Seiten: 1 2 3 -->
Seiten: 1 2 3 -->
Inhalt

04. Haut-Drüsen-Lymphsystem – skin, glands, lymphatic system

4.

Seiten: 1 2 3 -->

Zecken holen wir am besten mit einer Zeckenzange raus. Das ist eine gekrümmte Pinzette, die es in der Apotheke gibt. Ansetzen direkt über der Haut und plötzlich kräftig rausrupfen.

Wichtig: macht aus einem roten Kreis darum herum keine Diagnose namens „Wanderröte“. Habt Ihr „es gibt keine Krankheiten“ gelesen? Dann wisst Ihr, warum. Tests auf Borreliose sind eine Arbeitsbeschaffungsmaßnahme. Ein roter Kreis ist vermutlich nur eine Reizung, die auch wieder verschwindet.

Sollte jetzt noch was drin sein:
Nehmt ein Glas und drückt es auf den kleinen Stich. Ist ein Punkt zu sehen? Falls ja, kann es der Zeckenkopf sein. Den stößt die Haut wieder ab; notfalls per Eiter.
Test: Das Glas muss aus Glas sein, was auch immer. Und durchsichtig!, möglichst ohne Schliff, damit man sehen kann, was in der Haut ist. In einer Praxis nehme ich dafür einen Objektträger, weil der garantiert glatt geschliffen ist. Ach ja, Aus großen Lupen kann man das Lupenglas nehmen. Die Größenwiedergabe ist ja nicht relevant, sondern ob da was unter der Haut ist.

Ein Zeckenkopf ist verhältnismäßig groß und nicht zu übersehen. Ein alter Zeckenkopf vom Vorjahr ist nicht mehr drin. So etwas „buttert“ die Haut raus. Alles andere (kleine Punkte) sind im Allgemeinen Dornen. Die gibt es in allen Größen. Wenn sie abgebrochen sind, kann man sie als „Dorn“ nicht wiedererkennen.

Wenn man das „Rausbuttern“ (auch des Giftes) beschleunigen will, packt man Quark drauf. Wenn man sich bewegen will (was mit Quark nur eine Mordsschweinerei ergibt), nimmt man ein Weißkohlblatt, rollt es mit Nudelholz / Flasche platt. Dann passt es sich an die Körperform an. Man fixiert es über der Stelle so, dass es Hautkontakt hat und behält. Das „zieht“ auch den Fremdkörper raus. Homöopathisch kann man Myristica in einer D4 geben (zusätzlich).

Das ist im Übrigen keine Krankheit !!! – Das ist nur ein saudoofes Ereignis mit Beschwerden.

Dass das juckt, ist wahrscheinlich, weil ein Heilungsprozess in der Haut und die damit verbundene Ausscheidung immer mit Jucken verbunden ist. Hier reicht meist Ledum D4 mehrmals am Tag. (Geht auch gut mit Wasserglasmethode)

Drüsen erfüllen verschiedene Funktionen, je nachdem, wo sie angeordnet sind. Es gibt produzierende und filternde (Lymph-)Knoten und Drüsen. Je nach Bereich wird Verschiedenes dort hergestellt: z.B. Säfte, die den Verdauungsvorgang unterstützen; aber auch Hormone, die das Gleichgewicht der Körperfunktion steuern. Sie sind jeweils verschiedenen Organbereichen zugeordnet und auch in diesem Zusammenhang zu verstehen.

Die Steuerung der Lebensprozesse findet zu einem erheblichen Teil in Drüsen statt. Sie produzieren Stoff, die dies ermöglichen. Deshalb ist die Leber die größte menschliche Drüse, die hier allerdings dem Magen-Darm-Trakt zugerechnet worden ist, denn sie liefert in erster Linie Stoffe für die Verdauung.

Darüber hinaus gibt es auch noch Hormondrüsen (Hormone = Botenstoffe, Antreiber, Erreger). Diese korrespondieren alle unter- und miteinander. Ist eine davon aus dem Lot, so sind auch alle anderen stark in ihrer Tätigkeit beeinträchtigt. Das macht es im Allgemeinen recht schwierig, herauszufinden, bei welcher nun der Ursprung der Störung liegt. Wenn wir uns diesen „Apparat“ als einen Motor mit vielen Zahnrädern vorstellen, können wir uns ein Bild machen: Ein Zähnchen bricht aus und alle anderen Zahnräder drehen nun in einem anderen Rhythmus, immer wenn der eine fehlende Zahn das Gleichgewicht erneut verschiebt. Auf die Dauer kann das zu einer spürbaren Verschiebung im gesamten Gleichgewicht führen.

Hormonsystem – Überblick

endokrinen Drüsen

  • Hirnanhangsdrüse = Hypophyse (1)
  • Zirbeldrüse = Epiphyse (2)
  • Schilddrüse = Thyreoidea (3)
  • Nebenschilddrüse = Para-Schilddrüse (3)
  • Nebennieren (aufsitzend auf den Nieren) (5)
  • Langhanssche Inseln (Bauchspeicheldrüse) (6)
  • Eierstock (7)
  • Hoden (8)
  • Thymusdrüse (4)

Hormondrüsen, Quelle Wiki

Das Hormonsystem steuert über seine Hormone den gesamten Körper. Insofern könnte ich diesen Bereich dem Nervensystem zuordnen, denn die Nerven haben „Adapter“ (Rezeptoren) für Hormone. Diese Adapter finden sich auch an Organzellen, wo eine hormonelle Steuerung notwendig ist.

Hormone sind die Botenstoffe, die entweder direkt (parakrin) oder nach Passage durch den Körper (endokrin) ihr Ziel erreichen.

Neben den drüsigen Organen (Schilddrüse, Hypophyse etc.) gibt es auch Einzelzellen, die Hormone produzieren. Diese arbeiten meist parakrin, also direkt.

Hypothalamus

Der Hypothalamus liegt im Zwischenhirn. Er unterhält eine Verbindung zur Hypophyse und ist der Regler für deren Hormonausschüttung. Auf diese Weise werden Temperatur, Herzschlag und Nierenfunktion, sowie Schlafrhythmus, Hunger und Durst als auch der Geschlechtstrieb gesteuert.

Das Zwischenhirn trägt seinen Namen, weil es zwischen Klein- und Großhirn liegt. Dabei ist entwicklungsgeschichtlich das Kleinhirn unser uraltes Gehirn, das unsere Lebensfunktionen aufrechterhält, während das Großhirn uns das Denken und seinen Ausdruck ermöglicht. Das Zwischenhirn ist damit zuständig für Energie-, Wasser und Wärmehaushalt.

Hirnanhangdrüse

Steuerungsorgan der Chefetage. Sie hat zwei Hälften, die unabhängig voneinander arbeiten: Hinterlappen und Vorderlappen. Der Hinterlappen steuert den Nervenanteil. Der vordere Teil andere Hormondrüsen (spez. die Schilddrüse). Hierfür wird die Verbindung zum Hypothalamus (der Datenautobahn) genutzt.

Schilddrüse

Die Schilddrüse liegt direkt unterhalb des Kehlkopfes und bildet Thyroxin sowie Trijodthyronin. Damit werden der Energieumsatz und die Eiweißproduktion gesteuert. Um das zu können, braucht sie Jod. Bei einer Schilddrüsenüberfunktion erfolgt ein zu hoher Energieumsatz (der Mensch wird schlank, nervös und ist in hoher Spannung); die Unterfunktion führt zu Lethargie und seelischer Indolenz (alles läuft deutlich langsamer ab).

Nebenschilddrüse

An der Rückseite der beiden Schilddrüsenlappen liegen je 2 kleine Drüsen. Diese regulieren den Calcium-Haushalt des Körpers. Diese dürfen bei einer Schilddrüsen-OP niemals entfernt werden! Hiervon hängen ab: Knochen- und Zahnaufbau, Funktion der Muskel- und Nervenzellen sowie die Blutgerinnung. Falls der Körper nicht genügend Calcium in der Nahrung bekommt, entzieht er durch diese Hormonwirkung den Knochen etc. das vorhandene Calcium.

Bauchspeicheldrüse

Die Bauchspeicheldrüse hat zwei Anteile. Einer sorgt für Verdauungssäfte, die im Darm wirksam werden. Die Langerhansschen Inseln jedoch produzieren Insulin und Glucagon, womit der Blutzuckerspiegel gesteuert wird.

Nebennieren

Die Nebennieren sitzen wie Reiter auf den Nieren. Sie bestehen aus Mark und Rinde. Das Mark produziert Adrenalin und Noradrenalin, um auf Gefahren und Stress angemessen reagieren zu können (wird in die Blutbahn eingespeist). Damit wird der Herzschlag erhöht und das Blut dort abgezogen, wo viel Durchblutung gerade überflüssig ist (kalte Haut, kalte Füße), damit die Muskeln besser durchblutet werden können. Hier wird gleichzeitig auch einfacher Zucker zur Verfügung gestellt (Antriebsenergie). Vermehrtes Cortisol im Umlauf mindert die Abwehr bei akuten Erkrankungen.

