Inhalt
Bücher und mehr
Hier können Sie uns unterstützen:

Spende

Andere Bezeichnungen: ssp. rosmarinifolia, Rosmarin-Weide

Bilder

Pflanzenheilkunde:

Weidenrinde – Cortex Salicis

stammt von verschiedenen heimischen Weidenarten. Die Droge enthält Salicylverbindungen. Am gehaltreichsten sind die Rinden der Kriechweide (wissenschaftlicher Name Salix repens) und der Purpurweide (Salix purpurea). Im Körper werden die Salicylverbindungen gespalten und die frei gewordene Salicylsäure wirkt wie Aspirin. Weidenrinde wird heute nicht mehr allein verwendet, sie ist aber ein Bestandteil von Rheuma- und Grippetees, in denen sie schmerzlindernd, fiebersenkend und schweißtreibend wirkt.

Kommentieren ist momentan nicht möglich.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen