opportunity to do so.
Together on June 3rd, 2017, You can support us in the fight and stand up for your and all children. You should express your solidarity, because this affects us all. Poland calls/appeals for support and solidarity!
Please join this protest against mandatory vaccination all over the world! May we once and for all end this violence and ignorance of undeniable scientific facts about the risk of vaccination! Protesting on the streets of your country will make the event be heard all over the world! Make sure they see us!

Organize a protest against the destructive forced vaccination process which is destroying families! Prepare a red card for each family victim with the name of the complication(s) that affected your baby after the vaccination.
You can also express your solidarity by organizing the #LightacandleInternational Vaccination Injury Day.
Light each candle with the slogan #stopmandatoryvaccination and #vaccinjneinjury . This will be the light that will brighten and change our world!

 

↓ ↓ ↓ ↓ ↓ ↓ ↓ ↓ ↓

 

Send a letter of support for your action to the Polish Prime Minister and the President!
You can use the model below:

Dear Mrs Prime Minister , Dear Mr President :
I am writing this letter  of appeal defending the rights of Polish citizens and patients and asking for the immediate cessation of compulsory vaccination. This compulsory use of medical procedures raises tremendous opposition. Coercion leads to a pathology in which priority is given to the procedure, and the health of the patient is secondary.
Pediatricians  qualify to vaccination premature born babies, ill children  and also those who have suffered from previous vaccinations .Up to 99% of vaccine injuries, including malfunction and death, are not included in the statistics. The use of such violence cannot be justified as social good. Social welfare does not exist without protecting the rights of the individual. This is  the main reason why in most countries of the European Union there is respect for the patients’ will and their caretakers without resorting to coercion. I understand why your country’s citizens are fleeing and setting up families in other countries where human and the patient rights are respected. I understand why they are scared of having more children. Poland is a country that preserves the inherent and inalienable dignity of every human being. It assumes its primary duty, should be at the forefront and respect everyone’s fundamental rights. This is why I want to express my protest against the absolute compulsion of vaccination in Poland.
Please also document your actions and send photos to: stopnop.protest@gmail.com
Send this mail to all friends!  We really need your help and solidarity!

 

Addressee:
Kancelaria Prezesa Rady Ministrów
00-583 Warszawa
Al. Ujazdowskie 1/3
e-mail:sprm@kprm.gov.pl
Kancelaria Prezydenta Rzeczypospolitej Polskiej
ul. Wiejska 10
00-902 Warszawa
e-mail:listy@prezydent.pl

 

KALIUM CARBONICUM – Closing eyes, amel.

Autor: © Maja Letić, All rights reserved

 

A woman, 67 years old, retired from her job, simple looking, pleasant character, asked for help around middle of January 2015. Asked what made her seek treatment, she answered:

Patinet: „I don’t know where to start. The biggest problem is that my husband abandoned me after 43 years of marriage, and left with another woman. He wants to return now, but I don’t want him to… He stabbed me in the back real hard and I feel worthless. I don’t have feelings for him anymore. There’s so little left of the woman I used to be“. Weiterlesen

Spanische Fliege, Lytta vesicatoria, Coleoptera.

In Mittel- und Südeuropa vorkommend.

Sie müssen den im D.A.B. (Cantharides) gestellten Anforderungen entsprechen. Verarbeitung nach § 4 mit 90%igem Alkohol.

Arzneigehalt 1/10

Die physiologische Wirkung geht klar aus dem Symptomenbild hervor.

Leitsymptome:

Akute Entzündungen mit heftigsten Reizerscheinungen an Haut, Schleimhäuten, Serosa, Nieren, Blase, Ovarien, an allen Organen, wenn die typischen Blasensymptome vorliegen.

Brennschmerz, Intensität und Schnelligkeit sind die Hauptzeichen dieses Mittels, ähnlich Mercur. corros.

Krämpfe mit verzerrtem Gesichtsausdruck, Unruhe, Angst.

Schwellung, Infiltration, Blasenbildung, atzende Eiterung der Schleimhaut.

Durst groß mit Abneigung gegen Trinken.

Zusammenziehen krampfhaftes von Entzündung im Rachen. Harndrang und -Zwang mit Brennen und Schneiden in den Harnwegen.

Gelbsehen.

Verschlimmerung beim Trinken, bei Berührung und Bewegung.