Bei diesem gesteigerten Energiebedarf ermöglicht Cortisol (ebenfalls in der Nebenniere produziert) die Steigerung des Blutzuckerspiegels.

Adrenalin und Nordadrenalin werden als Botenstoffe im Nervensystem benötig. Aldosteron (Rinde) muss für den Salzhaushalt der Nieren bereitgestellt werden.

Geschlechtsdrüsen

Die hier gebildeten Geschlechtshormone sind Östrogen, Progesteron, Testosteron und Androsteron. Beide Geschlechter produzieren alle genannten Hormone. Der Unterschied liegt in der Menge.

  • Östrogen (Folikelhormon) = Reifung der Eizelle. Weibliche Brust, Gebärmutter – Verstärkte Ausbildung. Aber auch Hörvermögen, Gedächtnisleistung, Sprache.
  • Progesteron = Durchblutung der Gebärmutter-Schleimhaut (Endometrium)
  • Testosteron = Aufbau von Muskelmasse und Fettspeicher. Spermienproduktion. Körperbehaarung. Sexuelles Verlangen, Lebenslust, Ausdauer, Antrieb.
  • Androsteron = verstärkt die männlichen Geschlechtsmerkmale

Transmitter

Wirkung Herstellungsort
Acetylcholin Stimuliert das Lernen, Denken, Gedächtnis, Vegetativum. Teilweise sanft, ruhig, introvertiert, auch schläfrig. Intellektuell leistungsfähig und konzentriert. Fähig zu harmonischen Bewegungen. Steigert teilweise die Abwehrkräfte.
ACTH Stimuliert die Nebennierenrinde zur Hormonausschüttung, teils auch förderlich für die Intelligenz und Konzentration. Adenohypophyse
ADH Antidiuretisches Hormon (Vasopressin), bremst die Nieren und erhöht den Blutdruck. Ohne ADH müßten wir 40 Liter Flüssigkeit/Tag trinken. Neurohypophyse
Adrenalin Psychisch und körperlich stark aktivierender Botenstoff, lebhaft bis aggressiv machend, stimmungsaufhelldend, intellektuell leistungsfähig, konzentriert, fähig zu harmonischen Bewegungen, phantasievoll, kreativ oder übersinnlich kosmisches Erfahren, Energie verbrauchend, Sexualität stimulierend, Gewichtsabnahme. Streßhormon. Nebennierenmark
Aldosteron Reguliert Mineralstoffe im Körper, den Wasserhaushalt und den Blutdruck. Nebennierenrinde
Androgene Männliche Sexualhormone (>Testosteron) Nebennierenrinde
Angiotensin Blutdrucksteigerndes Gewebshormon
Beta-Endorphine > Endorphine
Calcitonin Steuert den Calcium- und Phosphatstoffwechsel Nebenschilddrüse
Choriongonadotropin Sorgt für den Uterus während der Schwangerschaft
Cortisol (Cortison) Stark entzündungshemmender Botenstoff, der entgiftend wirkt, sogar cytostatisch. Fungiert auch als Streßhormon. Man wirkt ruhig, sanft, introvertiert, teils schläfrig. Hemmt Schmerzen. Hellt die Stimmung auf, macht glücklich bis euphorisch. Verbraucht Energie, dämpft Sexualität, steigert das Gewicht, senkt die Abwehrfähigkeit. Nebennierenrinde
Dopamin Führt zu Phantasie und Kreativität, verwischt die Grenzen zwischen Genie und Wahnsinn; ermöglicht überdies harmonisch-grazile Bewegungen. Mindert Ängste, hellt die Stimmung auf. Verbraucht Energie, steigert die Sexualität, mindert das Gewicht, steigert die Abwehrkräfte.
Endorphine Körpereigene Morphium-Moleküle. Schmerzstillend, die Stimmung hebend, Glücksgefühl stimulierend; ruhiges, sanftes, introvertiertes bis schläfriges Erscheinungsbild; mildert Angst. Macht phantasievoll und krerativ oder übersinnlich, kosmisches Erfahren. Steigert Sexualität.
Endovalium Körpereigenes Valium-Molekül. Sedierend, entspannend, angstlösend, arbeitet mit GABA eng zusammen. Ruhig, sanft, introvertiert, auch schläfrig. Stimmungsaufhellend. Gewichtszunahme.
Enkephaline > Endorphine
FSH (Follikelstimulierendes Hormon) ein Gonadotropin, sowohl bei Mann als auch bei Frau
GABA (Gammaaminobuttersäure/acid) beeinflußt hemmend etwa 40 % aller Synapsen in Gehirn und Rückenmark; quantitativ der Hauptbotenstoff im Gehirn; beruhigend; enges Zusammenwirken mit Endovalium
Gamma-Endorphine > Endorphine
Gestagone > Sexualhormone
Glukagon Hauptgegenspieler zu Insulin, erhöht den Blutzucker Bauchspeicheldrüse
Glucocorticoide (=Corticosteroide) mehrere Dutzend im Körper; > Cortisol Nebennierenrinde
Glutaminsäure (eine Aminosäure) anregender Botenstoff im Gehirn: Großhirnrinde, Kleinhirn, Nervenbahnen für das Sehen.
Glycin (eine Aminosäure) multilokal, überwiegend hemmend an Synapsen
Gonadotropine Stimulieren Sexualhormone und –organe Adenohypophyse
Histamin Läßt an der Haut allergische Reaktionen entstehen, reguliert die Magensäure, im Gehirn das emotionale Verhalten (mal anregend, mal dämpfend)
Insulin Fördert die Glukose-Verwertung im Körper, senkt dadurch die Blutzucker-Konzentration. Bauchspeicheldrüse
Kallidin Senkt sanft den Blutdruck
Kallikrein Koordinator für andere Botenstoffe
Kinine B.-Gruppe, die Spermien und Uterus stimulieren, wandelt Verletzung in Schmerz
LH (Luteinisierendes Hormon) ein >Gonadotropin
LHRH regt die Freisetzung von Gonadotropin an.
Melanin Pigment-Molekül, das in Melanocyten gebildet wird und das die Farbe der Haut, Augen und Haare prägt. Neurohypophyse
Melatonin Macht ruhig und müde, führt bei Tieren zum Winterschlaf, beim Menschen zur Winterdepression. Prägt den Biorhythmus. Macht ruhig, sanft, introvertiert, teils schläfrig. Etwas angst- und schmerzfrei. Speichert Energie, dämpft die Sexualität, führt zu Gewichtszunahme. Zirbeldrüse
Mineralcorticoide z.B. Aldosteron Nebennierenrinde
MSH (Melanocytenstimulierendes Hormon) Pigment-Hormon, das mit Hilfe der Sonnenenergie antidepressiv wirkt.
Noradrenalin Allgemein aktivierend, stimmungshebend und antidepressiv; intellektuell leistungsfähig, konzentriert, fähig zu harmonischen Bewegungen, phantsievoll, kreativ oder übersinnlich kosmisches Erfahren; Energie verbaruchend, Sexualität stimulierend; Gewichtsabnahme. Streßhormon. Nebennierenmark
Östradiol > Östrogen > Sexualhormone
Östrogen weibliches Hormon, das nicht nur die Frau, sondern auch jeder Mann produziert. Unterstützt viele Körperfunktionen, Stimmungsaufhellend, prägt das spezifisch weibliche Aussehen. > Sexualhormone Nebennierenrinde, Eierstöcke
Oxytocin Löst Geburtswehen aus, ist aber auch ein sexuell überaus anregendes Hormon. Wirkt allgemein aktivierend oder lebhaft bis aggressiv. ist stimmungsaufhellend oder glücklich bis euphorisch. Stimuliert die Sexualität. Neurohypophyse
Pancreozymin Organ-Botenstoff, reguliert Verdauungsvorgänge.
Parathormon Gegen- und Mitspieler des Calcitonins. Nebenschilddrüse
Progesteron Schwangerschaft. > Sexualhormone Eierstöcke
Prolactin Ein >Gonadotropin, das die weibliche Brustdrüse zur Milchbildung stimuliert, aber sowohl bei Mann als auch Frau sexuell anregend ist.
Psychedelika, endogene LSD-ähnliche körpereigene Moleküle; erweitern Wahrnehmung, bringen Visionen und Erleuchtung. Enge Verbindung zu den Endorphinen, Serotonin, Dopamin; sie lassen Tag- und Nachtträume entstehen. Wirken allgemein aktivierend, stimmungsaufhellend, teils intellektuell leistungsfähig und konzentriert. Verbrauchen Energie, steigern manchmal die Sexualität, führen zu Gewichtsabnahme.
Schilddrüsenhormone Stark anregende, dynamisierende und Energie verbrauchende Hormone mit Wirkung auf den gesamten Körper. Macht glücklich bis euphorisch. Steigert die intellektuelle und konzentrativen Fähigkeiten, macht fähig zu harmonischen Bewegungen. Verbraucht Energie, steigert die Sexualität und mindert das Gewicht. Schilddrüse
Secretin Organ-Botenstoff, der Mange und Darm zu Verdauungstätigkeit anregt.
Serotonin Botenstoff, der für innere Ausgeglichenheit und Ruhe sorgt. Schlafregulierend. Wirkt multilokal. Macht angst- und schmerzfrei, glücklich und stimmungsaufhellend. Wirkt intellektuell leistungsfähig, konzentriert. Teils phantasievoll und kreativ, übersinnlich, kosmisches Erfahren. Speichert die Energie, dämpft die Sexualität, führt zu Gewichtszunahme und Amwehrsteigerung.
Sexualhormone weiblich (+ männlich): Östrogen, Gestagen und Progesteron. allgemein aktivierend bis lebhaft. Stimmungsaufhellend bis glücklich. Teils intellektuell steigernd. Speichert die Energie und stimuliert die Sexualität.

männlich: Testosteron. Wirkt allgemein aktiveirend oder lebhaft bis aggressiv. Wirkt stimmungsaufhellend. Teils Steigerung der Intellektualität. Verbraucht Energie, stimuliert Sexualität, Gewichtszunahme.