Stimmung:

Aufgeregt, ängstlich, tobsüchtig.

Schleimhaut:

Brennen, Schneiden, Schwellung und Rötung, Folge von akuten Entzündungen mit Fieberbewegung und Unruhe.

Sekrete zäh, klebrig, schleimig-eitrig, auch blutig, ätzend. Steigert sehr die Sekretion, macht auch Blasen und Geschwüre.

Zusammenschnürende Krämpfe von Reizung und Entzündung, besonders am Hals, am Rektum und Blasenhals, auch Uterus.

Serosa:

Neigung zu Exsudatbildung, ein gutes Resorptionsmittel, Pleuritis, Peritonitis, Perityphlitis, Meningitis, Podagra, wenn die charakteristischen Harnsymptome vorliegen.

Haut:

Brennend, wie Feuer. Bläschen und Blasen, juckend, stechend, mit wässerigem Inhalt und atzender Sekretion.

Blasen im Gesicht von rechts nach links gehend; Fieber.

Erysipel, Pusteln, Pemphigus, Verbrennungen mit Nieren- und Blasenreizung, oft Hirnreizung und Krampfe.

Nervensystem•

Wallungen zum Kopfe; Gesicht rot und heiß, Augen funkelnd. Hochgradige Unruhe und Angst, wütende Delirien mit Bellen, Beißen, Wutanfällen, besonders bei Anblick heller Gegenstände.

Mania sexualis, Puerperalmanie.

Hydrophobie mit Schreien, Toben, Wutanfällen.

Verdauungsorgane:

Zunge:

Geschwollen, rot, trocken, wund an den Rändern, zittert.

Rachen und Schlund:

Krampfig zusammengeschnürt, schlechter bei Trinken von Wasser und Berührung des Halses.

Durst unendlich, doch Abneigung gegen Trinken wegen Schlingbeschwerden.

Brennen von Entzündung und Reizung der Schleimhaut mit Rötung und Schwellung vom Mund bis Magen dabei Fibrinbelag.

Zäher und ätzender Schleim im Hals, der sich auch in den Luftwegen findet (auch hier ist Cantharis ein gutes Mittel).

Diphtherie, Scharlach-Angina, Hydrophobie, Pharyngitis.

Magen:

Brennen, Ekel, Würgen, Erbrechen von Schleim.

Empfindlich bei Berührung, Magenkrampfe, Appetitlosigkeit. Verschlimmerung von Kaffee, der sofort Erbrechen und Blasenkrampfe macht.

Darm:

Aufgetrieben, Blähungskolik.

Durchfälle ruhrartig, schleimig-blutig mit Schneiden.

Harnorgane:

Hauptangriffspunkt des Mittels, Symptome dort fehlen nie.

Urin spärlich, oft eiweißhaltig, trübe, auch blutig.

Sediment schleimig, oft Grieß und Sand mit sich führend.

Brennen und Schneiden in Blase, Harnröhre und Nierengegend.

Harn tropfenweise abgehend, Wie geschmolzenes Blei brennend.

Harndrang und -Zwang, Dysurie zum Schreien; Strangurie.

Tenesmus an Blase und Mastdarm; Kinder zupfen am Penis.

Verschlimmerung bei Bewegung, bei und nach dem Harnlassen.

Harnröhre: schleimig-eitriger, blutiger, reichlicher Ausfluss.

Glied geschwollen, viel Erektionen, Chorda, Priapismus, besonders nachts.

Tripper akut und ohne Komplikationen. Phimose, Paraphimose.

Blase: Brennen und Schneiden am Blasenhals.

Nieren: Schmerz und Empfindlichkeit der Nierengegend bei Berührung.

Nierenentzündung und -Reizung; Steinkolik, Sand und Grieß.

Geschlechtsorgane:

Überreizung mit Blasen- und Darmsymptomen.

Erregung geschlechtliche und maßlose Geilheit bei Männern und Frauen.

Regel zu stark, schwarz; Brennen in der Ovarialgegend Treibt tote Frucht und Membranen aus.

Allgemein

Antidot bei Cantharidenvergiftung ist Camphora, auch Essig und Alkohol.

Klinisches: Wenn Nieren- und Blasenreizung fehlen, ist die Spanische Fliege selten angezeigt. Charakteristisch sind akuteste, heftigste Entzündungen mit Brennschmerz an Haut, Schleimhaut und Serosa, dabei größte Empfindlichkeit gegen Berührung infolge von Nervenüberreizung, speziell im Gebiete des Vagus. Immer angezeigt, wenn im Verlaufe von akuten Infektionskrankheiten mit schwerem Verlaufe sich Albuminurie, Dysurie oder gar Nephritis einstellen. Bei Erysipel mit Blasenbildung hat es sich mir häufig vorzüglich bewahrt, weit besser als Rhus toxicodendron; es folgt rasch Entfieberung und Heilung. Cantharis ist aber auch hilfreich bei chronischen Reiz- und Entzündungszustanden der Blase, man kann es dann längere Zeit weitergeben, ebenso bei chronischen Hautausschlagen mit scharfen Sekretionen und Brennschmerz. Bei Wechselfieber und seinen Folgen mit Harnbeschwerden und Abscheu vor Getränken war es oft epidemisches Heilmittel.

Dosis: Unter die 6. Potenz sollte man nicht ohne besondere Grande heruntergehen; ich habe mich meist der 12. Dezimaldilution bedient; je großer die Erregung und Reizbarkeit, desto höhere Potenzen, wenn man nicht starke Arzneiverschlimmerungen erleben will; z. B. würde ich bei Zuständen wie Hydrophobie, wo das Mittel deutlich indiziert ist, nur die 30. Potenz verordnen. In akuten Leiden kann man 2-3stündlich eine Gabe verabreichen; bei eintretender Besserung wird man dann die Nachwirkung abwarten. Das Mittel wirkt ebenso rasch wie sicher, und wenn man nicht in 2-3 Tagen deutlichen Erfolg hat, gehe man ruhig zu anderen Mitteln über. In chronischen Zustanden genügt täglich eine Gabe.

Wo keine örtlichen Reizzustände bestehen, scheint auch die Tinktur in Gaben von 3mal täglich 10 Tropfen mit gutem Erfolg ertragen zu werden, so bei chronischer Harnsperre und bei Amenorrhoe.

Äußerlich wird die Cantharis mit Erfolg gebraucht bei Verbrennungen, indem man 2-3 Tropfen der Tinktur in 1 Glas Wasser mit 1 Löffel Weingeist mischt und Kompressen damit macht. Bekannt sind die ableitenden Cantharidenpflaster bei Entzündungen an Gelenken usw. Das Baunscheidtöl enthält neben Ol. Crotonis gewöhnlich auch Canthariden; es wirkt ebenfalls durch die Ableitung auf die Haut gut, besonders bei rheumatischen Affektionen und bei Neuralgien.

Vergleichsmittel: Apis mellifica; Arsenicum album; Lycopodium; Sarsaparilla; Belladonna; Cannabis; Camphora; Terebinthina; Copaiva; Equisetum; Sabal serrulata; Berberis aquifolia; Veratrum album; Coccus cacti; Mercurius corrosivus; Colchicum; Urtica urens; Echinacea

 

Arsen, Eisenserie

Bailey

Schlagworte: Pedant; körperliche Unsicherheit; Ängstlichkeit; Argwohn; Bodenständigkeit; Aristokrat; Entschiedenheit, Ärger und Selbstsucht; Beziehungen.

Arsenicum-Menschen versuchen in ihrer Umgebung Ordnung zu schaffen, in der Hoffnung, daß sich ihre Ängste dadurch beschwichtigen lassen. Sie sind die pedantischsten unter allen Konstitutionstypen (abgesehen von der mehr pathologisch-zwanghaften Pedanterie einiger Syphilinum- und Veratrum-Typen). Nux ist das einzige andere Mittel, das im Repertorium unter der Rubrik »pedantisch« aufgeführt wird, aber Nux geht es eigentlich mehr um Effizienz als um Ordnung, deshalb ist er am Arbeitsplatz oft sehr reinlich, aber nicht zu Hause. (Natrium und Causticum sollten unter der Rubrik »pedantisch« ergänzt werden.)