Adenohypophyse
STH (Somatotropes Hormon) Wachstumshormon, das die Körpergröße gestimmt; auch im Erwachsenenalter ist es aufbauend aktiv. Wirkt allgemein aktivierend, stimmungsaufhellend, aktiviert den Intellekt. Speichert Energie, reduziert das Gewicht, steigert die Abwehrkräfte. Neurohypophyse
Substanz P Im Gehirn weit verbreitet. Leitet u.a. Schmerzempfindung von Haut zu Gehirn. Gegenspieler zu den Endorphinen.
Testosteron Typisch männliches Hormon; sorgt für kräftigen Körperbau, ist sexuell anregend; in hoher Konzentration fördert es Aggressivität. > Sexualhormone Hoden
Thyroxin > Schilddrüsenhormone Schilddrüse
Trijodthyromin > Schilddrüsenhormone Schilddrüse
Thymushormone Thymus galt im griech. Altertum als Sitz des Gemüts. Von der Thymusdrüse werden Thymus-Lymphozyten und (teilweise daran gekoppelt) Peptid-Hormone in Umlauf gebracht, die die körpereigene Abwehr gegen Krankheiten stärken (Immunabwehr). Speichert Energie. Gewichtszunahme. Thymusdrüse
TRH Thyreostimuierendes Hormon Adenohypophyse
Vasopressin > ADH
Zirbeldrüsenhormone Auch beim Menschen dringen Lichtquanten durch Haut und Schädelknochen zur Zirbeldrüse (Corpus pineale), zudem empfängt sie direkte Reizungen vom Opticusnerv (Sehnerv). Das wichtigste Hormon der Zirbeldrüse ist wohl das Melatonin, doch auch Nor-adrenalin ist vertreten. Die Zirbeldürsen-Hormone beeinflussen Stimmung und Antrieb und bringen unseren Biorhythmus in Gleichklang zur Umwelt und zu den Gestirnen (Sonne, Mond). Zirbeldrüse

Fach-Info: Zum Hautanhang gehört alles, was auf / in der Haut wächst. Haare sind ursprünglich das vor Kälte und Angriff schützende Fell; die Nägel sind ursprünglich Krallen, die es ermöglichten, sich festzuhalten, anzugreifen bzw. das Leben zu verteidigen. (siehe auch weiter unten „Grundsätzliches Wissen zu Haaren“)

Psychosomatische Bedeutung

„Ihm stehen die Haare zu Berge“, „der hat aber ein dickes Fell“. Unsere Sprache kennt viele Analogien zu den einzelnen Funktionsbereichen unserer Haut. Wir können daraus unsere Rückschlüsse ziehen. Ebenso sollten wir dies bei den Haaren tun. Weiterlesen

Fachinfo: Alopezia (areata = umschrieben)

Psychosomatische Bedeutung

Ich habe Angst. Ich stehe unter Spannung, weil ich glaube, die Kontrolle verloren zu haben. Ich traue dem Frieden nicht so recht. „Es frisst mir die Haare vom Kopf“, es vereinnahmt mich zu sehr. Weiterlesen

Psychosomatische Bedeutung

Ähnlich dem Haarausfall. Ich fühle mich unter Druck und Anspannung. Meine Aufgaben wachsen mir über den Kopf. Ich kann nicht so recht mit meinen Aufgaben umgehen. Weiterlesen

Psychosomatische Bedeutung

„Die Krallen zeigen“: Was beim Tier die Krallen sind, sind bei uns die Nägel. Sie sind unsere Verteidigungs- und Angriffswaffen, mit der uns die Natur ausgestattet hat. Weiterlesen

Fachinfo: Unguis incarnatus, am Nagelfalz (Seite) kann sich der Nagel sehr schmerzhaft ins Nagelbett hineindrücken. Vor allem, wenn sich die Nägel einrollen, ist dies äußerst unangenehm und mit dem Risiko einer ständigen Infektion verbunden.

Psychosomatische Bedeutung

Ich bemühe mich, mich im Leben zu verankern. Oft verhärte ich dann in scheinbar unveränderlichen Situationen und verharre in der Vergangenheit. Mir fehlt die Flexibilität, mich im Leben frei schwingend zu bewegen. Weiterlesen

Fachinfo: Panaritium = Nagelbettentzündung, eingewachsene Nägel siehe dort, Ulcus = Geschwür, Gangrän = Absterbendes Gewebe („Brand“)

Psychosomatische Bedeutung

Die Nägel sind die Krallen, mit denen ich meinen Besitz verteidige. Sind diese eingewachsen, habe ich Angst vor der Zukunft und mache mir Sorgen. Weiterlesen

Psychosomatische Bedeutung

Wenn es um die Haut geht, handelt es sich um die körperliche Abgrenzung. Dort, wo die Haut aufhört, nimmt der Mensch an, dass er selbst aufhört. Er betrachtet sie als seinen Schutzwall gegen die Umwelt. Wenn sie durchbrochen wird, fühlt er sich bedroht. Deshalb ist ihm auch das Durchstoßen, z.B. mit einer Spritze, äußerst unsympathisch.

Als in grauer Vorzeit noch der Säbelzahntiger auf der Suche nach seinem Frühstück durch die Gegend schlich, war es für Menschen lebensbedrohlich, eine Verletzung zu haben. Blut wäre möglicherweise ausgetreten. Dies hätte eine Verfolgung möglich gemacht und wegen der geringen Abwehrmöglichkeit wäre jeder leicht zum Opfer eines Raubtieres geworden.

Seelisch-geistig verbindet sich also mit der Haut die Abgrenzung der Individualität gegen das Umfeld. Wenn etwas „unter die Haut geht“, dann ist diese Individualität bedroht. Auf der anderen Seite kann niemand „aus seiner Haut nicht heraus“. Hier wird Begrenzung deutlich bewusst.

Doch diese Grenzfläche des körperlichen Seins hat noch weit mehr Funktionen: Sie atmet, das heißt, sie nimmt geistige Impulse auf. Sie scheidet Giftstoffe aus und kann schwitzen, sie ist also auch ein Reinigungsorgan. Da Schweiß im allgemeinen Duftstoffe beinhaltet, kann man „einander gut riechen“ – wenn in dieser Gesellschaft solche Wahrnehmung nicht so unglaublich vernachlässigt worden wäre und mit Deodoranten auch oft unmöglich gemacht wird. Partnerwahl auf der Basis von Duftstoffen ist sicherer und stabiler als aufgrund einer interessanten Nacht.

Mit ihren Sensoren stellt die Haut ein Wahrnehmungsorgan dar, mit dem man ersten Kontakt zu einer neuen Umgebung herstellt: sich in etwas „hineinfühlen“. Sie vermittelt im nahen Kontakt zum Partner (Sexualorgan).

Auf der Haut projizieren sich alle inneren Organe mit ihren Funktionen. Es gibt Reflexionsflächen, die Rückschlüssen hinsichtlich der inneren Abläufe geben können (Head‘sche Zonen, Reflexzonen der Füße, der Ohren etc.). Die Haut ist also auch eine große Darstellungsfläche des körperlichen Seins mit seinen seelisch-geistigen Vorgängen.

Drüsen erfüllen verschiedene Funktionen, je nachdem, wo sie angeordnet sind. Es gibt produzierende und filternde (Lymph-)Knoten und Drüsen. Je nach Bereich wird verschiedenes dort hergestellt: z.B. Säfte, die den Verdauungsvorgang unterstützen; aber auch Hormone, die das Gleichgewicht der Körperfunktion steuern. Sie sind jeweils verschiedenen Organbereichen zugeordnet und auch in diesem Zusammenhang zu verstehen.