Arsenicum-Menschen haben einen unübertroffenen Blick fürs Detail. Oft wählen sie Berufe, in denen es auf peinliche Genauigkeit ankommt wie etwa Buchhaltung, Maniküre oder Feinmechanik. Arsenicum ist bei der Arbeit ein Perfektionist, besonders im Hinblick auf das endgültige Aussehen des Produktes, sei es nun ein Buchregal, eine Abrechnung oder ein Gemälde. Jedes i hat seinen Punkt, jedes t hat seinen Strich. Auch Natrium ist häufig sehr perfektionistisch bei der Arbeit, was dazu führt, daß einige Homöopathen die beiden Typen verwechseln. Es gibt in dieser Beziehung jedoch subtile Unterschiede. Natrium ist sehr selbstkritisch und fühlt sich schuldig oder als Versager, wenn seine Arbeit nicht perfekt ist. Dabei handelt es sich eigentlich um einen Kompensationsmechanismus für das Gefühl, wertlos zu sein. Arsenicum wird dagegen mehr durch seine Angst vor dem Chaos und durch seine mangelhafte körperliche Integration motiviert. Er macht sich Sorgen, hat aber keine Schuldgefühle, wenn seine Arbeit nicht perfekt ist. Außerdem zwingt er seine akribischen Standards auch den Menschen in seiner Umgebung auf, während Natrium sie im Allgemeinen nur auf sich selbst anwendet (und manchmal auf seine Familie).

Gisa

Stimmung: Innere Unruhe, Angst, Furcht vor Alleinsein. Reizbar, pedantischer Sinn. Traurig, melancholisch, hoffnungslos; glaubt, dass er verloren ist; Todes- und Selbstmordgedanken. Gewissensangst, verzweifelt, religiöse Schwermut. Hochgradige Erschöpfung. Braucht eine Person, der man vertrauen kann, wenn man selbst die Kontrolle verloren hat.

Bedeutung: Existenzangst, Kontrollbedürfnis um sich zu retten. Reißt sich zusammen mit letzter Kraft. Etwas hat zutiefst erschüttert; oft im Bereich der wirtschaftlichen und persönlichen Existenz. Misstrauisch gegenüber allem, was diese Existenz bedrohen könnte. Wagt sich kaum nach außen; was von außen kommt, ist riskant. Angst, alles zu verlieren. Alles, was alt wird, wird gefürchtet.

Ich habe meine Kreativität verloren! Ich habe keine Kontrolle mehr!

Empfindet heftige Angst. Glaubt, keine Widerstandskraft mehr zu haben. Zusammenbruch in zugewandten Beziehungen und keine Kraft mehr für Verstand und Denken. Es hat sich große Erschöpfung bei dem Versuch gebildet, sich zur Wehr zu setzen, weil man weiß, daß dies eigentlich notwendig ist. Man erleidet einen starken Verlust an Lebenskraft und –freude (Durchfall, sofort wund), da dieser Zustand schon zu lange anhält. Deshalb entwickelt man die Tendenz aufzugeben. Man ist erschöpft verbunden mit Angst in Gefühlsfragen; man versucht sich zu entziehen. Es ist eine Art innerer Flucht (Herzrasen). Man verkraftet die Konfrontation mit sich selbst nicht mehr, wenn das Unterbewußte an die Oberfläche zu drängen versucht. Man fühlt sich besser, wenn man in den Arm genommen wird (außer im Denken). Im Arm mildert sich die innere Aggression (braucht Gesellschaft).

Früher ist viel unter die Haut gegangen, was jedoch unterdrückt wurde, weil man die Harmonie nicht gefährden wollte. Diese Unterdrückung konnte innerlich wachsen, weil man sich damit nicht auseinandergesetzt hat. Das führte zu Gefühlsansammlungen hinsichtlich dieser alten Umstände. Gefühle wurden heftig und bereiteten viel Streß. Sie sind inzwischen aggressiv. Nun hat man die Hoffnung, in den Gefühlen eine Besserung herbeizuführen, indem man versucht, sie zu „verdünnen“ (trinkt in vielen kleinen Schlucken, Nippen). Da man unfähig ist, sich gegen die Umwelt zur Wehr zu setzen, ist man in ständiger Alarmbereitschaft. Man kann mit diesen Zuständen immer schlechter umgehen. Verdrängte Konflikte führen zu rhythmischen Störungen (Herz), bes. bei alarmierenden Umständen und in der Abwehr, die beginnt, gegen den eigenen Körper vorzugehen, denn der innere Widerstand gegen die Welt, so wie sie ist, ist sehr heftig geworden. Das führt zu Unruhe, Angst, Todesfurcht und Selbstmordgedanken.