Therapievorschläge

und weiterführende Informationen finden Sie hier:

Bücher

Dieser Inhalt ist Auszug aus verschiedenen Büchern:

Der Sanfte Weg zur Gesundheit, Gisa

Akupunktur, Akupressur, Gisa

Krankheit, der Ruf der Seele nach Heilung, Gisa

Heilen – nicht nur reparieren, Gisa

978393899408-5, Mini

Astrologisches Wissen

Astrologie I, Einführung in die Astrologie der Heilkunde, Gisa

Astrologie 2, Astrologische Urprinzipien in der Krankheit, Gisa

Astrologie 3, So lebe ich gut und fühle ich wohl, Gisa

Astrologische Auswertung mit Geburtsdaten (Ort, Datum, Uhrzeit) auf Anfrage

 

Psychosomatische Bedeutung

Unsere Drüsen erfüllen verschiedene Funktion, je nachdem, wo sie angeordnet sind. Es gibt produzierende und filternde (Lymph-) Drüsen. Je nach Bereich wird Verschiedenes dort hergestellt: z.B. Säfte, die den Verdauungsvorgang unterstützen; aber auch Hormone, die das Gleichgewicht der Körperfunktion steuern. Sie sind jeweils verschiedenen Organbereichen zugeordnet und auch in diesem Zusammenhang zu verstehen.

Dasselbe gilt für die Lymphflüssigkeit, die dem Blut zuzurechnen ist; sie ist speziell für die Entgiftung zuständig. Damit zeigt sie in erster Linie an, wie gut wir uns von Dingen trennen können, wie gut wir loslassen, was uns gebunden hat. Die Lymphflüssigkeit wird in den Lymphdrüsen gefiltert, hier wird brauchbar von unbrauchbar getrennt. Bei diesem Vorgang sind auch die weißen Blutkörperchen behilflich, die als einzige Blutbestandteile aktiv die Blutbahnen verlassen können, um die Abwehrfähigkeit auf den gesamten Körper auszudehnen.

Die Steuerung der Lebensprozesse findet zu einem erheblichen Teil in Drüsen statt. Sie produzieren Stoff, die dies ermöglichen. Deshalb ist die Leber die größte menschliche Drüse, die hier allerdings dem Magen-Darm-Trakt zugerechnet worden ist, denn sie liefert in erster Linie Stoffe für die Verdauung.

Darüber hinaus gibt es auch noch Hormondrüsen (Hormone sind Botenstoffe). Diese korrespondieren alle unter- und miteinander. Ist eine davon aus dem Lot, so sind auch alle anderen stark in ihrer Tätigkeit beeinträchtigt. Das macht es im Allgemeinen recht schwierig, herauszufinden, bei welcher nun der Ursprung der Störung liegt. Wenn wir uns diesen „Apparat“ als einen Motor mit vielen Zahnrädern vorstellen, können wir uns ein Bild machen: Ein Zähnchen bricht aus und alle anderen Zahnräder drehen nun in einem anderen Rhythmus, immer wenn der eine fehlende Zahn das Gleichgewicht erneut verschiebt. Auf die Dauer kann das zu einer spürbaren Verschiebung im gesamten Gleichgewicht führen.

Therapievorschläge

und weiterführende Informationen finden Sie hier:

Bücher

Dieser Inhalt ist Auszug aus verschiedenen Büchern:

Der Sanfte Weg zur Gesundheit, Gisa

Akupunktur, Akupressur, Gisa

Krankheit, der Ruf der Seele nach Heilung, Gisa

Heilen – nicht nur reparieren, Gisa

978393899408-5, Mini

Astrologisches Wissen

Astrologie I, Einführung in die Astrologie der Heilkunde, Gisa

Astrologie 2, Astrologische Urprinzipien in der Krankheit, Gisa

Astrologie 3, So lebe ich gut und fühle ich wohl, Gisa

Astrologische Auswertung mit Geburtsdaten (Ort, Datum, Uhrzeit) auf Anfrage

 

 

Psychosomatische Bedeutung

Auf der Haut projizieren sich alle inneren Organe mit ihren Funktionen. Es gibt Reflexionsflächen, die wir betrachten und so zu Rückschlüssen hinsichtlich der inneren Abläufe gelangen können (Head‘sche Zonen, Reflexzonen der Füße, der Ohren etc.). Die Haut ist also auch eine große Darstellungsfläche unseres körperlichen Seins mit seinen seelisch-geistigen Vorgängen.

Gerät sie in Unordnung, so haben wir ein Schutzproblem. Dabei können wir drei verschiedene Erscheinungsbilder zur Ursachenfahndung nutzen

  1. Rötungen, Entzündlichkeiten, Pilzwachstum, Abschilferungen
  2. Verhärtungen, Aufquellungen
  3. Auflösungserscheinungen

Im 1. Fall haben wir ein Problem mit unserer Fähigkeit, liebevoll unsere Welt annehmen zu können. Wir fühlen uns weder gut beschützt noch gut versorgt.

Im 2. Fall hat sich unsere Fähigkeit, uns über das Leben und seinen Angebote zu freuen, reduziert. Wir können nicht mehr genießen, ausschöpfen und umsetzen, was wir erleben.

Im 3. Fall haben wir das Urvertrauen verloren, das sich mit unserem Sein verbinden sollte. Wir trauen der Schöpfung (unserer Schöpfer-Vorstellung) nicht mehr zu, immer gut für uns zu sorgen. Wir fließen nicht mehr mit dem Leben.

Maßnahmen: Da die Haut ein Ausleitungsorgan für tiefere innere Vorgänge ist, sollten Hautsymptome solange nicht beseitigt werden, wie sie nicht auch von alleine weichen. Es mag unangenehm sein, wenn es juckt oder irgendwo eine Warze herumsteht, aber es ist weit unangenehmer, wenn „auf Kraft“ entfernte Warzen sich als Tumor oder Insuffizienz an anderer, nämlich tieferer Stelle in die Wirklichkeit bringen. Wichtig ist es also, das hinter der Hauterscheinung stehende Geschehen aufzulösen, da diese Erscheinungen dann meist von selbst verschwinden. Bis dahin haben sie oft eine Ventilfunktion.

Meiden: Alle Hilfsmittel, die Schwefel (lat.: Sulfur) enthalten. Schwefel kann stark unterdrückend auf die Funktion der Haut wirken. Das erscheint dann zwar im ersten Moment so, als sei die Haut wieder „heil“, weil keine Bläschen, Schuppen etc. in Erscheinung treten. Doch dieses erfolgt, weil die Haut nun nicht mehr ausscheiden kann, was den Körper belastet. Diese Stoffe kreisen nun im Körper und suchen nach anderen Ausgängen; bis dahin können sie ihn sehr belasten. Die Haut, so sagt die Homöopathie, sei das letzte, was in die Heilung eintritt, damit sie bis dahin noch Ausgang für alle Schadstoffe bleiben kann.

Neues Denken und Fühlen

Ich bin immer gut geschützt.

Ich genieße das Leben.

Ich habe Vertrauen zu mir und meinen Fähigkeiten.

Ich fühle mich sicher und geborgen.

Homöopathie

Details im Lexikon

Hautfarbe

Acidum sulfuricum, Antimonium crudum, Carbo vegetabilis, Carcinosinum, Juniperus, Lachesis, Ledum palustre, Natrium muriaticum, Petroleum, Phosphorus, Psorinum, Pulsatilla, Selenium, Sepia

Blass

Aconitum, Anacardium, Asa foetida, Cantharis, Carbo animalis, Cocculus, Selenium, Sepia, Tabacum

blaurote

Agaricus, Carbo animalis, Cuprum, Digitalis, Lachesis

Braun

Acidum sarcolacticum, Folliculinum, Hamamelis, Sepia

dunkle

Jodum

erdfarbig

Borax, Bryonia, Lycopodium, Petroleum

fleckig

Ammonium carbonicum

gelb

Cantharis, Carbo vegetabilis, Crotalus horridus, Hepar sulfuris, Lycopodium, Phosphorus, Sepia

rot

Ammonium carbonicum (schuppig), Apis, Belladonna, Cactus, Hepar sulfuris, Melilotus

Weißfleckenkrankheit

Tartarus emeticus

Leberflecken

Acidum muriaticum, Acidum nitricum, Calcium carbonicum, Causticum, Curare, Graphites, Lycopodium, Phosphorus, Sepia, Sulfur, Veratrum album

Gesicht, Röte, Rotlauf

Aconitum, Ammonium carbonicum, Anacardium, Apis, Arnica, Belladonna, Calcium phosphoricum, Camphora, Cantharis, Cuprum aceticum, Euphorbium, Graphites, Hepar sulfuris, Ipecacuanha, Lachesis, Pulsatilla, Rhus toxicodendron, Ruta graveolens, Sulfur

Therapievorschläge

und weiterführende Informationen finden Sie hier:

Bücher

Dieser Inhalt ist Auszug aus verschiedenen Büchern:

Der Sanfte Weg zur Gesundheit, Gisa

Akupunktur, Akupressur, Gisa

Krankheit, der Ruf der Seele nach Heilung, Gisa

Heilen – nicht nur reparieren, Gisa

978393899408-5, Mini

Astrologisches Wissen

Astrologie I, Einführung in die Astrologie der Heilkunde, Gisa

Astrologie 2, Astrologische Urprinzipien in der Krankheit, Gisa

Astrologie 3, So lebe ich gut und fühle ich wohl, Gisa

Astrologische Auswertung mit Geburtsdaten (Ort, Datum, Uhrzeit) auf Anfrage

 

Fachinfo: Mit unserem Eigengeruch erscheinen wir unserem Umfeld sympathisch oder unsympathisch. Für unsere Partnerwahl kann es von entscheidender Bedeutung sein, unsere individuelle Geruchsnote auszustrahlen, damit wir bei Bindungen auch auf Dauerhaftigkeit setzen können. Jemand, der uns „nicht riechen kann“, ist definitiv nicht unser Partner. Diese Vorgänge laufen unterbewusst ab und ermöglichen uns eine uns gemäße Steuerung unserer sozialen Gruppe.