Vergleichsmittel:

Aconitum; Apis mellifica; Apocynum cannabium; Argentum nitricum; Camphora; Carbo vegetabilis (evtl. vitalisierendes Folgemittel); China; Sulfur; Allium cepa; Mercurius; Cuprum arsenicosum; Ipecacuanha; Phosphorus; Veratrum album; Acidum nitricum; Lachesis; Echinacea, Natrium muriaticum

Erlösung

Sich selbst sagen, dass eigentlich alles richtig ist, so wie es ist. Es muss nicht verbessert werden. „Es ist egal! Es ist okay! Die Schöpfung ist schön, wie sie ist!“ Sich selbst loben und in den Arm nehmen; einfach nur, weil man gut ist, ein Kunstwerk. Die Freude in das Herz holen. Sich von den alten Lasten befreien, indem man sich selbst vergibt. Jeden Tag genießen und ihn neu erschaffen. Vertrauen in die Schöpfung / Göttin / Natur entwickeln.

  • Aktiv werden
  • Liebe und Zuwendung zu sich selbst entwickeln
  • Etwas Schönes und Strahlendes entwerfen
  • Sich selbst in den Arm nehmen
  • Mit sich selbst tanzen
  • Sich von Lasten befreien
  • Fünfe gerade sein lassen
  • Die Zukunft neu gestalten

Ich vertraue in die Schöpfung.

Alles ist immer gut und es nährt mich.

Ich bin immer gut genug.

Für mich ist immer gut gesorgt.

Alles wird täglich besser und besser.

Es ist egal, denn alles ist immer richtig.

Ich freue mich jeden Moment meines Lebens.

Flückiger

Angst vor dem Tod durch Gewalt, Existenzangst, Todesangst

Angst vor Gewalt, Angst vor drohender Krankheit (ev. früher / in früherem Leben) Gewalt schon erfahren. Angst vor Mäusen und Ratten (Keller, Gefängnis), Angst Fehler zu machen, hilflos zu sein. (An der Schwelle zum Tod in der Intensivstation, möglich „Sterbehilfe“). Erwartungsangst mit starkem Schutzmechanismus, d.h. starker Ordnungstrieb. Existenzangst, Angst allein zu sein, Angst missbraucht zu werden. Tiefsitzende Unsicherheit, Gefühl der Verwundbarkeit und Schutzlosigkeit. Angst vor dem Schlimmsten. Kompensiert Ängste in Ordnungstrieb (die Energien gehen dorthin). Angst vor Armut (beinhaltet Arm: falls die Arme abgeschnitten sind, kann ich nichts mehr machen) Ich entziehe mich, weil ich mich handlungsunfähig mache (Existenzangst ist letztendlich unnötig). Schwäche, Aufgeben, ich habe sowieso keine Chance. Ich will mich nicht mit dem, was wirklich ist, auseinandersetzen.

Scholten

Empört über Entlassung.

Begriffe

Eisenserie: Aufgabe, Handwerk, Können, Arbeit, junge Reifheit, Dorf

Stadium 15: Verlust

Arsenicum: GS = Verlust der Arbeit, Bankrott, Kündigung. Verlust des Lebens, der Lebenser-haltung. Opfergang, unvorhergesehene Ereignisse, denen man sich nicht verweigern kann, die giftig wirken. Weigerung, Widerstand gegen Einflüsse von außen, die zu Verlust führen. Angst und Ruhelosigkeit. = Verlust der Arbeit, Entlassung, die anderen gewinnen. Bankrott von der Arbeit: Gerichtsvollzieher. Verlust durch Verbrechen: Diebe. Angst vor Verlust des Besitzes: Habgier. Übergabe an Kontrolle: präzise. Verlust der Ordnung: Auflösung. Verlust durch Scheitern: ruhelos.

arsenicosum: Aufmerksamkeit, Empörung, Kündigung, Gerichtsvollzieher, Diebe, Habgier, Armut, genau, allein, ruhelos, Auflösung

Gruppenanalyse

  • Empört über Entlassung.
  • Entlassung bedeutet betteln.
  • Diebe machen einen zum Opfer.
  • Ruhelos Aufmerksamkeit beanspruchen.
  • Empört durch Diebstahl.
  • Korrupte Gerichtsvollzieher.
  • Gieriger Egoismus.
  • Ein Obdachloser allein.