Psychosomatische Bedeutung

Ich habe Angst und lehne mich selbst ab. Ich fürchte die Anderen. Ich bin aufgeregt. Ich habe Angst vor Nähe.

Eine Strategie, sich die Leute vom Hals zu halten. Wenn wir überlegen, wo wir verunsichert sind oder uns nicht im Einklang mit unseren Mitmenschen fühlen, können wir bewusst entscheiden, ob das so sein soll oder nicht. Hier gilt es dann abzuwägen, was uns wichtiger ist: unser Standpunkt oder die möglichen Gemeinsamkeiten mit Anderen.

Maßnahmen: Körpergeruch entsteht durch die notwendige Tätigkeit von Bakterien auf unserer Hautoberfläche, die für ein ausgewogenes Säure-Basen-Gleichgewicht sorgen. Durch unterdrückende Maßnahmen (Schwefelbäder etc. oder Seifen) würde diese blockiert. Schweiß ist also, bis das dahinter stehende Problem gelöst ist, ein Ventil. Dieses sollte nicht geschlossen werden. Gegen die Geruchsnote hingegen können wir etwas tun. Ganzheitliche Maßnahmen hingegen sind geeignet, den Hintergrund in den Vordergrund zu spielen und nun mit dem Bewusstsein dafür zu lösen.

Neues Denken und Fühlen

Ich nehme mich selbst an, so wie ich bin.

Ich bin sicher und geborgen.

Ich weiß mit meinen Mitmenschen umzugehen.

Homöopathie

Details im Lexikon

Acidum benzoicum, Acidum nitricum, Bryonia, Carbo animalis, Kalium carbonicum, Phosphorus, Psorinum, Sulfur

Therapievorschläge

und weiterführende Informationen finden Sie hier:

Bücher

Dieser Inhalt ist Auszug aus verschiedenen Büchern:

Der Sanfte Weg zur Gesundheit, Gisa

Akupunktur, Akupressur, Gisa

Krankheit, der Ruf der Seele nach Heilung, Gisa

Heilen – nicht nur reparieren, Gisa

978393899408-5, Mini

Astrologisches Wissen

Astrologie I, Einführung in die Astrologie der Heilkunde, Gisa

Astrologie 2, Astrologische Urprinzipien in der Krankheit, Gisa

Astrologie 3, So lebe ich gut und fühle ich wohl, Gisa

Astrologische Auswertung mit Geburtsdaten (Ort, Datum, Uhrzeit) auf Anfrage

 

Fachinfo: Akne. Die Haut scheidet all das aus, was über andere Kanäle gar nicht, schlecht oder nur sehr aufwändig zu bewerkstelligen wäre. Besonders Hormonschwankungen (z.B. Einpendeln in der Pubertät) machen sich so bemerkbar. Sie leistet hier u.a. als „dritte“ Niere einen erheblichen Beitrag zum Körpergleichgewicht. Je nachdem, wie selbstverständlich jemand „groß“ werden kann, erfolgt hier ein mehr oder weniger intensiver Schub. Die Reinigung der Poren ist ein adäquates Mittel, jede Unterdrückung ist riskant, weil wir nicht wissen, was im Untergrund wirklich passiert.

Psychosomatische Bedeutung

Die Furcht, sich neuen Umständen zu öffnen. Es könnte mir etwas unter die Haut gehen. Ich kann mich selbst nicht annehmen. Ich verdränge, was ich nicht wahr haben will. Ich versuche, die Anderen auf Abstand zu halten.

Hier erscheint die Umgebung in neuem Licht, ohne dass wir Muster hätten, uns damit gut arrangieren zu können. Wir fühlen uns unsauber, nicht akzeptiert oder auch abgelehnt. Wir haben (noch) keine ausgewogene Haltung zu uns selbst und können uns noch nicht kritiklos annehmen. Uns fehlt die Freundschaft zu unserem eigenen Sein.

Neues Denken und Fühlen

Ich nehme mich an, so wie ich bin.

Hier und Jetzt bin ich zufrieden und frei.

Ich freue mich auf jeden Augenblick meiner Zukunft.

Ich lebe in Harmonie und Frieden.

Ich bin sicher und geborgen.

Homöopathie

Details im Lexikon

Abrotanum, Acidum hydrofluoricum, Agnus castus, Antimonium crudum, Carbo animalis, Graphites, Hepar sulfuris, Lachesis, Natrium muriaticum, Sulfur

Therapievorschläge

und weiterführende Informationen finden Sie hier:

Bücher

Dieser Inhalt ist Auszug aus verschiedenen Büchern:

Der Sanfte Weg zur Gesundheit, Gisa

Akupunktur, Akupressur, Gisa

Krankheit, der Ruf der Seele nach Heilung, Gisa

Heilen – nicht nur reparieren, Gisa

978393899408-5, Mini

Astrologisches Wissen

Astrologie I, Einführung in die Astrologie der Heilkunde, Gisa

Astrologie 2, Astrologische Urprinzipien in der Krankheit, Gisa

Astrologie 3, So lebe ich gut und fühle ich wohl, Gisa

Astrologische Auswertung mit Geburtsdaten (Ort, Datum, Uhrzeit) auf Anfrage

 

Fachinfo: Oberste Hautschicht angegriffen, u.U. gerötet und entzündet. Dies gilt auch für Operationen.

Psychosomatische Bedeutung

Reizungen und Entzündungen sind immer Ausdruck einer Aggression, die ich nicht zu äußern weiß. Auf der Haut zeige ich an, dass sich dieser Zorn gegen meine Umwelt richtet. Meine Kontakte sind unterbrochen.

Wir fühlen uns verwundet und wissen nicht, wie wir uns heilen können. Wenn wir uns die auslösenden Reize bewusst machen, haben wir eine Chance, auch Lösungen zu entwickeln, mit denen wir die offenen Fragen beantworten können. Dann finden wir Wege, uns selbst gut schützend mit dem Leben umzugehen.

Neues Denken und Fühlen

Ich gebe meinen Gefühlen und Gedanken

leicht und locker Ausdruck.

Ich weiß mich, meiner Haut zu wehren.

Ich bin sicher und geborgen.

Ich lebe in Harmonie und Freude.

 

Homöopathie

Details im Lexikon

Dekubitus, aufgelegener Po

Calendula, Abrotanum, Arnica, Belladonna, Cantharis, Carbo animalis, Kreosotum, Lachesis, Mercurius solubilis, Silicea

Dermatitis, Entzündung

Acidum carbolicum, Acidum picrinicum, Apis, Aranea Diadema, Arnica, Bellis perennis, Borax, Bovista, Bufo rana, Calendula, Centaurium, Crotalus horridus, Hepar sulfuris, Heracleum, Iris versicolor, Magnesium carbonicum, Mercurius solubilis, Myristica sebifera, Primula

Aufgesprungene Haut

Acidum fluoricum, Acidum picrinicum, Alumina, Ammonium carbonicum, Anagallis arvensis, Antimonium crudum, Aranea Diadema, Badiaga, Barium carbonicum, Belladonna, Berberis aquifolia, Calcium carbonicum, Calcium fluoratum, Chamomilla, Cistus canadensis, Graphites, Hepar sulfuris, Hydrocotyle asiatica, Iris versicolor, Kreosotum, Mercurius solubilis, Mercurius sublimatus corrosivus, Natrium muriaticum, Petroleum, Phosphorus, Ranunculus bulbosus, Rhus toxicodendron, Sarsaparilla, Sepia, Silicea, Sulfur, Zincum valerianicum

Narben, Keloid

Abrotanum, Acidum fluoricum, Antimonium crudum, Calcium fluoratum, Graphites, Lycopodium, Sanguinaria, Silicea, Staphisagria, Sulfur, Thiosinaminum, Thuja

Wildes Fleisch

Arsenicum album, Echinacea, Kalium chloratum, Petroleum, Sanguinaria, Silicea, Sulfur