Geist und Gemüt

  • Ängste: Krankheit, Ansteckung, Krebs, Herzkrankheit, Tod, Alleinsein (3!), andere, Diebe (3!), Einbrecher, Dunkelheit, Gift, ermordet, scheitern, Kritik, Widerstand, beobachtet werden, Erwartungsangst, Konstriktion, Erwartungen, Gesundheit, Mord, andere.
  • Träume: vergebliche Anstrengungen, Lähmung, Einbrecher, Diebe.
  • Wahnvorstellung: Würmer, Tiere, Tote, fallen, Geister, Diebe, Fehler, Verbrechen, gewalttätig, Delirium.
  • Reizbarkeit: ◄ Fehler, ◄ Widerrede, ◄
  • Mental: kritisch, schreckhaft.
  • Stimmung: klagend, niedergeschlagen, suizidal, weinen.
  • Ursachen: Stellenverlust, Geldverlust, Einbruch.

Allgemeinsymptome

  • Typ: braune Haare, dünn.
  • Lokalisation: rechts.
  • Wetter: verfroren (3), ► Wärme (3).
  • Zeit: ◄ 1 Uhr (3); periodisch, alle 2 oder 3 Wochen.
  • Verlangen: sauer, Essig, Obst, Zitrone, erfrischende Speisen, Senf, gewürzt, Milch, Kaffee, warme Speisen, Fett; trinken in kleinen Schlückchen.
  • Abneigung: Fett, Fleisch.
  • Ernährung: ◄ Melone, sauer, Obst, Erdbeeren, Eis, Alkohol, verdorbene Speisen.
  • Schlaf: unruhig, schlaflos; auf dem Rücken mit den Händen unter dem Hinterkopf.

Symptome

  • Schwäche, Abmagerung.
  • Schmerzen sind brennend, ► Wärme (3).
  • Leukämie. Sepsis. Fieber, Malaria.
  • Kopfschmerzen links, ausstrahlend zu Augen und Ohren, ◄ bücken, ◄ Schwindel.
  • Augenentzündungen, Schmerzen ◄ Licht, rote Augenlider.
  • Erkältungen; Heuschnupfen; wäßriger beißender Nasenfluß; niesen.
  • Lungenemphysem, Hydrothorax.
  • Anämie (3).
  • Übelkeit und Erbrechen, jeweils wenig. Diabetes.
  • Durchfall jeweils wenig, oft stinkend, mit Bauchkrämpfen; Cholera.
  • Arthritis, Arthrose.
  • Haut schmutzig; trocken; Ekzem, rot, schuppend, trocken; Psoriasis; dicke Haut an Handflächen und Fußsohlen; Haarausfall, Nagelveränderungen.

DD: Kohlenstoffserie, Eisenserie, Stadium 15 und 16, Aconitum, Allium sativum, Belladonna, Carbo vegetabilis, Cedron, China, Kupfer, Lycopodium, Nux vomica, Sulfur, Veratrum.

Vithoulkas

Der essentielle Prozess, der der Arsenicum-Pathologie zugrunde liegt, ist der einer tiefsitzenden Unsicherheit, auf die sich ein Großteil der bekannten Arsenicum-Symptomatologie zurückführen lässt. Bei dieser Unsicherheit handelt es sich nicht um einen Mangel an Selbstvertrauen auf sozialer oder beruflicher Ebene, sondern um ein ganz fundamentales Gefühl von Verletzlichkeit und Wehrlosigkeit im Hinblick auf Krankheit und Tod. Schon im allerersten Stadium ist die Arsenicum-Persönlichkeit von dieser Unsicherheit beherrscht.

Aus ihr entsteht die für Arsenicum-Patienten typische Abhängigkeit von anderen Menschen. Das Mittel ist dementsprechend eines der Hauptmittel unter der Rubrik „Verlangen nach Gesellschaft„. In Wirklichkeit handelt es sich dabei jedoch um mehr als ein bloßes Verlangen; der Arsenicum-Patient empfindet ein zwingendes Bedürfnis danach, dass jemand bei ihm ist. Er umgibt sich mit Menschen, weil er unsicher in Bezug auf seine Gesundheit ist und eine unerklärliche Furcht davor empfindet, ganz allein und ohne Unterstützung mit möglichen gesundheitlichen Gefahren konfrontiert zu sein. Dieses Bedürfnis nach Gesellschaft bedeutet nicht unbedingt, dass er wirklich den Austausch mit anderen Menschen braucht, wie es bei Phosphorus der Fall ist; dem Arsenicum-Patienten geht es eher um eine Art Rückversicherung, dass jemand da ist und ihm helfen kann, wenn ihm etwas zustößt.