Wundrose

Apis, Arnica, Arsenicum album, Arsenicum jodatum, Aurum, Barium carbonicum, Bryonia, Carbo vegetabilis, Cuprum, Cuprum aceticum, Graphites, Hepar sulfuris, Ipecacuanha, Ledum palustre, Mercurius solubilis, Rhus radicans, Rhus toxicodendron, Ruta graveolens, Secale cornutum, Silicea, Sulfur, Sulfur jodatum

Große Wunden

Arsenicum, Calendula, Gunpowder, Hepar sulfuris, Hypericum perforatum, Lachesis, Ledum palustre, Rhus toxicodendron, Silicea, Staphisagria, Thiosinaminum

Therapievorschläge

und weiterführende Informationen finden Sie hier:

Bücher

Dieser Inhalt ist Auszug aus verschiedenen Büchern:

Der Sanfte Weg zur Gesundheit, Gisa

Akupunktur, Akupressur, Gisa

Krankheit, der Ruf der Seele nach Heilung, Gisa

Heilen – nicht nur reparieren, Gisa

978393899408-5, Mini

Astrologisches Wissen

Astrologie I, Einführung in die Astrologie der Heilkunde, Gisa

Astrologie 2, Astrologische Urprinzipien in der Krankheit, Gisa

Astrologie 3, So lebe ich gut und fühle ich wohl, Gisa

Astrologische Auswertung mit Geburtsdaten (Ort, Datum, Uhrzeit) auf Anfrage

 

 

Psychosomatische Bedeutung

Ich suche eine schnelle Lösung. Ich bestrafe mich für irgendetwas. Ich habe die Geduld verloren. Ich will mit dem Kopf durch die Wand.

Ungeduld verweist im Allgemeinen darauf, dass uns Lösungsangebote fehlen. Wenn wir ungeduldig auf das Leben reagieren, haben wir oft die Details übersehen, die ebenfalls sehr wichtig für uns sein können. Oder wir haben den roten Faden verloren, mit dem wir unseren Lebenspfad beschreiten.

Neues Denken und Fühlen

Ich bin geduldig und finde meinen Weg.

Ich bin immer gut genug.

Ich bin erfolgreich und stark.

Ich weiß, dass mir alles zufallen wird.

Ich habe Verständnis und Liebe.

Ich lebe in Harmonie und Frieden.

Therapievorschläge

und weiterführende Informationen finden Sie hier:

Bücher

Dieser Inhalt ist Auszug aus verschiedenen Büchern:

Der Sanfte Weg zur Gesundheit, Gisa

Akupunktur, Akupressur, Gisa

Krankheit, der Ruf der Seele nach Heilung, Gisa

Heilen – nicht nur reparieren, Gisa

978393899408-5, Mini

Astrologisches Wissen

Astrologie I, Einführung in die Astrologie der Heilkunde, Gisa

Astrologie 2, Astrologische Urprinzipien in der Krankheit, Gisa

Astrologie 3, So lebe ich gut und fühle ich wohl, Gisa

Astrologische Auswertung mit Geburtsdaten (Ort, Datum, Uhrzeit) auf Anfrage

 

Fachinfo: Straffe Haut ist oft Teil des Schönheitsideals, das uns eine glatte Oberfläche abverlangt, die kein Mensch wirklich haben kann. Sie wäre seinen Absichten und neugierigen Versuchen auch völlig abträglich. Je nach Ort des Auftretens dieser Orangenhaut handelt es sich um völlig natürliche Erscheinungen, die sich aus der Anatomie der Haut ergeben (notwendige Fetteinlagerungen, damit der Körper nicht bei geringsten Schwankungen auskühlt). Das sollte beim Betrachten solcher Hauttypen immer in Erwägung gezogen werden.

Psychosomatische Bedeutung

Blockierte Selbstdarstellung.

Ich kann mich selbst nicht annehmen, wie ich bin. Ich bin sauer und wütend. In mir staut sich etwas, was ich nicht loslassen kann/will.

Neues Denken und Fühlen

Ich gehe zufrieden mit mir selbst um.

Ich bin gut und immer zufrieden mit mir selbst.

Ich ruhe in meiner Mitte.

Ich lasse los und gewinne.

Therapievorschläge

und weiterführende Informationen finden Sie hier:

Bücher

Dieser Inhalt ist Auszug aus verschiedenen Büchern:

Der Sanfte Weg zur Gesundheit, Gisa

Akupunktur, Akupressur, Gisa

Krankheit, der Ruf der Seele nach Heilung, Gisa

Heilen – nicht nur reparieren, Gisa

978393899408-5, Mini

Astrologisches Wissen

Astrologie I, Einführung in die Astrologie der Heilkunde, Gisa

Astrologie 2, Astrologische Urprinzipien in der Krankheit, Gisa

Astrologie 3, So lebe ich gut und fühle ich wohl, Gisa

Astrologische Auswertung mit Geburtsdaten (Ort, Datum, Uhrzeit) auf Anfrage

 

Fachinfo: Pruritus

Psychosomatische Bedeutung

Ich bereue etwas. Ich bin unzufrieden. „Mich juckt das Fell“. Ich bin mit etwas gar nicht einverstanden. Ich bin unzufrieden und in Opposition.

Oft liegen hier als Ursache Muster der Gesellschaft zugrunde, denen ich glaube, nie gerecht werden zu können. Ich fühle mich überfordert bei dem Versuch, etwas zu erreichen – diese Trauben hängen zu hoch. Nach vergeblichen Aktivitäten ziehe ich mich in mein Schneckenhaus zurück und finde alles nur noch unangenehm.

Neues Denken und Fühlen

Ich bin immer gut genug.

Ich bin zufrieden mit meinem Denken und Handeln.

Ich finde immer meinen Weg.

Ich erreiche immer mein Ziel

und schöpfe aus der Kraft des Universums.

Ich akzeptiere mich, so wie ich bin.

 

Homöopathie

Details im Lexikon

Acidum carbolicum, Acidum benzoicum, Acidum fluoricum, Acidum sulfuricum, Alumina, Anacardium, Anagallis arvensis, Antimonium crudum, Antimonium tartaricum, Antipyrinum, Apis, Arsenicum album, Barium carbonicum, Berberis vulgaris, Caladium seguinum, Cancer fluviatilis, Coffea, Conium maculatum, Croton tiglium, Cyclamen, Cytisus laburnum, Dolichos pruriens, Euphrasia, Graphites, Gratiola, Hydrocotyle asiatica, Ichthyolum, Kalium sulfuricum, Lachesis, Lolium temulentum, Magnesium carbonicum, Mezereum, Natrium muriaticum, Nux vomica, Oleander, Petroleum, Phosphorus, Psoralae bituminosa, Psorinum, Ranunculus repens, Rhus toxicodendron, Rumex crispus, Salix purpurea, Scrophularia nodosa, Sepia, Spartium, Spigelia, Staphisagria, Sulfur, Thuja, Urtica urens, Urticaria

Unterleib, Gesäß

Acidum sulfuricum, Ambra grisea, Caladium seguinum, Collinsonia, Convallaria, Graphites, Hydrastis, Hydrocotyle asiatica, Kreosotum, Moschus, Natrium muriaticum, Oleander, Petroleum, Platinum, Staphisagria, Sulfur

Therapievorschläge

und weiterführende Informationen finden Sie hier:

Bücher

Dieser Inhalt ist Auszug aus verschiedenen Büchern:

Der Sanfte Weg zur Gesundheit, Gisa

Akupunktur, Akupressur, Gisa

Krankheit, der Ruf der Seele nach Heilung, Gisa

Heilen – nicht nur reparieren, Gisa

978393899408-5, Mini

Astrologisches Wissen

Astrologie I, Einführung in die Astrologie der Heilkunde, Gisa

Astrologie 2, Astrologische Urprinzipien in der Krankheit, Gisa

Astrologie 3, So lebe ich gut und fühle ich wohl, Gisa

Astrologische Auswertung mit Geburtsdaten (Ort, Datum, Uhrzeit) auf Anfrage

 

Fachinfo: Ekzem, Erythem

Psychosomatische Bedeutung

Stille Wut, die sich über meine Haut an die Oberfläche gearbeitet hat. Unterdrückte Gefühle.

Versuche der Anpassung sind gescheitert. Lösungsmöglichkeiten sind nicht in Sicht. Es gärt in mir und alles, was ich gehört oder empfohlen bekommen habe, will ich wieder loswerden. Es ist eine Art passiver Kriegszustand.

Neues Denken und Fühlen

Ich schließe Frieden mit mir und meiner Umwelt.

Ich nehme mich selbst an so wie ich bin.

Ich finde zu meinem eigenen Mittelpunkt.

Ich lebe in Frieden und Harmonie.