Aus diesem Grund wird er sehr besitzergreifend – besonders in Bezug auf ihm nahestehende Personen wie den Ehepartner. In seinen zwischenmenschlichen Beziehungen lässt er sich nicht ohne weiteres auf eine Dynamik von Geben und Nehmen ein; vielmehr ist er ein eher selbstsüchtiger Mensch und neigt dazu, immer der nehmende Teil zu sein. Zwar wird er Menschen, mit denen ihn eine Beziehung verbindet, auch durchaus helfen – aber hauptsächlich deswegen, weil er eine Gegenleistung erwartet. In diesem Sinn ist es zu verstehen, dass Arsenicum ein „selbstsüchtiges Mittel“ ist.

Der besitzergreifende Aspekt von Arsenicum bezieht sich auf materielle Dinge ebenso wie auf Personen. Nur widerwillig geben diese Menschen Geld oder andere Dinge weg; sie geizen sogar mit ihren Absonderungen! (Die Absonderungen sind bei Arsenicum spärlich, nicht „großzügig“, nicht reichlich. Sollten die Absonderungen einmal wirklich profus und dickflüssig werden, so bedeutet dies für die konstitutionellen Symptome eine beträchtliche Linderung.) Zwar scheint der Arsenicum-Patient gelegentlich auch großzügig mit seinem Geld oder Besitz umzugehen, aber er gibt immer nur mit der Erwartung, dafür auch etwas zurückzubekommen, und ist sehr verstimmt, wenn die Gegenleistung ausbleibt oder nicht so ausfällt, wie er es erwartet hat.

Diese Besitzgier führt zu einer zwanghaften Sammelleidenschaft. Wenn er etwas sieht, von dem er meint, es könne irgendeinen noch so geringfügigen Wert haben, dann hebt er es sorgfältig irgendwo auf, wo er es später leicht wiederfinden kann. Er will nichts wegwerfen, nichts verschwenden, und diese Haltung führt zu Geiz und Habsucht – jedoch nicht zu Furcht vor Armut, wie man vielleicht erwarten könnte. Im Gegenteil, der Arsenicum-Patient ist sich sicher, daß er immer genug für den Notfall hat, was wiederum seinem geizigen Naturell entspricht…

Wissmut

Arsenicum album-Patienten wollen in auffälliger Wichtigkeit für ihr Selbstbild jung, stark und gesund sein und fürchten nichts mehr als Krankheit, Alter und Tod. Weil sie in ihrem Unterbewusstsein den drohenden Verfall spüren, kompensieren sie in ihrem Alltag mit einer Unmenge von Sicherheitsmaßnahmen. Sicherung ihres Wohlstandes – durch übertriebene Sparsamkeit und Kleinlichkeit. Sicherung der sozialen Einbindung – sie ertragen es nicht, allein zu sein und fürchten, sie könnten andere verletzt haben. Sicherung der Gesundheit – kaum jemand nutzt die Vor-Sorge-Angebote des Gesundheitssystems gewissenhafter oder achtet genauer auf Hygiene und Verfallsdaten von Lebensmitteln. Schwachsein, Kranksein, Alter und Tod beunruhigen sie über die Maßen; Angst prägt ihr Leben. Auch die typischen Körpersymptome sprechen letztendlich von Verfall und Tod: Schwäche bei alten und jungen Menschen; Kollaps mit großer Kälte des Körpers; eingefallenes Gesicht mit tiefer Nasolabialfalte; erschöpfende, austrocknende Durchfälle (mit großem Durst); Lebensmittelvergiftung mit brennenden Magenschmerzen; juckende, brennende, nässende Hautausschläge, Neigung zu Geschwüren mit Gewebszerfall; Krebs; fauliger, kadaverartiger Geruch der Absonderungen, nachmitternächtliches Asthma mit Todesangst, um nur einige von vielen, vielen Symptomen zu nennen, die Arsenicum möglicherweise hypochondrisch an sich entdeckt.

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 ... 59 60 61 -->
1 2 3 61
Spende Spende Spende Spende Spende Spende Spende
Hier können Sie uns unterstützen:

Spende