Homöopathie

Details im Lexikon

Aconitum, Apis, Belladonna, Bryonia, Chamomilla, Cuprum aceticum, Ipecacuanha, Rhus toxicodendron, Sulfur

Therapievorschläge

und weiterführende Informationen finden Sie hier:

Bücher

Dieser Inhalt ist Auszug aus verschiedenen Büchern:

Der Sanfte Weg zur Gesundheit, Gisa

Akupunktur, Akupressur, Gisa

Krankheit, der Ruf der Seele nach Heilung, Gisa

Heilen – nicht nur reparieren, Gisa

978393899408-5, Mini

Astrologisches Wissen

Astrologie I, Einführung in die Astrologie der Heilkunde, Gisa

Astrologie 2, Astrologische Urprinzipien in der Krankheit, Gisa

Astrologie 3, So lebe ich gut und fühle ich wohl, Gisa

Astrologische Auswertung mit Geburtsdaten (Ort, Datum, Uhrzeit) auf Anfrage

 

Psychosomatische Bedeutung

Stille und aggressive Wut, die ich gegen mich selbst richte. Ich halte mich für hässlich. Ich kann meinen eigenen Wert nicht richtig einschätzen.

Da ich mich nicht angenommen fühle und selbst meinen Wert nicht einschätzen kann, schwelt es in mir. Meine Sicht auf mich selbst erfolgt aus einem (mir) fremden Blickwinkel, der meine Qualitäten nicht zu schätzen weiß. Mir mangelt es an (Eigen-!)Lob und an Unterstützung.

Neues Denken und Fühlen

Ich schließe Frieden mit mir und meiner Welt.

Ich akzeptiere und liebe mich.

Ich weiß mit mir selbst erfolgreich umzugehen.

Das Leben ist schön und bereitet mir Spaß.

Homöopathie

Details im Lexikon

Hepar sulfuris, Mercurius solubilis, Staphisagria, Tartarus stibiatus

Therapievorschläge

und weiterführende Informationen finden Sie hier:

Bücher

Dieser Inhalt ist Auszug aus verschiedenen Büchern:

Der Sanfte Weg zur Gesundheit, Gisa

Akupunktur, Akupressur, Gisa

Krankheit, der Ruf der Seele nach Heilung, Gisa

Heilen – nicht nur reparieren, Gisa

978393899408-5, Mini

Astrologisches Wissen

Astrologie I, Einführung in die Astrologie der Heilkunde, Gisa

Astrologie 2, Astrologische Urprinzipien in der Krankheit, Gisa

Astrologie 3, So lebe ich gut und fühle ich wohl, Gisa

Astrologische Auswertung mit Geburtsdaten (Ort, Datum, Uhrzeit) auf Anfrage

 

Psychosomatische Bedeutung

Alte Gedanken und Gefühle haben Überhand genommen. Ich kann diese alten Maßstäbe nicht mehr verkraften. Da ich aber nicht loslassen kann, halte ich sie fest. Ich grolle gegen mich und das Leben.

Ich verkenne meinen Selbstwert und lasse mich von Fremdem überlagern. Alte Formen zwingen mich, die ich nicht loslassen kann, aber auch nicht schätze. Ich lehne ab.

Ich sollte überlegen, ob es eine Nische gibt, in der ich sehr wohl leben und mich gut fühlen kann. Ich sollte alle meine Leistungen überdenken und mich ihretwegen auch loben. Wenn meine Perspektive immer die der Anderen ist, kann ich meine Möglichkeiten nicht ausbauen; dann baue ich meinen Körper aus, ohne dass mir das nützlich wäre.

Neues Denken und Fühlen

Alte Gedanken und Gefühle lege ich leicht ab.

Ich öffne mich allem Neuen und bin zufrieden.

Ich bin immer gut genug.

Das Leben ist schön und vergnügt mich.

Ich liebe und akzeptiere mich, so wie ich bin.

Ich schätze mich, so wie ich bin.

Ich lasse alles Alte los und gewinne.

Ich akzeptiere mich und finde zu meinem Erfolg.

Ich lebe begeistert und zufrieden.

Alles ist gut.

 


Knötchen

Psychosomatische Bedeutung

Kleiner Groll gegen mich. Ich habe falsche Entscheidungen getroffen. Ich bin frustriert und verletzt. Ich kann (konnte) mich (damals) nicht ausleben. Jetzt stehe ich mir selbst im Wege.

Bei der Suche nach der Ursache kann der Ort des Auftretens behilflich sein. Bei der Heilung die Überlegung, dass eine „falsche“ Entscheidung zum vorherigen Zeitpunkt als die mir sinnvollste erschien. Damit ist es eine richtige Entscheidung. Ich habe so entschieden, wie es mir möglich war. Ich wusste es (noch) nicht besser. So habe ich lernen können, was mir meine eigene Entwicklung ermöglicht hat. Dies wiederum ist ein Grund, mich selbst zu loben.

Neues Denken und Fühlen

Ich lasse alle üblen Gedanken los.

Ich akzeptiere alle Entscheidungen, denn sie haben mir meinen Weg gewiesen.

Ich liebe und akzeptiere mich.

Ich lebe erfolgreich und gewinne.

Ich bin im Mittelpunkt meines Seins.

Ich vertraue mir selbst.

Ich bin immer gut genug.


Warze

Fachinfo: Verrucae

Psychosomatische Bedeutung

Ich verkenne meinen Selbstwert und lasse mich von Fremdem überlagern. Alte Formen zwingen mich, die ich nicht loslassen kann, aber auch nicht schätze. Ich lehne ab.

Mit dem Ort, an dem die Warze auftaucht, kann ich einschränken, auf welchen Lebensbereich sich das Problem bezieht.

Neues Denken und Fühlen

Ich schätze mich, so wie ich bin.

Ich lasse alles Alte los und gewinne.

Ich akzeptiere mich und finde zu meinem Erfolg.

Ich lebe begeistert und zufrieden.

Homöopathie

Details im Lexikon

Acidum nitricum, Anacardium orientalis, Antimonium crudum, Arsenicum album, Aurum, Barium carbonicum, Calcium carbonicum, Carcinosinum, Causticum, Cinnabaris, Dulcamara, Ferrum picrinicum, Graphites, Kalium chloratum, Natrium muriaticum, Natrium sulfuricum, Plumbum aceticum, Rhus toxicodendron, Rumex crispus, Ruta graveolens, Sarsaparilla, Silicea, Staphisagria, Sulfur, Thuja

Therapievorschläge

und weiterführende Informationen finden Sie hier:

Bücher

Dieser Inhalt ist Auszug aus verschiedenen Büchern:

Der Sanfte Weg zur Gesundheit, Gisa

Akupunktur, Akupressur, Gisa

Krankheit, der Ruf der Seele nach Heilung, Gisa

Heilen – nicht nur reparieren, Gisa

978393899408-5, Mini

Astrologisches Wissen

Astrologie I, Einführung in die Astrologie der Heilkunde, Gisa

Astrologie 2, Astrologische Urprinzipien in der Krankheit, Gisa

Astrologie 3, So lebe ich gut und fühle ich wohl, Gisa

Astrologische Auswertung mit Geburtsdaten (Ort, Datum, Uhrzeit) auf Anfrage

 

Fachinfo: s. auch Ekzem, Exanthem

Psychosomatische Bedeutung

Ich unterdrücke meine Gefühle. Die Dinge laufen nicht so, wie ich das erhoffe. Ich versuche Aufmerksamkeit zu erregen. Ich habe Angst. Ich werte falsch, schätze die Situation falsch ein. Ich fliehe.

Neues Denken und Fühlen

Ich akzeptiere mich, so wie ich bin.

Ich fühle mich angenommen und geliebt.

Ich finde meine Mitte und bin zufrieden.

Ich bin wichtig und erfolgreich.

Ich lebe in Frieden und Harmonie.

Homöopathie

Details im Lexikon

Aconitum, Anacardium orientalis, Belladonna, Bufo rana, Caltha, Camphora, Cantharis, Capsicum, Carboneum oxygenium, Causticum, Chloralum hydratum, Clematis, Croton tiglium, Formica rufa, Ginseng, Hura brasiliensis, Mancinella, Melilotus, Mercurius solubilis, Mezereum, Natrium phosphoricum, Natrium sulfuricum, Pix liquida, Ranunculus bulbosus, Ranunculus sceleratus, Raphanus sativus, Rhus toxicodendron, Sepia, Sulfur, Thuja, Urticaria

Eitrig

Arsenicum album, Bovista, Chininum sulfuricum, Clematis, Croton tiglium, Graphites, Hepar sulfuris, Kalium jodatum, Mercurius solubilis, Mezereum, Oleander, Silicea

Milchschorf, Schuppen

Acon, Acidum fluoricum, alum, ambr, Antimonium crudum, Arctium lappa, Arsenicum album, Arsenicum jodatum, astac, aur, Barium carbonicum, Belladonna, bor, Bovista, brom, bry, Calcium carbonicum, calc-i, calc-p, calc-s, Cantharis, carb-an, carb-v, cham, Chelidonium, Clematis, cic, clem, Croton tiglium, Dulcamara, Euphrasia, Graphites, hell, Hepar sulfuris, hydr, iod, iris, jug-r, kali-c, kali-chl, Kalium jodatum, kali-m, Kalium phosphoricum, Kalmia latifolia, kreos, lappa, led, Lycopodium, mag-c, med, melit, Mercurius solubilis, merc-i-f, Mezereum, mur-ac, Natrium muriaticum, nit-ac, ol-j, Oleander, par, Petroleum, ph-ac, Phosphorus, plb-i, Psorinum, Ranunculus bulbosus, Rhus toxicodendron, ruta, sarr, sars, Scrophularia nodosa, seneg, sep, sil, Staphisagria, still, sul-ac, Sulfur, tarent, Trifolium arvense, trif-p, tub, ust, vac, verat, Vinca minor, Viola odorata, Viola tricolor, zinc

Therapievorschläge

und weiterführende Informationen finden Sie hier:

Bücher

Dieser Inhalt ist Auszug aus verschiedenen Büchern:

Der Sanfte Weg zur Gesundheit, Gisa

Akupunktur, Akupressur, Gisa

Krankheit, der Ruf der Seele nach Heilung, Gisa

Heilen – nicht nur reparieren, Gisa

978393899408-5, Mini

Astrologisches Wissen

Astrologie I, Einführung in die Astrologie der Heilkunde, Gisa

Astrologie 2, Astrologische Urprinzipien in der Krankheit, Gisa

Astrologie 3, So lebe ich gut und fühle ich wohl, Gisa

Astrologische Auswertung mit Geburtsdaten (Ort, Datum, Uhrzeit) auf Anfrage

 

Fachinfo: Ekzem

Psychosomatische Bedeutung

Ich unterdrücke meine Gefühle. Viele Gedanken können nicht zum Ausdruck gebracht werden. Großflächig: es nimmt mir fast die Luft zum Atmen, die Möglichkeit zum Wahrnehmen.

Neues Denken und Fühlen

Ich lebe in Frieden und Harmonie.

Ich finde meinen Ausdruck in mir selbst.

Ich bin kreativ und erfolgreich.

Ich fühle mich sicher und geborgen.

Ich finde meinen Weg.

 

Homöopathie

Details im Lexikon

Acidum nitricum, Acidum sulfuricum, Alumina, Arnica, Arsenicum album, Barium carbonicum, Berberis vulgaris, Calcium carbonicum, Cantharis, Causticum, Collinsonia, Croton tiglium, Dulcamara, Ferrum phosphoricum, Graphites, Hepar sulfuris, Lachesis, Lycopodium, Mercurius solubilis, Mezereum, Natrium muriaticum, Natrium phosphoricum, Natrium sulfuricum, Nux vomica, Okoubaka, Oleander, Petroleum, Ratanhia, Rhus toxicodendron, Sarsaparilla, Silicea, Staphisagria, Sulfur, Thuja, Viola tricolor

Flechte, Lupus

Acidum lacticum, Acidum nitricum, Arsenicum jodatum, Calcium jodatum, Calendula, Carbo animalis, Carbo vegetabilis, Cicuta virosa, Clematis, Formica rufa, Hydrocotyle asiatica, Kalium carbonicum, Mercurius solubilis, Sempervivum tectorum, Strontium carbonicum, Sulfur

Flechte, schuppend

Acidum nitricum, Arsenicum album, Dulcamara, Graphites, Manganum carbonicum, Natrium arsenicosum, Phosphorus, Sepia

Flechte, nässend

Ambra grisea, Arum triphyllum, Bovista, Capsicum, Carbo vegetabilis, Causticum, Chelidonium, Cicuta virosa, Clematis, Conium maculatum, Dulcamara, Graphites, Hepar sulfuris, Kalmia latifolia, Kreosotum, Lycopodium, Magnesium phosphoricum, Mercurius solubilis, Petroleum, Pimpinella saxifraga, Psorinum, Rhus toxicodendron, Sepia, Silicon, Sulfur jodatum, Zincum

Lichen ruber

Arsenicum album, Aurum muriaticum natronatum, Carcinosinum, Cobaltum nitricum, Manganum aceticum, Natrium arsenicosum, Natrium chloratum, Natrium silicatum, Natrium sulfuricum fluoratum, Platinum, Sepia, Thiosinaminum, Thuja

Neugeborene, Ausschlag

Ferrum phosphoricum, Natrium phosphoricum, Natrium sulfuricum

Ringflechte

Hydrocotyle asiatica, Kalium phosphoricum, Mezereum, Sepia, Sulfur, Tellurium, Thuja

Juckflechte, Urtikaria

Aconitum, Anacardium, Antimonium crudum, Apis, Arsenicum album, Bovista, Bryonia, Calcium carbonicum, Cancer fluviatilis, Causticum, Cina, Dulcamara, Hepar sulfuris, Kalium phosphoricum, Kamala, Lycopodium, Medusa, Natrium muriaticum, Nux vomica, Paeonia, Primula, Pulsatilla, Rhus toxicodendron, Rumex crispus, Sepia, Sulfur, Tartarus emeticus, Urtica urens

Exanthem

Acidum benzoicum, Acidum fluoricum, Acidum sulfuricum, Ambra grisea, Anacardium orientalis, Antimonium crudum, Apis, Aqua silicata, Aranea Diadema, Arctium lappa, Arsenicum album, Arum triphyllum, Aurum muriaticum, Borax, Calendula, Causticum, Chelidonium, Cicuta virosa, Clematis, Convallaria, Corallium rubrum, Crotalus horridus, Croton tiglium, Crotalus horridus, Croton tiglium, Dulcamara, Euphorbium, Fragaria vesca, Gallium aparine, Graphites, Hepar sulfuris, Hura brasiliensis, Hydrocotyle asiatica, Iris versicolor, Juglans regia, Kalium arsenicosum, Kalium bichromicum, Kalium carbonicum, Kalium jodatum, Kalium nitricum, Kreosotum, Latium, Ledum palustre, Lycopodium, Mezereum, Natrium muriaticum, Natrium phosphoricum, Oleander, Petroleum, Phosphorus, Psorinum, Rhus toxicodendron, Rumex crispus, Saponaria, Sarsaparilla, Sepia, Silicea, Staphisagria, Strontium, Sulfur, Sulfur jodatum, Tartarus emeticus, Taxus baccata, Vinca minor, Viola tricolor, Zincum

Therapievorschläge

und weiterführende Informationen finden Sie hier:

Bücher

Dieser Inhalt ist Auszug aus verschiedenen Büchern:

Der Sanfte Weg zur Gesundheit, Gisa

Akupunktur, Akupressur, Gisa

Krankheit, der Ruf der Seele nach Heilung, Gisa

Heilen – nicht nur reparieren, Gisa

978393899408-5, Mini

Astrologisches Wissen

Astrologie I, Einführung in die Astrologie der Heilkunde, Gisa

Astrologie 2, Astrologische Urprinzipien in der Krankheit, Gisa

Astrologie 3, So lebe ich gut und fühle ich wohl, Gisa

Astrologische Auswertung mit Geburtsdaten (Ort, Datum, Uhrzeit) auf Anfrage

 

Fachinfo: Starke schmerzhafte, tief gehende Entzündung der Haut an einem Haarfolikel

Psychosomatische Bedeutung

Ich bin äußerst wütend. Ich muss mich fragen, warum (Lokalisation). Ich koche vor Wut und Zorn. Die Wut ist mir unter die Haut gegangen.

Neues Denken und Fühlen

Ich ruhe in mir selbst und bin mit mir zufrieden.

Ich lebe meine eigene Kreativität und bin erfolgreich.

Ich akzeptiere mich, so wie ich bin.

Ich kenne meinen Weg und meine eigene Mitte.

Das Leben ist gut wie es ist.

Homöopathie

Details im Lexikon

Acidum nitricum, Anthracinum, Aqua silicata, Arnica, Arsenicum album, Asa foetida, Belladonna, Calcium fluoratum, Calcium sulfuricum, Carbo animalis, Carcinosinum, Cuprum, Echinacea, Euphorbium, Hepar sulfuris, Hyoscyamus niger, Kalium phosphoricum, Lachesis, Lycopodium, Magnesium carbonicum, Mercurius solubilis, Myristica sebifera, Silicea, Stramonium, Sulfur, Sulfur jodatum, Tarantula cubensis, Vipera berus

Therapievorschläge

und weiterführende Informationen finden Sie hier:

Bücher

Dieser Inhalt ist Auszug aus verschiedenen Büchern:

Der Sanfte Weg zur Gesundheit, Gisa

Akupunktur, Akupressur, Gisa

Krankheit, der Ruf der Seele nach Heilung, Gisa

Heilen – nicht nur reparieren, Gisa

978393899408-5, Mini

Astrologisches Wissen

Astrologie I, Einführung in die Astrologie der Heilkunde, Gisa

Astrologie 2, Astrologische Urprinzipien in der Krankheit, Gisa

Astrologie 3, So lebe ich gut und fühle ich wohl, Gisa

Astrologische Auswertung mit Geburtsdaten (Ort, Datum, Uhrzeit) auf Anfrage

 

Seiten: 1 2 3 -->